Sherlock Holmes – Die neuen Fälle – 41. Die dunkle Seite der Seele

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Poldi

Super-Hoertalker
Sherlock Holmes – Die neuen Fälle – 41. Die dunkle Seite der Seele



Mitten auf der Straße findet Dr. John Watson eine übel zugerichtete junge Frau, die er zunächst zu sich nach Hause nimmt, um die schlimmsten Verletzungen zu behandeln. Dabei stellt sich heraus, dass Emma Keyston genau dorthin wollte, um Sherlock Holmes um seine Dienste zu bitten: Sie will, dass ihr Vater endlich der Justiz überführt da, da er sie jahrelang gequält und unterdrückt hat...

„Die dunkle Seite der Seele“ - ein Titel, der gleich Erwartungen weckt. Die 41. Episode der neuen Fälle für Sherlock Holmes bei Romantruhe Audio startet dann auch direkt mit einer düsteren Textpassage von Dr. Watson, der menschliche Abgründe andeutet, ohne hier allzu deutlich zu werden. Auch später werden die Taten von Emmas Vater nur angedeutet, was vieles der Fantasie des Zuhörers überlässt. Das verdichtet die Atmosphäre und funktioniert sehr gut, ohne zu brutal oder heftig zu werden. Auch wenn man ihn selbst lange nicht zu hören bekommt, sind seine Taten immer sehr präsent und schweben über allem, wahrscheinlich auch, weil immer mehr offenbart wird, wie er mit seinen Mitmenschen umgegangen ist. Die eigentliche Handlung dreht sich aber nicht in erster Linie um seine Verbrechen, sondern um sein Verschwinden. Langsam arbeitet Holmes heraus, wer ein Interesse haben könnte, den Mann nicht mehr zu sehen – und das sind erstaunlich viele, die im Laufe der Zeit befragt werden. Für Abwechslung sorgen dabei einige Szenen um Gerome Keystone in einer rätselhaften Situation, die noch einmal eine andere Farbe in die Handlung bringen. Das ist stimmig zusammengestellt und abwechslungsreich erzählt, aber auch das Ende weiß zu überzeugen, da es sehr offen gehalten ist. Zwar werden die wichtigsten Aspekte natürlich aufgeklärt, doch das letzte Ziel wird dabei eben nicht erreicht. Dass der Hörer dennoch völlig zufriedengestellt wird, ist ein sehr geschickter Abschluss der Folge.

Daniela Molina ist in der Rolle der Emma Keyton zu hören, ihre sanfte und doch kraftvolle Stimme passt wunderbar zu dem Charakter der jungen Frau, die Verletztheit, Verbitterung, aber auch Rachedurst gleichzeitig vermitteln kann. Mogens von Gadows sehr prägnante Stimme nimmt hier einen sehr harten Klang an, was die Abneigung gegen Gerome Keyston direkt greifbar macht. Santiago Ziesmer ist als Larry Overtone zu hören, wobei sein unverwechselbarer Ton für Aufsehen sorgt, ebenso aber seine sehr präzise und betonte Sprechweise, die mit feinen Facetten sehr glaubhaft wirkt. Weitere Sprecher sind Heiko Akrap, Ilka Teichmüller und Bernd Vollbrecht.

Nach den unvermeidlichen Klängen Big Bens und der lebendigen Titelmelodie spielt die Musik weiterhin eine wichtige Rolle und wurde mit einem Krummhorn umgesetzt, was für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt, selbst wenn die Melodien eher im Hintergrund eingesetzt sind. Der Einsatz von Geräuschen ist auch eher zurückgefahren, dafür aber umso präziser und treffender geraten.

Das dunkle Grün des Rahmens auf dem Cover passt nicht nur wunderbar zu sehr Serie und überzeugt auch mit der schlichten Umsetzung der Schriftzüge, sondern passt farblich auch sehr gut zum Motiv dieser Folge. Die Untersuchung des abgelegenen Landhauses durch Holmes und Watson wird darauf mit vielen Feinheiten dargestellt und ist natürlich wieder im Stil eines Ölgemäldes gehalten.

Fazit: Deutliche, und doch nicht zu sehr ausgeführte Andeutungen über menschliche Abgründe, ein rätselhaftes Verschwinden und eine Menge Verdächtiger – die Grundzutaten für diese Folge wurden stimmig arrangiert und in einer ruhigen und doch kraftvollen Geschichte erzählt. Dabei stechen die eingestreuten Szenen eines parallelen Handlungsstranges und die ungewöhnliche Auflösung positiv hervor und verleihen der Folge eine einzigartige Ausstrahlung.

VÖ: 17. Mai 2019
Label: Romantruhe Audio
Bestellnummer: 9783864734427
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben