Einstellungen für eine Stimmverzerrung

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

pierre_horn

Autor und Produzent
Hallo zusammen,

@Gerrit und ich schrauben mal wieder an einem Hörspiel. Dabei spricht ein Charakter mit einem Stimmverzerrer über das Telefon. Dabei ist wichtig, dass die Originalstimme (weiblich) nicht erkannt werden darf (nicht einmal, dass es sich um eine Frau handelt). Wir wissen nicht genau, wie wir diese Verzerrung am geschicktesten einstellen. Hier einmal der Original-Take:
 

Hier unser ester Entwurf (noch ohne Telefoneffekt):
 
Die Einstellungen:
Pitch-Shifting: -9,9
Time-Stretching: 0,94

Hättet ihr eine Idee, wie man das noch verbessern kann?

Liebe Grüße,
Pierre
 

Gerrit Kock

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Ich würde vielleicht auch auf klassische tools zurückgreifen. Zum Beispiel mit einem Compressor das Signal richtig kaputt komprimieren. Für gute Verzerrungen ist auch der kostenlose Camel Crusher sehr gut. Ansonsten klingt eure Version schon recht gut finde ich. Vielleicht noch etwas mehr Höhen rein bei 2,4 und 8khz und Mitten raus bei ca. 500hz und absenken um die 200 Hz dann klingt es nicht ganz so mumpfig.
Viel Spaß und Erfolg euch weiterhin
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Um das Telefon nachzubilden erstmal Low Cut bei 400 Hz und Hi Cut bei 4 kHz. Ob dann noch weiteres EQing nötig sein sollte? Wirst du dann sehen. Lass auf jeden Fall das Endergebnis hören...
 

pierre_horn

Autor und Produzent
Vielen Dank Euch allen für Eure Hilfe. Wir haben uns mit Euren Tipps mal an die Arbeit gemacht:

Vielleicht spielt ihr mal ein wenig mit dem Vocodereffekt herum?
Haben wir uns angeschaut. Unsere Vocoder waren leider nicht sehr hilfreich. Da konnten wir den Inhalt nicht immer verstehen.

Ich würde vielleicht auch auf klassische tools zurückgreifen.
Das haben wir dann auch versucht. Pitchen und Time-Stretching haben wir wie oben beschrieben belassen.
Um das Telefon nachzubilden erstmal Low Cut bei 400 Hz und Hi Cut bei 4 kHz.
Das haben wir jetzt genau so eingestellt.
Ich würde einen Bitcrusher verwenden und danach noch einen Octaver
Da wir den Bitcrusher nicht so ohne weiteres als Plugin einhängen konnten, haben wir zumindest die Idee des Octaver - in unserem Fall ein Distortion - übernommen.

Hier das Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sind:
 

Wie findet Ihr das Ergebnis?

Liebe Grüße,
Pierre
 

Gerrit Kock

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Klingt viel besser finde ich. Ich finde es eventuell etwas zu schnell gesprochen. Wenn ich nicht genau hin höre in dem Moment dann, denke ich, was hat der gesagt? Vielleicht noch ein tick langsamer machen aber nicht das es ein Effekt gibt. Also kein Time Streching, sondern nur normal langsamer abspielen lassen. Der Effekt ist sonst super
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Ja, das ist doch schon gut. War für mich allerdings ohne nochmal den Originaltrack zu hören nicht zu verstehen. Aber da seid ihr ja bereits dran...viel Erfolg!
 

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi,
ich habe mir mal angeschaut, wie ich das machen würde und habe zuerst mehrere heruntergepitchte Versionen übereinander gelegt (-4, -9, -13 semitones). Dann mit einem einfachen EQ den Telefoneffekt (HIghpass bei 600Hz, +4dB bei 950Hz, +6dB bei 1600Hz, +5dB bei 2600Hz, Low-Pass bei 2800Hz)

 

Der Effekt wird noch bessern, wenn man die drei Pitch-Raten nicht konstant hält, sondern per Automation über die Zeit leicht verändert.

Gruß,
Marcel
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben