Science Fiction Daten oder Saures ! eine dystopische Halloween Geschichte

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Holla!

Nachdem @schaldek heute so eine echt düstere Geschichte für Halloween aufgenommen hat, war ich auch angefixt noch schnell was zu Halloween schreiben.

Es ist nur eine etwas chaotische Kurzgeschichte entstanden ca. 500 Worte. Sie ist auch nicht unbedingt gruselig, dafür eher ein dystopischer Science Fiction. Obwohl - vielleicht ist das auch gruselig. :fearscream:

Ich hoffe sie ist nicht zu chaotisch geschrieben...Es war mal wieder alles quick and dirty ;)

HIer ist der Text: https://www.hoer-talk.de/upload/up/500_Daten_oder_Saures!-1572557636.pdf

Und falls das jmd. interresiert, hier ist auch meine schnelle total trocknene Testlesung mit eher feuchter Aussprache:

 


LG
Mr_Kubi
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Danke schön für Eure Feedbacks. ;)

Und toll gelesen! :)
Aber das ist eigentlich nur meine Testlesung bei der ich den Text parallel noch angepasst habe :O
Deswegen ist das teilweise auch so schleppend gelesen.
Ok, ich habe natürlich alle langen Pausen und die "mmmhs" sowie die "Das geht so nicht!" rausgeschnitten ;).

Mal sehen, ob es irgendwann noch andere Interpretationen gibt ;)

Man hört und liest sich ;)
 

Nee

Schokoladenvernichterin
Sprechprobe
Link
Jupp, sehr gruselig! :eek:

Sehr gut geworden. Mal abgesehen von diesem gemeinen Schluss, gefällt mir der Wechsel zwischen längeren und kurzen Sätzen. Das gibt dem ganzen Text eine schöne Dynamik und fängt auch die entspannte Erinnerung, als auch die Anspannung der Situation passend ein.

Ändern würde ich vielleicht den Eröffnungssatz. Es sind für meinen Geschmack zu viele Adjektive und von einer "rot untergehenden Sonne", als auch einem "gespenstischen Nebel" hat man einfach schon zu oft gelesen.
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Danke für die Hinweise.

Ich kann die Kritik mit den Adjektiven nachvollziehen. Schreibtechnisch hast Du vollkommen recht - zu viele Adjektive.

Das mit der rot untergehenden Sonne werde ich aber nicht streichen, da es in einem zukünftigen versmogten Berlin spielt und damit die Auswirkung der Luftverschmutzung auf den Punkt bringt. Über die rot untergehende Sonne hatte ich nämlich im Vorfeld wirklich nachgedacht und das bewusst so geschrieben. Obwohl das ein Klischee ist und es nicht das einzige blieb ;) .
Hintergrund ist aber, je mehr kleine Schmutzpartikel in der Luft, desto röter werden die Sonnenuntergänge ;). Kann man zum Beispiel hier nachlesen wieso.

Gut, das mit dem gespentisch ist Quatsch. Das könnte theoretisch raus. Da gebe ich Dir vollkommen recht.
Das kam mehr oder weniger deshalb rein, weil Halloween war. Sonst gibt es in der Geschichte keine Gespenter...Und ich musste doch irgendwo ein Gespensterbezug unterbringen. ;)

Gewisserweise sind die ersten Sätze also die Assoziationsketten wie es halt auf virtuelle Papier rausfloss. Ohne großartige Korrektur.

Andererseits habe ich die runde Zahl von 500 Wörtern erreicht ;).
Vermutlich werde ich die Geschichte nicht noch einmal anfassen (zumindest nicht in dieser Form). Ich sehe die Story eher als Fingerübung.

Soweit meine Autorensicht.

Trotzdem vielen Dank für Deine Hinweise und die aus Lesersicht vermutlich durchaus berechtigte Kritik. ;)

Beste Grüße
Mr_Kubi
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Nee

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben