Was für ein Tag

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Marco Ansing

Autor und Sprecher
AW: Was für ein Tag

Ein schönes kleines Hörspiel.
Erstmal ein dickes Lob an alle Sprecher. Tolles Schauspiel. Und mir völlig unbekannte Stimmen, die ich aber auf jeden Fall wieder hören möchte.
Mir sind natürlich ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die ich kurz nennen möchte:
  • Eine Beleidigung wird nicht durch die Polizei bearbeitet, sondern über einen Anwalt. Eine Kleinigkeit im Grunde, aber als ich das Hörspiel hörte, stutze ich an dieser Stelle etwas.
  • Die Szene wo der Polizist dann da war hättest Du, HaPe, noch ein bisschen mehr geben können. Die Verwirrung und die Unsicherheit, auch das gespielte nervöse Lachen hätten noch stärker sein können.

Besonders positiv fiel mir auf:
  • Die Schauspieler. Auch wenn ich HaPe oben rügte, fand ich ihn sonst großartig. Besonders gegenüber seiner "Frau". Dieses Uninteresse in der ersten Szene war echt gut, gab ein schales Gefühl beim Hörer. Und dann der Anruf vom Chef, großes Kino, Roland!
  • Meine Lieblingsszene: Bei der Masseuse. Großartig, wie auf ihre Gedanken geblendet wird. Nebenbei ganz toll gespielt. Aber storytechnisch war das echt ne feine, runde Sache! Sie mimt die Gutherzige, interessiert sich aber kein Stück für den "Kunden".
  • Nochmal möchte ich die neuen Stimmen loben, die mir das Hörspiel zu einem besonderen Leckerbissen machte. Ich wusste doch, dass der Pool an Sprechern hier groß ist und ungenutzte Talente unterwegs sind.

Feine Sache. Bitte mehr Kurzhörspiele. Ich liebe solche kurzweiligen und mitunter sehr unter die Haut gehenden Werke. Los HaPe, ran an das Skriptboard! :)
 

michelsausb

Laphroaig forever!!!
AW: Was für ein Tag

Ist schon etwas länger her, dass ich es mir angehört habe, aber kann mich gut daran erinnern, super unterhalten worden zu sein. Einziges Manko aus meiner Sicht: der Schluss. Ich habe bis zur letzten Sekunde auf eine gewisse Pointe gewartet, leider kam sie nicht. Der Schluss war zu konventionell, zu "normal", eigentlich nur die logische Konsequenz aus all dem, was zuvor passiert ist.
Ich dachte nur: "okay, er hat`s ja so verdient".....das wars auch schon...
aber alles in allem ein recht kurzweiliges Vergnügen, auch wenn es der Protagonist sicherlich anders empfunden haben dürfte :)
 

Nero

Anne
AW: Was für ein Tag

Hab jetzt auch gerade gehört. Ich fand die Geschichte sehr kurzweilig und gut insziniert.
Die Sprecher fand ich durchweg gut, nur der Hauptdarsteller war zu Anfang noch etwas farblos, wurde später aber besser. Sehr überzeugend fand den ich den Chef des Protagonisten. Der gut ins Telefon geschrieen. ^^
Musik fand ich gut und die Story auch. Langsam brökelte ihm alles weg und er hats einfach nicht gemerkt. Schön fand ich da die Szene mit der Prostituierten, die ihn als Arschloch wahrnimmt aber für das Geld ihm was vorsäuselt.
Zum Schluss hat mir noch was gefehlt. Irgendein Abschluss und nicht lediglich der Satz. Vll das zuknallen einer Tür oder so. Irgendwas, was geräuschlich auch sagt "Jetzt ist schluss" oder "jetzt ist es endgültig aus".
Insgesamt aber fand ich das Stück gut.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben