Chimären-Blut

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Sprechprobe
Link
Chimären-Blut


https://www.hoer-talk.de/upload/up/Teaser_Poster-1286736105.jpg

Was zunächst wie ein Routinesuchauftrag für Detektiv Mel Rojas beginnt, entpuppt sich als ein finsteres gentechnisches Ränkespiel. Wird es dem Detektiv gelingen, das Geheimnis zu entschlüsseln?

DOWNLOAD

Die SPRECHER in der Reihenfolge Ihres Auftretens

Titel und Abspann:.....................Mario Gießler
Mel Rojas: ...............................Sascha Kubath
Bellatrice De Torno:...................Sabine Graf
Dr. Benker: .............................Sascha Kiss
Janine Schubert: ......................Frauke Hemmelmann
Prof. Dr. Martin De Torno: .........Jan Schröder

COVER-ARTWORK
Wolfram Damerius

SKRIPT, MUSIK UND AUDIOSCHNITT
Sascha Kubath

SOUNDEFFEKTE
Sascha Kubath und thefreesoundprojekt (http://www.freesound.org) unter Verwendung der CC Lizenz 1.0
(http://creativecommons.org/licenses/sampling+/1.0/deed.de)

LAUFZEIT
ca. 25 Minuten

Ein großer Dank geht auch an meine Testhörer.

Eine Produktion von Hörspielprojekt.de 2010 (http://www.hoer-talk.de).
 
Zuletzt bearbeitet:

topracer

Frederic Jacob
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

Jep, hat mir auch gut gefallen! :laechel: Es war doch dein Erstlingswerk, oder?

Freue mich jedenfalls auf dein nächstes Hörspiel. :zwinker:
 

Diabsi

Helmut Buschbeck
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

Insgesamt gute Arbeit. Da solltest Du dran bleiben - für weitere Projekte die besten Wünsche.
Diabsi
 

Civok

Drück mein Bäuchlein!
AW: Chimären-Blut

Mir kam gestern leider was dazwischen, aber der Download läuft bereits. Feedback folgt.
 

Thuda Dragon

Admin in Pension
Teammitglied
AW: Chimären-Blut

Also was ich an erster Stelle mal erwähnen muss: toller Soundtrack, der hat mir gut gefallen. Passt vom Stil her super in das Hörspiel rein und bringt so richtig Atmosphäre. Schöne Sache Kubi! Die kleine Story sprühte für mich auch vor Retro-Charme, hat mir persönlich gut gefallen und erinnerte mich inhaltlich an alte Groschenromane - im positiven Sinne! Also einfach pure Unterhaltung, Spaß haben und ein wenig Trash in der Story machts erst richtig rund. :laechel: Sabine war ein unglaublich fieses Biest und auch Jan liegen die bösen Rollen meiner Meinung nach sehr. Schön wie Du hier Gas gegeben hast und den De Torno gespielt hast. Kubis Interpretation von Mel hat mir viel besser gefallen als eine ältere Version die ich im Ohr hatte. Saschas (aaroms) Spielfreude macht einfach schon beim zuhören Spaß und Frauke hört man auch an das sie nicht erst gestern für Hörspiele spricht. Ich mag diesen kalten Unterton in ihrer Stimme, hier zeigt sie aber das sie auch ganz anders kann. Das Cover... ach, was soll man zu Wolfram noch sagen außer: Du rockst, ich möchte drei Kinder mit Dir, nenne sie Rick, Evi und Hubert und WEHE Du arbeitest nicht bis an Dein Lebensende weiter auch mit mir? :grins: Kurz gesagt finde ich hier eines ganz deutlich hörbar: das Herzblut. Und das ist für mich eines der wesentlichen Elemente aller hier enstehenden Produktionen. :laechel:
 

Nightblack

Meinhard Schulte
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

So, habe es mir auch angehört und hatte gute Unterhaltung. :thumbsup:

Die Geschichte als solche fand ich gut, ich habe gebannt zugehört. Das Thema als solches könnte man auch in einer längeren Version verpacken, aber hier ging es ja von vornherein um ein Kurzhörspiel wenn ich mich nicht irre. Von daher - gut gemacht, klasse!:thumbsup:
Anfangs fand ich den Erzählpart des Detektivs nicht so gut betont ( z.B. bei den Donnerstagen... ) wurde aber meiner Meinung nach dann besser. Nur bei einem bin ich unschlüssig:gruebel:: Wenn der Detektiv von der zweiten Spritze erzählt erzählt er dies als würde er die Schmerzen grade ertragen - als Erzähler - wie gesagt weiss selbst nicht genau , ob mir das gefällt - da es mir aufgefallen ist, wohl eher nicht.
Dann Sabine - anfangs dachte ich bei der Stelle wo sie Mel etwas vorheult - "nicht so gut, wirkt nicht echt" . Diese Meinung hat sich natürlich bis zum Ende des Stücks ins Gegenteil umgeschlagen - das Heulen war an der Stelle genau richtig. Suuper!:yahoo:
Auch die anderen Sprecher fand ich gut.:thumbsup:
Musik ist bekanntlich Geschmackssache. Wie Sven Matthias schon schrieb sollte sie zum Genre passen. Ich finde zu 80% tut sie das auch. Der Drumpart am Anfang gefällt mir persönlich jedoch nicht so gut dazu.:thumbdown:
Das Cover: Wenn ich es im Regal eines Kaufhauses sähe,würde es mein Interesse wecken. Wenn ich über das Bild anfangen würde zu denken, nachdem ich das Stück gehört habe würde ich die Praktikantin suchen. Bei den Abbildungen der Frauen auf dem Plakat und ich glaube Inlett verbinde ich keine mit der Praktikantin. Sie sehen beide aus, als hätten sie ein Abendkleid an. Vllt wäre ein Laborkittel angebracht gewesen. Doktor Benker sieht auch nicht unbedingt aus wie ein Mitdreissiger.
Aber sie gesagt - das denkt man evtl nur, wenn man versucht eine Kritik zu schreiben. Für ein Cover ist das erstgenannte Kriterium sicherlich wichtiger.:)
Zum Cut: Da hast du gute Sounds gefunden. Ich hätte sie nur versucht räumlicher einzubauen.:gruebel: Bsp. Türklopfen rechts Mel geht von links nach rechts um Tür zu öffnen. Protagonisten gehen von rechts zur Mitte und so weiter..
Aber das sind wiederum nur Kleinigkeiten, die mir beim ersten Hören kaum aufgefallen sind sondern nur, weil ich jetzt auch mal eine Kritik zu einem hier im Forum produzierten Hörspiel schreiben wollte.

Fazit: 1 Yahoo, 3 Thumbsup, 1 Smiley gegen 2Grübler und 1 Thumbsdown (der nur nach meinem Geschmack geht)
Da fällt das Urteil unbedingt positiv aus!!!!!
 

Frederic Brake

Berufspessimist
AW: Chimären-Blut

"Unterschriften gegen Fruchtfliegenversuche":rofl:

Nee, ehrlich, Mr. Bogart, das war schon cool. Hattest du einen Trench an beim Schreiben.

Wirklich feines Dingens. Wie ich neidisch (und immer noch auf die Umsetzung von "Leben versichert" wartend) anerkenne.:D

lg
Dave
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

Hattest du einen Trench an beim Schreiben.
Nee, ich saß nackt auf ´nem Operationstisch...Nee ist auch Quatsch...Habe das Ding in meinen Schluffi-Zu-Hause Klamotten getippt.

@NIGHTBLACK
Erzähler=Akteur
Das wollte ich so, weil ich irgendwie mit so Pulp Detektivgeschichten einen Ich Erzähler verbinde.

Musik
Für mich ist der erste Song auch der Schwächste im ganzen Hörspiel, aber nicht wegen den Drums. Das war der erste den ich für CB komponiert hatte. Da war ich noch nicht im Flow drin.

SOUNDS
Die Sounds habe ich - bis auf die Schüsse- nicht zusammengesucht, sondern extra aufgenommen. Bei einigen Sachen bediene ich mich dem, was man beim Film wohl Foley nennt. Ich glaube der Doc oder Badda hatten im Premieren-Chat auch eine Anmerkung dazu. Auch wenn Sie mit dem Foley Instrument was ich gerade in dieser Szene benutzt habe, falsch lagen. :D

Wie gesagt, die Schüsse sind aus dem Freesoundprojekt. Den Rest habe ich mit Hilfe von Familie und Freunden selbst aufgenommen.

Mischung
Vielleicht hätte ich mehr FX Sounds mono aufnehmen sollen. Ich habe mich bei einigen Sounds auf das natürliche Stereobild verlassen. Nachdem ich Jelns Tutorial aber gehört habe, scheint es so, das ich einige FX Sounds besser mono aufnehmen und dann nach links rechts geschoben werden sollten. Das habe ich zwar auch mit vielen Sachen gemacht. Naja...für nächste Mal ;)

@ThudaSven
Ein Lob vom Meister. Danke :eek:

Aber Du bist jetzt schon der zweite Blaue der mich auf die erste unglückliche Testversion anspricht...Wie kommt denn das? Da wussten doch nur zwei Leute aus dem Forum von :eek: .

Aber scheinbar kennt die Version hier jeder! Hilfe! Ich versinke vor Scham im Boden

....Oder verdienen sich da meine Testhörer hinter meinem Rücken mit illegalen Bootlegs eine goldene Nase?:eek:
Den Beiden traue ich alles zu ;)

:D :D :D
 

Watchman

Christian Loges
AW: Chimären-Blut

Ich konnte leider bei den Premiere nicht zugegen sein und habe mir das Hörspiel daher gestern zu ersten Mal angehört. Mein Urteil fällt uneingeschränkt positv aus. Alle Sprecherinnen und Sprecher waren gut gewählt und haben ihre Sache toll gemacht. Die Musik fand ich stets passend und auch die Soundeffekte sehr stimmig.

Wie Sven schon schrieb, lebt die Geschichte von ihren Anleihen bei den Pulps bzw. der schwarzen Serie Hollywoods. Dies wird bei dem Gespräch zwischen dem Detektiv und seiner Klientin, aber auch bei der Idee des Ermittlers als Erzähler der Geschichte besonders deutlich. Ein Klassiker und schön, dass dieses Stilmittel auch hier Verwendung gefunden hat.

Die Story ist reichlich gradlinig, was wohl daher kommt, dass die Produktion von Anfang an als Kurzhörspiel geplant war. Darum auch an dieser Stelle keine Kritik dafür. Wenn ich etwas kritisieren sollte, dann ist es, dass ich nach dem Hörspiel dachte: Schon vorbei? Das ist aber eigentlich ein großes Lob, denn das Hörspiel hat mir so gut gefallen, dass ich gerne noch länger zugehört hätte. Vielleicht kann man die Figur des Detektivs für eine längere neue Produktion noch einmal aufgreifen. Ich finde, die Figur hat Potential.

Von mir gibt es für dieses Hörpiel uneingeschränkt: Daumen hoch!!!
 

Zoe

Sprecherin
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

Chimären-Blut fand ich sehr kurzweilig! Interessante Story und sehr gute Umsetzung. Die Sprecher fand ich durchweg ganz gut besetzt. Die Idee Mel auch als Erzähler fungieren zu lassen fand ich besonders gelungen! Der Cut war echt super, an keiner Stelle hatte ich das Gefühlt, dass die Sprecher aneinander vorbei reden, wie es oft bei dezentral aufgenommenen Hörspielen passiert. Die Musik war sehr lustig, aber auch einfach passend.
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

Chimären-Blut ist jetzt als ZIP Archiv downloadbar. Vorher war es ein RAR. Da doch einige Anfragen deswegen kamen, hat Dennis es freundlicherweise auf ZIP geändert.
 

Karpatenhund

Karpatenhund
AW: Chimären-Blut

Ich habe mir das Hörspiel heute zum wiederholten Mal angehört. Wenn ich ein bisschen Zeit und nichts zu tun habe, gehört dieses Hörspiel zu denen, die ich immer mal wieder nebenbei laufen lasse, weil es mir so gut gefällt.

Jetzt wollte ich aber auch mal ein wenig Feedback schreiben.

Größte Stärke ist für mich der schön entwickelte Plot, eine Detektivgeschichte im klassischen "Hardboiled"/"Film Noir"-Stil mit zeitgemäßem Thema (Gentechnik). Genretypisch ist der Detektiv auch der Erzähler und lässt den Zuhörer an seiner halb zynischen, halb komischen Sicht auf die Welt teilhaben. ("Alle Frauen warten auf den Mann ihres Lebens, aber in der Zwischenzeit ... da heiraten sie". ;)) Schön fand ich auch, dass er, kaum befreit, schon wieder nur Flausen und dumme Sprüche im Kopf hat. ;-)

Die anderen Figuren sind ebenso schön gestaltet und von den Sprechern toll mit Leben gefüllt: Besonders gut haben mir die kontrastiv gesetzten Frauenfiguren gefallen:
Sabine als elegante, "fatale" Ehefrau. Frauke als süße, kesse Praktikantin. Natürlich haben beide ihre eigene verborgene Agenda.
Und Jan als nerdiger Mad Scientist hat mir auch super gefallen.

Die Musik fand ich minimalistisch, aber passend zum Thema.

Das Cover finde ich stilistisch toll und sehr passend - allerdings erinnere ich mich, dass ich mich beim ersten Anhören dann doch durch das abgebildete Motiv ein wenig gespoilert fühlte.

Das Hörspiel ist trotz seiner Kürze eine richtig runde Sache. Wer es noch nicht kennt und mal Zeit hat, sollte es auf jeden Fall hören.
 

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Sprechprobe
Link
AW: Chimären-Blut

Ich habe mir das Hörspiel heute zum wiederholten Mal angehört. Wenn ich ein bisschen Zeit und nichts zu tun habe, gehört dieses Hörspiel zu denen, die ich immer mal wieder nebenbei laufen lasse, weil es mir so gut gefällt.

Jetzt wollte ich aber auch mal ein wenig Feedback schreiben.

Größte Stärke ist für mich der schön entwickelte Plot, eine Detektivgeschichte im klassischen "Hardboiled"/"Film Noir"-Stil mit zeitgemäßem Thema (Gentechnik). Genretypisch ist der Detektiv auch der Erzähler und lässt den Zuhörer an seiner halb zynischen, halb komischen Sicht auf die Welt teilhaben. ("Alle Frauen warten auf den Mann ihres Lebens, aber in der Zwischenzeit ... da heiraten sie". ;)) Schön fand ich auch, dass er, kaum befreit, schon wieder nur Flausen und dumme Sprüche im Kopf hat. ;-)

Die anderen Figuren sind ebenso schön gestaltet und von den Sprechern toll mit Leben gefüllt: Besonders gut haben mir die kontrastiv gesetzten Frauenfiguren gefallen:
Sabine als elegante, "fatale" Ehefrau. Frauke als süße, kesse Praktikantin. Natürlich haben beide ihre eigene verborgene Agenda.
Und Jan als nerdiger Mad Scientist hat mir auch super gefallen.

Die Musik fand ich minimalistisch, aber passend zum Thema.

Das Cover finde ich stilistisch toll und sehr passend - allerdings erinnere ich mich, dass ich mich beim ersten Anhören dann doch durch das abgebildete Motiv ein wenig gespoilert fühlte.

Das Hörspiel ist trotz seiner Kürze eine richtig runde Sache. Wer es noch nicht kennt und mal Zeit hat, sollte es auf jeden Fall hören.
Danke Karpatenhund für das tolle Lob. Solch ein Feedback freut mich natürlich sehr und bestimmt auch alle anderen am Hörspiel Beteiligten.
Da kriege ich ja richtig Lust an Mel Rojas zweitem Fall weiterzuschreiben. :)

Zum Cover: Diese Szene war mein spezieller Wunsch für das Cover und ich habe damals Wolfram eine richtig lange PN dazu geschrieben. ;)
Natürlich hat die Szene einen hohen Wiedererkennungswert und damit einen gewissen Spoilercharakter.
Allerdings weiß man erst nach dem Hören was es damit wirklich auf sich hat. ;)

Insofern sollte das Cover hoffentlich eher neugierig machen. :) Wolfram hat es auch perfekt im Comic Crime Noir Style umgesetzt. Diesen Style hatte ich mir damals extra so gewünscht ;). Und ich finde das Ergebnis immer noch sehr beeindruckend und verdammt professionell. Das ist schon toll, was man mit den Leuten hier im Forum alles umsetzen kann. Danke nochmal an alle Beteiligten. ;)

LG Kubi :wink:
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben