Mic

Stimmig A_H

Well-known member
Sprechprobe
Link
Next week kommt mein neues Mic. T.Bone sc420. Aktuell habe ich ein tascam dr05x. hoffe auf ein upgrade für sprachaufnahmen.

ich weiss die miesten scheinen das rode nt1 zu präferieren aber ich möchte mir das, aktuell zumindest, noch nicht leisten....
Was für mich wichtig ist: Ich habe gesehen das ich im T.Bone, kopfhörer anstecken kann. Allerdings sehe ich auf den Bildern keine Lautstärkeregelung.

Muss ich das über die PC Software regeln und auf was muss ich achten das ich kein delay habe auf den kopfhörern???

p.s. gibt es ein Micro welches den Vorzug des Tascams vereint mobil zu sein und intern zu speichern?

beste Grüße der andré
 

Alex

Erst wer sieht was er liest, erzählt...
Sprechprobe
Link
Ahoi,
ohne unken zu wollen, ich vermute eine Verbesserung wirst du mit dem SC420 nicht erreichen.
Das DR05 (ich habe es auch) ist von der Aufnahmequali recht amtlich und auch sehr rauscharm.

Wenn du vom Rode NT1 sprichst, das ist wirklich nicht übel. Nicht zu verwechseln mit dem NT1a, was ich persönlich furchtbar finde.
Für gesunde Sprachaufnahmen würde ich in der Einsteigerklasse ein AT2020 oder besser das AT2035 in Verbindung
mit einem Scarlett Solo oder einem ID4 empfehlen. Das kostet sicher ein paar Mark mehr aber da machst du im Einsteigerbereich einen großen Schritt vorwärts zum DR05 und hast auch langfristig was davon.
Daher mein Tipp, besser weiterhin mit dem DR05 aufnehmen bis das Budget passt.

Was für mich wichtig ist: Ich habe gesehen das ich im T.Bone, kopfhörer anstecken kann. Allerdings sehe ich auf den Bildern keine Lautstärkeregelung.
Die Lautstärke ist fix. Da müsstest du theoretisch den KH Ausgang über einen Mixer routen um das regeln zu können.

p.s. gibt es ein Micro welches den Vorzug des Tascams vereint mobil zu sein und intern zu speichern?
Das können nur die Field Recorder. Tascam und Zoom H Reihe.
 

Stimmig A_H

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ahoi,
ohne unken zu wollen, ich vermute eine Verbesserung wirst du mit dem SC420 nicht erreichen.
Das DR05 (ich habe es auch) ist von der Aufnahmequali recht amtlich und auch sehr rauscharm.

Wenn du vom Rode NT1 sprichst, das ist wirklich nicht übel. Nicht zu verwechseln mit dem NT1a, was ich persönlich furchtbar finde.
Für gesunde Sprachaufnahmen würde ich in der Einsteigerklasse ein AT2020 oder besser das AT2035 in Verbindung
mit einem Scarlett Solo oder einem ID4 empfehlen. Das kostet sicher ein paar Mark mehr aber da machst du im Einsteigerbereich einen großen Schritt vorwärts zum DR05 und hast auch langfristig was davon.
Daher mein Tipp, besser weiterhin mit dem DR05 aufnehmen bis das Budget passt.


Die Lautstärke ist fix. Da müsstest du theoretisch den KH Ausgang über einen Mixer routen um das regeln zu können.


Das können nur die Field Recorder. Tascam und Zoom H Reihe.
Danke für die Info...

Habe jetzt ein wenig rum Experimentiert. Tatsächlich empfinde ich die Qualität besser als vom Tascam. Auch sind die Umgebungslaute die ich leider nicht dämpfen kann (ich kann mit dem Tascam tatsächlich bdie Nachbarn abhören ... :ROFLMAO: ) mit dem T Bone weniger... Auch klingt der Sound massiger, pompöser und das Rauschen ist geringer... Es ist im Fazit keine exorbitante Besserung aber immerhin ein wenig.

Habe leider keine Möglichkeit für Mixer und Vollausstattung, dafür fehlt mir einfach der Platz ..

Habe mir ein OTG USB c geholt. Da bin ich tatsächlich mit dem TBone Mobil da ich alle Aufnahmen ins Handy einspeise. Strom kommt dabei vom Handy... Der Nachteil ist, so glaube ich, das nach den Sprechpausen immer ein fade in zu verzeichnen ist. Da weiss ich nicht ob's am Handy selbst liegt (ist ja selbst wie ein minimalistischer Mixer) oder oder an der jeweiligen App... Habe eine Aufnahme begeistern Abend gemacht zu und da schwanken die Lautstärken hin und wieder mal... Argerlich... Aber ich bin dran am tüfteln...

Aber ey, ich danke dir dennoch für die Info denn das at 2020 /2035 stand auch auf meiner Liste ich weiss gar nicht mehr warum ich mich dagegen entschieden habe... Hätte wahrscheinlich erst auf deine Nachricht warten sollen... 🙈🤷‍♂️

Das sind die Lehren des Lebens...
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben