[Beendet] Zukunfts-Chroniken: Drei (von Frank Hammerschmidt)

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hallo Team,
alles in allem gefällt mir das Hörspiel, auch, wenn es für meinen Geschmack ein kleines bisschen zu musiklastig ist. Ich glaube, da wäre noch einiges an Feinheiten drin, wenn die Musik etwas dynamischer im Mix sitzen würde. Also eine gezielte Feinjustierung in Sachen Lautstärke und vielleicht auch bei den Frequenzen. Ist aber wie gesagt Geschackssache...
Allerdings finde ich bezüglich meines Charakters, noch zwei dicke Fehler in der Umsetzung:
1. Alle sprechen Gadouri eher russisch aus, nur ich sage es Gädouri, also eher amerikanisch. Ist ein bisschen verwirrend, aber, naja...
2. (Und das finde ich schon schwerwiegender.) Ich finde den Kapitän leider etwas schlecht abgemischt, er ist klanglich nie so ganz in der Szene, fast immer zu leise und etwas dumpfer als die Anderen.

Ich hatte ja schon gedacht, dass ich einen Ausschnitt des Hörspiels in meinen Sprecherdemos benutze, aber so kann ich das knicken.

Liebe Grüße,
Boris
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hi @7klang
ich hätte bei der Abmischung mal darauf geschaut, ob ich die Geräusche darunter etwas präsenter bekomme und die Musik mehr Untermalung wird, um dann an einzelnen Stellen die Musik kurz in den Vordergrund treten zu lassen. Dabei würde ich Lautstärke, EQ und vielleicht sogar Kompressor auf der Musikspur, immer wieder an den Moment anpassen, also an verschiedenen stellen, unterschiedlich einstellen. Was genau ich jetzt genau mit den Frequenzen machen würde und ob das was bringt, kann ich so pauschal nicht beantworten. Manchmal kommen sich ja die Frequenzen der verschiedenen Klänge in die Quere und sie sind dann nicht mehr klar hörbar, dann würde ich mal versuchen die Frequenz die ich bei den Geräuschen hören will, die aber im Soundteppich unter geht, in der Musik vorsichtig zu beschneiden, um den Platz frei zu machen, für die Feinheiten des Geräuschs. Anfangen würde ich aber sicher mit einer dezidierten Lautstärkenautomation, um dann zu sehen, ob überhaupt noch mehr nötig ist.
Man sagt ja immer, ein guter Soundtrack - also das bezieht sich jetzt auf die Musik, die unter der Szene mitläuft, um die Stimmung zu intensivieren - ...ein guter Soundtrack fällt gar nicht auf, weil er so verwoben ist mit der Situation. Das hat aber natürlich viel mit der endgültigen Abmischung zu tun.

Grüße, Boris
 

7klang

Musikus (semiprof.)/ Komponist/ MusikFX
Danke für die guten Tips ... werde ich nächstes Mal berücksichtigen
 

Slowfox

Well-known member
Sprechprobe
Link
So, ich habe jetzt einige Szenen mit dem Kapitän nachbearbeitet, was halt so geht, auf der Stereosumme, und kann das Verwenden.
Bei Gadoury habe ich etwas die unteren Mitten rausgenommen. Jetzt passen die Stimmen besser zusammen.

 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben