H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens – Box 2: Der Schatten über Innsmouth und andere Horrorgesc

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Poldi

Super-Hoertalker
H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens – Box 2: Der Schatten über Innsmouth und andere Horrorgeschichten



Ein junger Mann unternimmt eine Reise durch Neuengland, um Land und Leute kennenzulernen. Dabei strandet er auch in der verfallenen Hafenstadt Innsmouth, die schnell eine düstere Faszination auf ihn ausübt. Doch je länger er in der kleinen Stadt verweilt, desto mehr erfährt er über den Schrecken, den die Bewohner freiwillig auf sich genommen haben...

H.P. Lovecraft hat einen riesigen Fundus an Geschichten hinterlassen, dessen düstere und bedrohliche Stimmungen immer wieder deutlichen Einfluss auf die moderne Pop-Kultur. Folgenreich hat von der ihm gewidmeten Reihe „Bibliothek des Schreckens“ eine zweite Produktion veröffentlicht, die viele weitere Vertonungen seiner Geschichten enthält. Den größten Teil nimmt der titelgebende „Schatten über Innsmouth“ ein, der als inszenierte Lesung umgesetzt sind. Einige Rollen sind dabei verteilt, doch da die Erzählung an sich schon eher als Bericht, als Monolog umgesetzt ist, wirkt es doch eher wie ein Hörbuch mit einigen geschickt eingebundenen Geräuschen. Doch man kann sich sehr gut auf Lutz Riedel einlassen, der die Stimmung sehr intensiv wirken lässt und den steigenden Schrecken gekonnt umsetzt. Anschließend gibt es noch über eine halbe Stunde an Hintergrundinformationen über die Novelle, die ebenfalls sehr lebendig und interessant aufbereitet wurden. Mit etwa drei Stunden und 20 Minuten ist auf der ersten MP3-CD noch „Das Flüstern im Dunkeln“ an, wobei David Nathan als Erzähler ebenfalls eine sehr packende Atmosphäre schafft, zumal wieder ein ganz anderes Szenario aufbaut, das eine ganz andere Facette von Lovecrafts Schaffen zeigt. Muriel E. Eddys persönliche Erinnerungen an Lovecraft nehmen eine weitere halbe Stunde ein und sorgen für eine Annäherung an den Autor selbst. Die zweite CD bietet die komplette Geschichten-Sammlung „Jäger der Finsternis“ mit sechs weiteren Lesungen, die mal unter einer halben Stunde, mal knapp 120 Minuten laufen und an ganz unterschiedlichen Punkten ansetzen. Auch hier werden sehr starke, einprägsame Szenerien aufgebaut, die mit vielen Details ausgeschmückt sind und als Lesungen sehr gut funktionieren.

David Nathan ist mit seiner markanten Stimme eine Bereicherung für diese Produktion, er schafft es, die verschiedenen Stimmungen einzufangen und immer weiter auszubauen, wobei er auch die vielen Feinheiten der Geschichten gekonnt betont. Lutz Riedel spricht die Titelgeschichte sehr düster und dräuend, konzentriert sich immer voll auf den Moment, baut aber dabei auch den Spannungsbogen gekonnt auf. Gefreut habe ich mich sehr über die wunderbare Dagmar Berghoff, die Muriel E. Eddys Erinnerungen an den Autor sehr lebendig und betont spricht, was mir sehr gut gefallen hat. Auch Nana Spier, Torsten Michaelis und Frank Gustavus sind zu hören.

Die beiden MP3-CDs befinden sich in einem stabilen und ansehnlichen Digipack, welches natürlich ziemlich düster gestaltet und eher nüchtern gehalten ist. Neben dem Logo der Serie mit den beiden Totenschädeln gibt es keine weitere Zeichnungen, sodass das Cover fast schwarz mit nur wenigen Verzierungen am Rand spärlich geraten ist. Im Inneren gibt es eine übersichtliche Trackliste, sodass man die einzelnen Geschichten schnell wiederfindet.

Fazit: Diese Sammlung bietet zahlreiche unterschiedliche Geschichten, mal abendfüllend, mal als Kurzgeschichte, aber immer wird eine sehr düstere und bedrohliche Stimmung erzeugt. Die Lesungen sind mit starken Stimmen besetzt, die die jeweilige Atmosphäre sehr intensiv umsetzen. Gekonnt ergänzt durch zwei andere Texte bekommt man noch viel Hintergrundwissen über den Autor und sein Werk.

VÖ: 1. März 2019
Label: Folgenreich
Bestellnummer: 0602577308826
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben