Sprechprobe (Intern) Diana

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Es geht auch noch so ... ganz klassich. Nicht ganz so mobil, aber dafür einen richtig guten Sound.
HIER habe ich das mal kurz zusammengestellt.

Ich mag es halt nicht, wenn der ganze digitale Kram in unmittelbarer Nachbarschaft zu den ganz leisen Signalen arbeitet.
Eigentlich fast immer ist da ein Zirpen und Zischen von den digitalen Elementen zu hören.
Zugegeben, sehr, sehr leise, aber hörbar.

Auch wenn ich die Zoom Geräte als sehr mobile Rekorder sehr schätze, (solange man nicht mehr als 60% der möglichen Verstärkung braucht), so finde ich ein ordentliches Mikrofon und eine direkte (also latenzfreie) Abhör-Möglichkeit von unschätzbarem Wert.
Mit meinem Zoom H6 habe ich schon ganz gute Aufnahmen gemacht, aber die Geräte haben technisch gesehen ein paar Einschränkungen.

... und mal ehrlich. Wieviele Sprecherinnen und Sprecher sprechen ihre Texte unterwegs ein? Es sei denn sie brauchen eine passende Atmo. Aber normalerweise machen das die Cutter, denen eine möglichst pure, will sagen, frei von jeglichen Störgeräuschen, Aufnahme am liebsten ist.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Man hört sehr schnell die Grenzen Deiner Technik. Das ist halt so.

ABER .... ich finde Deine Sprache und die ausgedrückten Emotionen sehr authentisch und sie gefallen mir sehr.
Wahrscheinlich liegt das Gerät vor Dir auf dem Tisch. Ich meine ein paar Reflektionen zu hören, die diese Annahme nahe legen.
Ist aber nicht ganz eindeutig.

Die Dynamik Deiner Stimme finde ich sehr gut und wie Du damit gekonnt spielst. 1A. Leider wird dieser überaus positive Eindruck durch die Grenzen der vorhandenen Technik etwas getrübt.
Aber wie meine "Vorredner" schon sagten: Für [intern] ist das schon ganz okay.

Wenn Dir das so viel Spaß macht, wie bei Dir zu hören ist, würde ich etwas in eine bessere Technik investieren; sofern möglich.
Ich empfehle möglichst viel vorher auszuprobieren und erst dann zu kaufen.
Probier ruhig mal ein Setup für 3.000 € aus, dann erkennst Du schnell, was Deinen Ansprüchen genügt und was nicht. Dann hat frau eine Bezugsgröße und kann besser vergleichen.
Um es ganz klar zu sagen: 3.000 € geben selbst viele Profi-Sprecher für ihr Equipment nicht aus. ;-)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben