Reale Dystopie... (K)eine Horrorgeschichte!

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hey,
ich weiß, dass dieses Thema nur peripher was mit dem Hörtalk zu tun hat. Und ich bin wirklich kein Freund von Meinungsmacher-Spam...

Da ich jedoch denke, dass uns dies alle angeht, und wir ja mit vielen unserer Hörspiele quasi auch Dystopie-Experten sind, und ich obendrein schon weiterführende Arbeit zu diesem Problem und möglichen Lösungsansätzen geleistet habe, möchte ich Euch folgendes nicht vorenthalten. (Möglicherweise kann dieser Post ja auch inspirierend wirken):

Ein extrem wichtiges Thema, das unsere Freiheit wirklich betrifft. (Vielmehr, als diese leidige Pandemie und ein paar Masken!) Denn diese Mechanismen kommen auch auf uns zu. Bzw. wirken sie schon versteckt...

Brave new Big-Data „Socialism“.


Ich hab mich dazu vor Jahren schon zu Wort gemeldet und Lösungsansätze zur Disposition gestellt, doch leider haben damals Saarbrücker „Philosophen“, erfolgenreich starke Bedenken geäußert, sich damit eingehend auseinanderzusetzen:
Heterotopische Uni
 
Zuletzt bearbeitet:

Brandywine

Falko Diekmann
Ich hab das Video noch nicht gesehen aber von dem "Social Credit" System hab ich erst kürzlich gehört. Bewerten die Leute sich da gegenseitig oder übernimmt das ein Algorithmus?
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ich hab das Video noch nicht gesehen aber von dem "Social Credit" System hab ich erst kürzlich gehört. Bewerten die Leute sich da gegenseitig oder übernimmt das ein Algorithmus?

Algorithmen, Überwachungskameras, Face-Recognition, Big-Data AI´s, Zuckerbrot und Peitsche, Blacklisting, öffentlicher Pranger, Belohnungen für Denunziantentum, Repressionen für Familienangehörige etc.... Das volle Programm! :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Lady Curly

Lockig-flockige Sprecherin
Sprechprobe
Link
Erschreckend. Ich lese gerade das Buch "K.I." von Christian J. Meier (übrigens absolut empfehlenswert) und genau dieses System wurde darin beschrieben. Ich dachte bis gerade, dass es - Stand heute zumindest - reine Fiktion ist. Aber nein, es ist Realität. Wenn ich dann darauf schaue wie es laut Buch im Westen aussieht, ist es gar nicht einmal so abwegig, dass in naher Zukunft alles genauso und noch härter läuft wie Slowfox es beschrieben hat. Absolute Kontrolle durch KIs und die eigene Freiheit wird einem lediglich vorgegaukelt. Unmündigkeit lässt grüßen.
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Eine Korrespondenz zum Thema auf LinkedIn, die ich euch nicht vorenthalten will:

Martin Bracke:
Was ist der Unterschied zwischen Punkten und Geld? Ach Geld kann man vererben. Auf Dauer wird die Ki mehr leisten können, nur ob sie das will?


Ich:
Hey Martin, das ist ein wirklich interessanter Aspekt. Ich würde sagen, dass ein feiner Unterschied zwischen dem Chinesischen Punktesysthem und unserer Ökonomie besteht. Doch wenn ich genau hinschaue, geht der wirklich gegen marginal. In beiden Fällen kreiert der Mensch ein System der Machtverteilung und Regulierung, welches sich zum Moloch entwickelt, der diese Macht dem Individuum entzieht und es versklavt.

Vielleicht ist dieser Vorgang für uns nur sichtbarer, wenn wir mit der Realität des chinesischen Systems konfrontiert werden. Unser eigenes Hamsterrad sind wir viel zu gewohnt, um es klar zu erkennen. Außer wir heißen z.B. Allan Ginsberg.


Über den möglichen „Willen“ einer KI, habe ich in den Grundgedanken zum Projekt der heterotopischen Universität einiges gesagt, die hier gehört werden können:


Martin Bracke:
Wird sie uns als Schöpfer Ehren gleich eines G,tts?


Ich:
Mit G‘tts sind doch nur einige Naturvölker gut gefahren. Und die hatten mehrere davon.

Achso, Du meintest ob wir wohl verehrt werden.?

Fährt ein G‘tt jemals gut mit seinen Verehrern? Die ihn interpretierend verbiegen und sich auf sein Zeugnis berufen nach ihrem eigenen Dünken?


 
Zuletzt bearbeitet:

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
In meiner Social-Ranking-App bin ich bezüglich des oben geposteten Inhalts auf folgenden Artikel aufmerksam gemacht worden.
Natürlich per PN, da die Person Angst hatte sich öffentlich dazu zu Äußern...

Ja, in unserer Welt sollte man schon verdammt wasserdicht argumentieren können, um sich nicht ungewollt in die Nesseln gesetzt zu sehen. Ich sag nur Augen auf, Seele an und wahrhaft kreatives Denken entwickeln, um kommunikationsfähig zu bleiben, mit den Menschen hinter der Maschinenmaske...


MissX:
Passend zu Deinem Post ist - falls Du sie nicht ohnehin schon kennst - die Black Mirror Folge ‘Nosedive’. Hier ein Artikel, der sie mit dem Thema Deines Posts verknüpft:


Die Folge ist wirklich gruselig. Und gnade uns wer weiß wer, wenn sich das durchsetzt. Bin ich froh, nicht mehr 15 zu sein...


Ich:
Nun, wenn Du Dir mal die neuen Kommentare zu meinem Post anschaust, wirst Du feststellen, dass wir schon lange in einer ähnlichen Welt leben. Wir haben uns halt nur daran gewöhnt, deshalb fällt es nicht so ins eigene Auge, wie der schmerzende Splitter einer solchen Dystopie...

Dort findest Du übrigens auch inspirierende Links...

MissX:
Ja, das stimmt wohl... ich habe mich da bisher nur sehr zurückgehalten - weswegen ich Dir auch nicht öffentlich geantwortet habe, sondern per Nachricht😝

...

Die BlackMirror-Folge heißt auf Deutsch übrigens Abgestürzt und ist die erste Folge der 3tten Staffel.

Liebe Grüße,
Boris
 

thejoker2305

New member
Hallo zusammen,

die Black Mirror Folge ist mir zu diesem Thema auch gleich eingefallen. :rolleyes:

Bestimmt gibt es Vorteile in eine Gesellschaft, die auf sozialen Bewertungen basiert, aber nur solange man in der Gesellschaft
funktioniert/funktionieren kann/möchte. Alle Handlungen, Gespräche - ja sogar das eigene Denken laufen darauf hinaus anderen
zu gefallen und immer mehr seines Selbst zu verstecken - solange es geht.

Ich denke die Nachteile eines Social Scoreings Systems überwiegen gegenüber den Vorteilen. Denn Vorteile gibt es nur für die,
die in diese Gesellschaft passen (oder sich komplett verstellen), alle anderen Menschen landen im negativen oder niedrigen Wertungsbereich.

Ich habe noch nie verstanden, wie man Influencer als Berufszeichnung verwenden und so selbstherrlich werden kann.
Es scheint eine perfide Mischung zwischen Rattenfänger und Callgirl/-boy zu sein. Denn ich denke die Influencer waren oder
sind der Beginn des Übels des Social Scoreing.

Ich hoffe nur, dass diese Idee schnell wieder im Sande verläuft - obwohl es ein Land mit einer großen Bevölkerungszahl ist.

Viele Grüße
Mirco
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben