Tipps für Sprecherraum

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Falkenhagen

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Hallo zusammen,

ihr hoffe ihr könnt mir helfen bzw. habt ein paar gute Tipps parat.
Ich habe einen etwa 1,5m x 2,5m großen Raum mit etwas Akustikzeugs ausgestattet - Noppenschaum, dünne Decken, ein Teppich. Ein angehängtes Bild bietet einen Einblick.
Wir ihr hier aber hören könnt, hallt der Raum doch recht stark.
Ich stehe jetzt an dem Punkt, dass ich nicht so recht weiß, wie ich den Raumhall besiegen soll. Klar kann ich den Raum komplett mit Akustikschaum auskleiden, das ist aber 1. recht kostenintensiv und 2. wenn ich das richtig gelesen habe auch nicht der richtige Weg.
Vielleicht habt ihr ja eine Idee, was man definitiv machen müsste, um den Hall deutlich zu reduzieren. Ich bin mir absolut nicht sicher, was ich machen sollte, auch ohne direkt einige hundert Euro ggf. für die Tonne zu investieren.

Vorab vielen Dank und einen schönen Sonntag,
Michael

9161
 

Spirit328

Veni, audi, secari
Als allererstes würde ich mal den Noppenschaumstoff hinter dem Mikrofon weg machen. Der macht nur unerwünschte Kammfiltereffekte, weil er VIEL zu nah dran ist.
Dann würde ich versuchen den Monitor aus der dirketen Reflexionszone zu entfernen.

Es ist schwer zu sehen, aber vielleicht ist der Stoff an den Wänden zu dünn.
Der Noppenschaumstoff an der Decke sieht (akustisch) okay aus.
Dem Tisch würde ich noch eine dicke Decke spendieren.
Dann würde ich auch noch versuchen die rechen Winkel in Deinem Raum zu verändern. Rechte Winkel sind immer wieder mal die Ursache für unerwünschte Reflektionen.

Wenn es dann nicht besser wird, hilft nur noch mehr Dämmung rundherum.
 

Falkenhagen

Hoertalker
Sprechprobe
Link
Vielen Dank für deine Rückmeldung, ich habe den Raum mittlerweile komplett mit molton Stoff überhangen, ist zwar düster aber akustisch gut
 

WolfsOhr

Mario Wolf
Sprechprobe
Link
Hi Michael,
du erwähntest ja neulich bereits, dass Molton bei dir gute Dienste geleistet hat. Aber Mensch - du hättest doch auch hellen nehmen können! Oder hattest du noch dunklen liegen? Wegen Licht haben wir naturfarbenen verwendet, das ist megagut. Obwohl ich gerne auch etwas weinroten gehabt hätte wegen des Studiofeelings . Aber die Vernunft hat zum Glück gesiegt, und das ist auch gut so.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben