Sonntagsreime

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Wenn am Morgen schon die Tasten klappern
und im Hirn Deine Gedanken rattern.
Die Finger super schnell rotieren
und die Worte Dir notieren.
So wird aus einem leeren Blatt

eine Datei, die Geschichte macht.
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Im Reich der Worte ist man hier zu Haus
und denkt sich coole Stories aus.
Man überlegt sich ganz tolle Plots
und nicht so´n Unfug oder Rotz.
Hier wird noch strukturiert gewerkelt
und nicht mit Worten rum geferkelt.
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Am Sonntag in der Früh,
ich mein Hirn bemüh.
Auf das es mir was reimt.

Doch davor lieg ich im Bett,
da ist es kuschlig und nett.
Beim Aufstehen man keimt.

Nun stapfe ich schnell ins Bad,
der Kaffee schmeckt heut fad`.
Da hab ich fast geweint.

Mit feuchtem Auge geht´s voran,
setz mich an den Computer dran.
Hier wird dann was gereimt.

Nun schau ich´s mir mal an,
ob man´s so schreiben kann.

Ihr seht, es erscheint.



 
 
Zuletzt bearbeitet:

Simistral

Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten
Altweibersommer

Die Abendluft weht kühl durch die Gardine.
Die Sonne legte früh sich schon zur Ruh.
Der Abendhimmel schaut mit ernster Miene.
Ich schließe deshalb schnell das Fenster zu.

Die Spinnen weben eifrig ihre Fäden,
denn Sommerurlaub hatten sie noch nie.
Wie gerne hätte ich Dich hier zum Reden,
Doch du besuchst nur meine Fantasie.

Die warmen Tage waren ziemlich selten.
Die Luft gewinnt fast täglich an Gewicht.
Ich glaube längst, uns beide trennen Welten,
und sicher liest Du niemals dies Gedicht.

Die gute Zeit, kommt sie wohl jemals wieder?
Ich setze mich alleine ans Klavier
und spiele melancholisch seichte Lieder.
--- Wird Herbst da draußen ...
........................................................................ und in mir.

(inspiriert von einem Schlager-Text von Hildegard Knef)
 
Oben Unten