[Frage] Schnitt - Ausgangspegel

Nee

Schokoladenvernichterin
Sprechprobe
Link
Hallo zusammen,

Wenn ihr ein Hörspiel schneidet, wie definiert ihr dann den passenden Ausgangspegel?
Habt ihr einen spezifischen Wert auf den es hinauslaufen sollte?
 

Delay

Well-known member
Sprechprobe
Link
Also wenn es nach Ausgangspegel für das fertige Hörspiel geht tendiere ich zu -3dB.
Es muss einfach homogen sein, also Stimme immer klar verständlich, SFX knackig aber nicht zu extrem, je nach Bedarfsfall natürlich. Die Ambience die hörbar aber nicht zu aufdringlich sein sollen.
Letztlich wenn du es abmischt kannst du am Ende mit einem Limiter die Endausgangslautstärke festlegen. Schöner und natürlicher ist es wenn man den Limiter am besten gar nicht braucht, wobei ich dieses nützliche Tool gar nicht verteufeln will, aber es sollte schlussendlich einfach so wenig wie nötig zu tun haben am Ende.
Schlussendlich ist es auch eine Geschmacksfrage. -1dB sollte man auf jeden Fall einhalten, der Rest ist eigentlich persönliche Präferenz.
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Moin,
das wird immer mal wieder diskutiert. Also zum Schnitt generell sehe ich das ähnlich wie @Delay und für mich ist die Stimme das wichtigste Element: Die muss immer verständlich sein! Und dann sollte alles zusammen homogen sein.

Zu den Pegeln kenne ich hier mindestens 2 Threads:
https://www.hoer-talk.de/threads/lautheit-und-maximaler-peak.32712/#post-399950
und
Hörspiel Mastern

Ich denke da ist ne Menge Information drin und auch ein paar nützliche Links.
Wichtig beim maximalen Pegel ist das du nicht nur den Peak betrachtest sondern auch den TruePeak!
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben