Sprechprobe FaderFummler

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Spirit328

Veni, audi, secari
Teammitglied
@FaderFummler

Herzlich willkommen im hoer-talk-Forum und vielen Dank für Deine Sprechproben.

Der Ausdruck kommt gut rüber und ich glaube Dir Deine Rollen.
Doch an der Technik und an der Akustik müssen wir noch etwas optimieren.

Es ist alles recht leise und demzufolge rauscht es vernehmlich.
Jetzt hängt es davon ab, wie Deine Technik aussieht. Wenn Du ein Mischpult benutzt, dann schau mal HIER nach, da habe ich einen Lösungsansatz beschrieben.
Wenn Du über einen Mikrofonvorverstärker gehst, dann versuch mal solange den "Gain" Regler nach rechts zu drehen bis die rote Lampe leuchtet bzw. aufblitzt. Dann wieder ein klitze kleines Stück zurück nach links drehen und vielleicht machst Du Dir eine Markierung oder Foto davon. Im weiteren Verlauf der Signalkette (Mikro -> Vorverstärker -> Computer) musst Du dann die Lautstärke so anpassen, daß es möglichst laut ist, aber noch ein Stückchen "Luft nach oben" ist. Sprache ist sehr dynamisch und Du sprichst auch sehr dynamisch. Da ist ein bißchen Reserve zum Schutz vor Übersteuerungen hilfreich.
Bitte KEINEN Kompressor, Limiter o.ä. verwenden. Auch das schränkt die Möglichkeiten für die Cutter ein Deine Stimme in das Gesamtklangbild des Hörspiel einzufügen enorm ein.

Dann die Akustik. Leider ist der Raum in dem Du sprichst zu hören. Wenn Du schon eine Dämpfung hast, dann ist es leider noch nicht genug.
Gerade wenn Du lauter sprichst (z.B.: Wut), dann wird der Raum hörbar. Das ist schlecht für die Weiterverarbeitung Deiner Aufnahmen. Diesen Raumhall bekommt man nicht mehr weg und wenn das Skript von einer kleinen Besenkammer spricht in der sich zwei Personen vor ihren Verfolgern verstecken und es klingt nach Zimmer, ist das nicht gut.
Deswegen ist es erforderlich den Aufnahmeraum so "trocken", sprich so wenig Raumhall wie mit vertrebarem Aufwand möglich, zu machen. Dann haben die Cutter alle Möglichkeiten und können den Raum akustisch so groß oder klein machen, wie es erforderlich ist.

Schau mal HIER nach, da hat ein Kollege mit bescheidenen Mitteln erstaunliches erreicht. (Dolax). Vielleicht ist das eine Hilfe für Dich.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben