Grusel/Horror Der Hund (Brandywine)

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Brandywine

Falko Diekmann
Wie bereits angedroht habe ich mich an "Der Hund" von Lovecraft versucht.

Zu meiner Verteidigung:

Um einen Satz von Lovecraft komplett hintereinander zu kriegen braucht man mindestens 4 Lungenflügel. Ja, es rauscht auch...aber daran bastle ich noch.

So, ich hoffe es gruselt sich jemand dabei, nicht nur wegen Sprecherleistung und Tonqualität ;)

Die Musik ist von Antonio Gervasoni (CC)

 

Ein dickes Danke an Stilgar, den Fremen, für die Übersetzungswut ;)
 

Stilgar

Hoertalker
AW: Der Hund (Brandywine)

Ein dickes Danke an Stilgar, den Fremen, für die Übersetzungswut
Bitteschön - aber ich habe zu danken für diese schöne Umsetzung :)

Und jetzt nicht hauen ... dabei ist mir noch "schlimmer" als beim tausendsten mal Durchlesen aufgefallen, daß ein paar Wörter einfach nicht reinpassen - Material oder Schlagen - eigentlich ja bezogen auf Flügelschlagen, hört sich trotzdem seltsam. Im Text hab ich es mal korrigiert.
Irgendwo waren noch zwei, drei Dreher oder Verhaspler, aber kein Wunder bei dem Text - mal nochmal genauer raussuchen. Läßt sich das noch ändern?

Stimmlich und von der Betonung er, hört sich es sehr gut - soweit ich das beurteilen kann.

Ja, sicherlich sind die Sätze schon atemberaubend, grausam, schrecklich ... lang - aber hat doch was :D

Und schon schön gruselig geworden :)

Grüße
Stilgar
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Der Hund (Brandywine)

Um ehrlich zu sein...den (ersten) Abschnitt mit den Pressluftröhren habe ich nicht verstanden...aber nach deiner Vorlage umgesetzt. Dieses Teil mit den Kakophonien jetzt, eingewebt in Dingenskirchen...fand ich schwer.

Die Übersetzung ist an an wenigen Stellen sicher etwas holprig, für mich aber verschmerzlich. Der Geist, der Grundgedanke, das Düstere kommt rüber...selbstverständlich rede ich jetzt von dem Text...nicht von meinem Umsetzungsversuch :)

Andere Meinungen würden mich natürlich brennen :)
 

Stilgar

Hoertalker
AW: Der Hund (Brandywine)

versteckte Preßluftröhren die Reihen von rote Dingen aus Gebeinhäusern, die Hand in Hand in voluminöse schwarze Wandbehänge gewebt waren, hinein in kaleidoskopische Tänze des Todes versetzten.
Das da? Ja das ist leider etwas merkwürdig geworden, das Original ist leider so :confused:, habe mein Möglichstes versucht ... ohne zu sehr davon abzuweichen.

Auf "deutsch":
Hinter schwarzen Wandvorhängen waren Druckluftleitungen versteckt, die blutverschmiertes Zeugs, aus Gräbern, zum Tanzen gebracht hatten. :D
 

Karpatenhund

Karpatenhund
AW: Der Hund (Brandywine)

It was a secret room, far, far, underground; where huge winged daemons carven of basalt and onyx vomited from wide grinning mouths weird green and orange light, and hidden pneumatic pipes ruffled into kaleidoscopic dances of death the lines of red charnel things hand in hand woven in voluminous black hangings.

Ich würde vorschlagen:

... und verborgene Druckluftrohre die mit gewaltigem schwarzem Behang verwobenen Bahnen roter Gebeinhausdinge zu kaleidoskopischen Totentänzen trieben
 
Zuletzt bearbeitet:

Stilgar

Hoertalker
AW: Der Hund (Brandywine)

Danke für die Vorschläge!

Das war Absicht.

Die Preßluftröhren habe ich extra aus einem steinalten Buch herausgekrammt, da sich das Druckluftzeugs so furchtbar modern anhört.

Leichen(haus) hört sich auch schon wieder so neu an, der altmodische Ausdruck bzw. direkte Übersetzung von charnel ist halt nun (Ge)Beinhaus; hier im Süden gibt es sogar noch "Karner". Ein Leichenhaus ist ein mortuary. Oder bessergesagt, das sind zwei ganz unterschiedliche Sachen, in Gebeinhäusern liegen wirklich nur Knochen, manchmal sogar nur die Schädel, alles fein säuberlich aufgestapelt und in Leichenhäusern, alles eben und nach "Körpern" getrennt.

Bei den "dances of death" bin ich mir an der Stelle nicht ganz im Klaren, warum im Original dann nicht "danse macabre" steht. Naja, man kann den Author leider nicht fragen, was denn nun gemeint war - ok kommt zwar beides fast auf das Gleiche heraus, aber das würde dann genaugenommen:
"kaleidoskopische Totentänze"
ergeben, hört sich irgendwie noch seltsamer an :(

Ansonsten war mein Ziel die Übersetzung so nahe am Original wie möglich zu halten, auch wenn es nicht immer berauschend klingt, Unmengen "überflüssiges" Zeug drin steht und man heute vieles anderst schreiben würde.

:gruebel: ich weis auch nicht so recht, da ich den Satz jetzt gar nicht so schlimm fand, vielleicht lese zu viel alten Kram :D

Aber zurück zum Thema - hier gehts um den Vortrag Brandywine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karpatenhund

Karpatenhund
AW: Der Hund (Brandywine)

Übersetzen ist echt ein hartes Brot.
Gerade bei Autoren mit einem so extravaganten Sprachgebrauch wie Lovecraft muss man diesen Riesen-Spagat schaffen: Einerseits dem Autor und Ursprungstext gerecht bleiben, andererseits den Text in eine verständliche und der anderen Sprache angemessene Form bringen.

Ich finde es toll, wieviel Zeit, Mühe und Herzblut du in die ganze Sache steckst.
 

Mond

Super-Hoertalker
AW: Der Hund (Brandywine)

Die Übersetztung ist klasse, ausserdem finde ich Brandys Stimme und seinen Sprachstil super! Nur die Qualität leidet ein bisschen, aber darüber kann man hinwegsehen.^^

Schönet Ding! Resbeckt!

Mfg Mond
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Der Hund (Brandywine)

Jo...ich fänd´s ja auch nicht schlecht wenn die Umsetzung hier Thema wäre...für die Übersetzung gibbet ja nen eigenen Thread ;)
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Der Hund (Brandywine)

Gut. Da scheint´s keine weitergehende Kritik zu geben.
Ob das jetzt an Desinteresse oder Unverständnis liegt sei mal dahin gestellt.
Lovecraft ist halt nicht jedermanns Sache.

Ich krall mir einfach den nächsten Text und interpretiere ihn bei Gelegenheit.

Ein wenig mehr Diskurs hätte ich mir allerdings schon gewünscht, bei einem sonst so lebhaften Forum.

@Stilgar: Hör bloß nicht auf zu übersetzen...mit etwas Zeit kann man was richtig dickes aus den Geschichten machen :)
 

Dennis Künstner

Administrator
Teammitglied
AW: Der Hund (Brandywine)

Ein wenig mehr Diskurs hätte ich mir allerdings schon gewünscht, bei einem sonst so lebhaften Forum.
Das kommt noch, ich muss leider sagen: Ich hab es auch noch nicht gehört. Gerade jetzt im Frühling/Sommer und vielen geilen Tagen, kann das etwas unter gehen. Aber da kommt bestimmt noch was, es ist ja bekannt, dass es oft mal etwas länger dauert ;). Aber ich hoffe auch, dass die ersten Forenmitglieder bald loslegen, wenn die Zeit da ist ;)

Aber sobal ich mich durchgehört habe, gibt es auch Feedback :) :cool:
 

Lavina

S/mile♥ge - aMa no Jaku
AW: Der Hund (Brandywine)

Ja, Recht hat Insane, außerdem stehen bald Sommerferien an, da sind wir umso dezimierter. xD
So, die Meinung eines Dreikäsehochs, ich bin nicht gut im Bewerten. :/
Boah, man hast du Speichelfluss oder hast du das aufgeteilt gelesen? Ich kann so lange gar nicht durchhalten. >.<
Aber es gefällt mir richtig gut, sehr passend zur Atmosphäre und Musik (supi gewählt!).
Richtig packend, ich konnte mir alles richtig gut vorstellen (was ich an manchen Stellen nicht wollte xD).
Ich sollte es mir allerdings nicht mehr im Relax-Modus anhören, da wird man umso angespannter. ^^
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Der Hund (Brandywine)

Boah, man hast du Speichelfluss oder hast du das aufgeteilt gelesen? Ich kann so lange gar nicht durchhalten. >.<
Das meiste ging in einem Rutsch, an einigen Stellen sind aber Schnitte drin. Dankööö för die Blumöön.
Gleich mal kucken gehen was Stilgar neues ausheckt.

(Ich arbeite übrigens an einem Gerät das meinen PC automatisch ausschaltet wenn ich mal grummelig bin ;) )
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben