Sprechprobe: Sound Spell

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Also die "neuen" Aufnahmen aus dem Kleiderschrank klingen leider noch nach Kiste. Du kannst ja mal Dein Setting hier einstellen. Vielleicht gibt Dir der eine oder andere einen guten Tipp.
Im Augenblick reicht mir das für ein Intern noch nicht.
Ich kenne andere Schrankaufnahmen, die sich nicht nach Kiste anhören.
Bleib dran!
 

Sound Spell

Hoertalker
Sprechprobe
Link
So, ich habe jetzt mal ein anderes Mikrofon (kein USB) benutzt. Weiß aber nicht ob ich es behalte, deswegen wäre schnelle Rückmeldung sehr nett. :)

1. Freudig

 

2. Wütend

 

3. Traurig

 

4. Hörbuch

 
 

Sound Spell

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Ich habe sie jetzt zugegebenermaßen absichtlich nicht so laut gemacht. Wenn ich nochmal lautere machen soll ist das kein Thema.
 

Telliminator

Sample-Collector
Also ganz ehrlich, Du solltest beim Aufnehmen darauf achten, dass Du wenigstens einen Pegel von mind. -12 bis -6 db hin bekommst, wenn Du normal sprichst. Hier musste ich erst mal alles hochziehen, damit ich Dich richtig hören konnte und hab damit natürlich auch jede Menge Schrott mit hochgezogen.
 

Sound Spell

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Also die "neuen" Aufnahmen aus dem Kleiderschrank klingen leider noch nach Kiste. Du kannst ja mal Dein Setting hier einstellen. Vielleicht gibt Dir der eine oder andere einen guten Tipp.
Im Augenblick reicht mir das für ein Intern noch nicht.
Ich kenne andere Schrankaufnahmen, die sich nicht nach Kiste anhören.
Bleib dran!
Hi nochmal,

wollte fragen ob meine neueren Aufnahmen jetzt entschrankt genug sind (Hoffentlich, immerhin benutze ich keine Schrank mehr.)
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo,
also die Aufnahmen sind nun wesendlich lauter und deutlicher zu verstehen.
Allerding ist der Anteil von Raumhall doch noch sehr hoch. Da müsste noch deutlich mehr gedämmt werden.
 

Sound Spell

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Hallo,
also die Aufnahmen sind nun wesendlich lauter und deutlicher zu verstehen.
Allerding ist der Anteil von Raumhall doch noch sehr hoch. Da müsste noch deutlich mehr gedämmt werden.
Sorry das ich gleich schon wieder nerve, aber ich habe ein paar Veränderungen vorgenommen und hätte gerne eine Meinung. Habe jetzt nicht besonders auf die Qualität der Aussprache geachtet, geht nur um den technischen Aspekt. Schnelle Antwort wäre super!

Freudig:

 

Zynisch:

 
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo,
der Klang der Aufnahme ist allgemein dumpfer geworden, als wenn du Höhen herausgefiltert hättest. Es sind noch immer deutlich Resonanzen zu hören, als wenn du in einer Röhre/Kiste sprichst.
Von der Klarheit waren die alten Aufnahmen besser. Dein Problem ist der Raumhall und die Resonanzen.
Versuche es mal mit einem Wäscheständer und Bettdecken. Vielleicht kann das ja ein Weg sein Dein Raumhallproblem zu lösen.

Nicht aufgeben! Gruß Marco
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Wenn du, so wie jetzt, leise deinen Text einsprichst, dann ist von dem Raumhall auch kaum etwas zu hören. Der Klang ist wieder klarer. Ich befürchte jedoch, dass wenn du lauter sprichst, der Raumhall wieder präsent ist. Daher mache lautere Aufnahmen mit Lachen, Wütend oder mal etwas mit Rufen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben