dieVERdener

Mitglied
Guten Morgen,
ich habe gerade aktuell ein Problem mit meinen Gruppierungen. Ich kann eine Trackgruppe zwar via "Folder"-Spur Solo oder Mute stellen, aber beim Volumen ziehen die Spuren diesbezüglich nicht mit, reagieren nicht auf Volumenänderungen, die ich im Gruppenfolder vornehme.
Weil ich es schon von mir kenne, dass ich immer mal wieder Dinge einfach grundlegend verkehrt mache, habe ich mir mal eine nagelneue Testdatei mit verschiedenen Foldern angelegt und da klappt es einwandfrei. Heißt: ich habe in meinem aktuellen Projekt (unwissentlich) irgendwo irgendwas verändert, dass die Volumensteuerung der Gruppen verhindert/beeinträchtigt.

Hat jemand eine Idee, was mir da passiert sein könnte?

Gruß
Detlef
 

Melle Teich

Spricht, schreibt, schnippselt, wortwitzt
Sprechprobe
Link
Hast du bei den eingerückten Tracks eventuell bei der Route "Parent Send" deaktiviert?
 

dieVERdener

Mitglied
ich meine nicht ... habe eben nochmal alles kontrolliert. Sieht immer so aus:
20220804_2129_.png


also Track 28, 29, 30 etc geht "An Summe Track 26"
 

Melle Teich

Spricht, schreibt, schnippselt, wortwitzt
Sprechprobe
Link
Nehme an "An Summe" ist das, wo bei mir "Send Master" steht. Das würde bedeuten, dass die "Tochterkanäle" direkt an den Master-Mix senden, mit ihren eigenen Lautstärkeeinstellungen. Versuch, das mal abzuhakeln, und rechts das übersetzte Equivalent von "Parent Send" aus dem Drop-Down-Menü auszuwählen.
Ich bin leider grad an keinem Rechner an dem ich Reaper habe und daher nicht 100% sicher, wie das genau eingestellt ist, aber falls es so nicht klappt schau ich daheim nochmal nach.
 

dieVERdener

Mitglied
watte mah ... ich mache es nochmal in anderer Sprache auf .....
20220804_1519_.png


das wäre das dann ....
und da ist es dann nicht "Master", sondern "Parent" ....:unsure:
 

dieVERdener

Mitglied
20220804_2231_Final 03 [modified] - REAPER v6.64 - Registered to Detlef Rakebrand (Licensed fo.png


ich dachte immer, ich hätte mittlerweile ein recht gutes Grundverständnis - aber hier zeigt sich dann mal wieder, dass dem doch nicht so ist... es ist mir schleierhaft, warum es da jetzt nicht will ....
 

Ellerbrok

Sprecher, Cutter & Fledermaus
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi,
sehe ich das da richtig, dass du den Track zusätzlich auch noch auf Track 2 "Youlean" sendest? Wenn Track 2 wiederum auf den Parent (Master) geht, ist klar, warum der Volume nicht geht...
 

dieVERdener

Mitglied
Wenn Track 2 wiederum auf den Parent (Master) geht, ist klar, warum der Volume nicht geht...
Das war´s - vielen Dank.
(wobei mir natürlich nicht klar ist, warum das so ist - aber das muss hier jetzt auch gar nicht weiter geklärt werden!! Gibt wichtigere Dinge!)
 

Melle Teich

Spricht, schreibt, schnippselt, wortwitzt
Sprechprobe
Link
Ich trau mich einfach mal vermuten, dass es dir so geht, wie mir bis vor ner Weile. Man muss das Konzept "send" und "receive" im Kopf gefühlt umdrehen. Ich hab ewig nicht gepeilt, dass nicht meine Effektspur ihren Effekt auf die Dialog- / Sound-Spuren senden muss, sondern genau umgekehrt. Wenn man das mal verinnerlicht hat, löst sich der Hirnknoten ein wenig.
 

Ellerbrok

Sprecher, Cutter & Fledermaus
Teammitglied
Sprechprobe
Link
wobei mir natürlich nicht klar ist, warum das so ist
Naja, anschaulich gesprochen, kannst du dir das vorstellen, dass du an deinem Wasserhahn (Track) mit einem Y-Stück zwei Wasserschläuche anschließt die beide in den gleichen Swimmingpool enden (Masterspur/Output). Dann nimmst du einen der beiden Schläuche und knickst den etwas ab, damit weniger durchläuft (Volume down) im Pool kommt aber eigentlich nicht weniger Wasser an.

Stimmt nicht hundertprozentig, aber kommt dem was passiert ist nahe ;)
 

MonacoSteve

...nicht ganz Dichter ;-)
Immerhin seid ihr schon mal so weit fortgeschritten, dass ihr wisst, wie man Effekte, die Stimme und Begleitsound teilen, irgendwie zusammenbringt, so dass man das nur einmal machen muss und nicht pro Spur einzeln. Das geht in Ardour ganz bestimmt auch, aber ich habe keine Ahnung wie - diese "Unterrichtsstunde" kam leider nie zustande, weil ich just an dem Tag eine kleine kleine Begegnung mit einem ziemlich knochigen Typen hatte. Aber irgendwann komme ich auch noch dahinter...
 

Morton Norris

Mitglied
wie man Effekte, die Stimme und Begleitsound teilen, irgendwie zusammenbringt, so dass man das nur einmal machen muss und nicht pro Spur einzeln. Das geht in Ardour ganz bestimmt auch, aber ich habe keine Ahnung wie
Ich habe zwar kein Ardour. aber die Vorgangsweise dürfte bei den meisten DAWs ähnlich sein. Nur die Benennung der einzelnen Komponenten unterscheidet sich hier und da. Wie @Melle Teich schon schrieb, geht es darum, zu verstehen, welches Audio-Signal wohin läuft. Bei der Situation "pro Spur einzeln" wird ja der gleiche Effekt auf jeder Spur, die ihn benötigt, mit den gleichen Einstellungen hinzugefügt. Also ungefähr so:

1659631116480.png


Die Sache kann dadurch vereinfacht werden, dass nun eine zusätzliche Spur für diesen Effekt angelegt wird. Bei Ardour heißt eine solche Spur - soweit ich das gesehen habe - "Audio Bus". Dann wird das Signal aller Spuren, die diesen Effekt haben sollen, so umgeleitet, dass es nicht zum Master-Ausgang läuft, sondern in die "Effekt-Spur" (oder Audio-Bus oder wie auch immer das in der entsprechenden DAW heißt). Dort treffen dann Alle Signale mit dem Effekt zusammen und gehen von da aus zum Master. Das sieht dann etwa so aus:

1659631459859.png


Wenn jetzt Änderungen an diesem Effekt gemacht werden, betrifft das automatisch alle Audio-Signale und die Änderungen müssen nicht mehr für jede Spur einzeln gemacht werden.
 

dieVERdener

Mitglied
Wenn jetzt Änderungen an diesem Effekt gemacht werden, betrifft das automatisch alle Audio-Signale und die Änderungen müssen nicht mehr für jede Spur einzeln gemacht werden.
wenn man denn überall identische Änderungen haben möchte .... :ROFLMAO::)
ne, aber schon klar: das ist halt der riesige Vorteil zB gegenüber audacity, wo das ja nahezu unmögliche ist. Und sowas machen zu können, Gruppen zu bilden, Automation in ganz feinen Schritten anpassen zu können ... Herrlich. Gerade die Lautstärkenanpassungen der verschiedenen Spuren haben mich bei audacity so verzweifeln lassen, dass ich die Scheidung eingereicht und mich mit Reaper zusammengetan habe ....
 

dieVERdener

Mitglied
wenn man denn überall identische Änderungen haben möchte .... :ROFLMAO::)
und ich weiß, selbst wenn man sie nicht möchte, kann trotzdem immer noch jede einzelnen Spur unterschiedlich bearbeitet werden - ist dann allerdings eine Frage der Ordnung auf dem Bildschirm, dass es dabei dann nicht zum Chaos kommt ... (höre ich mich da aus Erfahrung sprechen :unsure:?)
 
Oben