Sonntagsreime

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
... das ist eben nicht nur ein Bild, sondern ein Foto von plastinierten (echten!) Körpern toter Menschen. Du wandelst also durch eine Ausstellung von echten Leichen, welche in verschiedenen "Lebens"Situationen dargestellt werden. Das ist definitiv grenzwertig.
Absolut. Auch wenn ich der von dir dann gezogenen Schlussfolgerung zustimme - und auch wenn ich Naturwissenschaftler bin und keine Probleme damit habe, einen Fisch auszunehmen oder ein geschossenes Reh zu schlachten (aber bevor die Frage kommt: nein, ich schieße nicht selbst): Diese Ausstellung habe ich nicht besuchen können. Hier war auch definitiv meine persönliche Grenze erreicht.
 

BoBo

Mitglied
Gepflegte Haut, der Sonne ausgesetzt,
wird vergehn, verschwinden, wie ihr ganzer Arm

Sie starb, doch wurde nicht verletzt,
wird vergehn, verbleiben, auf der Body Farm

💀
 
Zuletzt bearbeitet:

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Nachgeholt:


Notprogramm

Ein Virus hat in unsrer Welt
so manches auf den Kopf gestellt.
Es wird seit nunmehr bald zwei Jahren
ein hartes Notprogramm gefahren,
das manchem sicher nicht gefällt.

Ich selbst bin aber ein Verfechter
und halte es auch für gerechter,
uns wirklich allesamt zu schützen.
Nein, alles Leugnen wird nichts nützen,
denn ohne das ging’s vielen schlechter.

Denkt an die Intensivstation:
Dort starben gar zu viele schon!
Drum meine ich, ihr sollt nicht schimpfen.
Statt dessen lasst euch bitte impfen.
Und bleibt gesund. Das ist der Lohn.
 

Alefa

Nur-Hörer
Nicht von mir, aber passend dazu:
Impfkaspar-1632291097.jpg
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Die Einsamkeit mich völlig zerfrisst,
weil Du wieder Mal nicht bei mir bist.
Die Wohnung wirkt so still und leer.
Warum ist´s mir im Herz so schwer?
Ich vermisse Dich, Du süßer Schatz.
Für Dich, da find ich doch nie Ersatz.
Jetzt sitz ich hier und schreibe Dir,

doch lieber wär mir, Du wärst hier.
 

BoBo

Mitglied
Zwei Kreuze waren schnell gemacht,
war keine schwere Wahl,
Mal sehn wer dann nach sechs Uhr lacht,
der Angie ist's egal.
Zum Glück hab ich per Brief gewählt,
weil's heute in die Sonne geht.

Ein Dank geht noch an @Simistral,
da draussen in'nem Wahllokal.
Weil er als Demokrat gefällt,
und dort dafür die Stellung hält!
 
Zuletzt bearbeitet:

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Im Wahllokal die Urne steht.
Der Wähler heute wählen geht.
Er weiß schon, was er wählt,
hat sich zuvor damit gequält.

Von oben Rechts nach unten Links
mit dem Kugelschreiber gings.
Das Gleiche nochmal von Links nach Rechts,
so kreuzt ihr an, Euren Sieger, des Gefechts.

Der Zettel muss dann in die Urne rein,
denn nur so, geht Eure Stimme ein.
Am Abend wird dann ausgezählt
und man sieht wer wurd gewählt.
 

Telliminator

Sample-Collector
Sprechprobe
Link
Die Stille schreit leise in den Raum.
Was sie so ruft, versteht man kaum.
Das Ohr vernimmt das Gebrülle nicht.
Auf das Geschrei, man gern verzicht.
Ach, es ist so still in lauten Räumen.
Da lässt es sich von Lärm nur träumen.

#Paradox
 

BoBo

Mitglied
Gar manchem ist es einerlei,
doch grade ist es Zwei vorbei.
Es kostet niemanden die Ruh,
geht's heftig schon auf Dreie zu.
Ist's Viere dann, kaum einer darbend,
da wird’s schon langsam Feierabend.
Um Fünfe dann, man mags kaum glauben,
will's langsam mir die Worte rauben.
Wenn's Sechse ist, ist's ganz schön spät,
dem Reim langsam die Luft ausgeht.
Minuten noch, dann ist es Sieben,
sag an, wo ist die Zeit geblieben?
Respekt - bis hierher hast's gelesen,
schon ist's der ganze Reim gewesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

BoBo

Mitglied
Nochmal geliebt (nach Rücksprache mit Telli(minator) 🖖)

Hallo,
deine Texte für die Reime sind schon schön …
doch holpern sie so dann und wann,
drum hab ich mal dran rumprobiert,
ob man vielleicht was ändern kann?

Dein Gedanke aufgegriffen, sieht zwar leicht verändert aus,
hier und da was abgekniffen, ich hoff' du bist nicht bös darauf?

Die Liebe ist kein flaches Wort,
beschränkt auch nicht auf einen Ort.
Gar wie ein kom'sches Gefühl,
so völlig frei und ohn' Kalkül.


Text: @Telliminator & BoBo 🙏
 
Zuletzt bearbeitet:

Simistral

Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten
Philosophisch

Gewissermaßen und beziehungsweise
ist unser Leben bläulich und quadratisch;
ein Schnellzug ohne Fahrplan, ohne Gleise,
ein Regenbogen, schlank und aromatisch.

Vielleicht ist es ein Schachbrett ganz aus Jade
mit dem ein Gott spielt an verschneiten Tagen,
vielleicht ein Irrtum, doch das wäre schade ...
... was Leben wirklich ist, ist schwer zu sagen.

:unsure:
 
Oben Unten