Kreatives Schreiben Buch suche

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Sani

Super-Hoertalker
Hallo liebe Community,

Ich hoffe ich bin mit meinem Anliegen hier richtig. ..
Ich hab ja zu meinem bday einen Gutschein für thalia bekommen.
Und ich dachte mir, hol's dir Mal was sinnvolles.:grin:
Dachte ans kreatives Schreiben aber es gibt so viel Auswahl. o_O
Was könnte ihr denn so empfehlen?
Oder gibt es noch andere Bücher über z.b. Manuskript schreiben, Autorin werden oder sowas in der Art?
Preis ist jetzt nicht so relevant, solange es nicht gleich 100er von € kostet. :tonguewink:
Habt ihr einen Tip?

Wünsche euch denn schonmal ein schönes Wochenende. :relaxed:
Lg
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr_Kubi

Der auf den Bus wartet
Sprechprobe
Link
Interessiert Dich denn ein bestimmtes Thema am Schreiben? Bzw. was willst Du schreiben (Drehbücher, Roman, Kurzgeschichte, Poetry Slam o.ä.) ?

Einige Themen die mir einfallen, und Bücher - je nachdem was Dich interessiert...

a.) Plotten
20 Masterplot - R.B. Tobias (geht um das Kerngerüst von Standard Geschichten)
hier gibt es übrigens sehr viel amerikanische Literatur...
Plotten ist natürlich nichts, wenn Du eine eher entdeckende Schreiberein bist. ;)

b.) allgemein gut schreiben
Über das Schreiben - Sol Stein (gut aber irgendwie zäh)
50 Werkzeuge für gutes Schreiben - R. P. Clarke (fand ich ganz hilfreich, generell fürs Texte verfassen)
Kreativ schreiben - F. Gesing (so ein Art Rundumschlag)

c.) Drehbuchschreiben
Rette die Katze - Blake Snyder (fand ich persönlich sehr inspirierend, ist aber auch eher geplantes Schreiben)
Syd Field und Co...

d.) Kurzgeschichten schreiben
fällt mir der Titel nicht ein

e) Figuren entwickeln
fällt mir der Titel nicht ein

f) Dialoge schreiben
Schau mir in die Augen, Kleines«: Die Kunst der Dialoggestaltung

g) einen Verlag suchen

Es gibt für alle Themen Schreibratgeber...Der Autorenhausverlag (Autorenhaus Verlag | Autorenhaus | Kreatives Schreiben, Autorenratgeber, Verlagssuche, Drehbuch schreiben, Film, Theater, Manfred Plinke, Gerhild Tieger) hat sehr viele Themenbezogene Schreibratgeber auf Deutsch....

Es gibt auch noch viel mehr Themen (Krimi, Suspense etc...pp.)

Meine Erfahrung ist allerdings, Schreibratgeber sind doch sehr von der individuellen Wahrnehmung abhängig. Hochgelobte Ratgeber fand ich teilweise sehr langweilig und habe sie nicht wirklich zu Ende gelesen. Am schlimmsten sind m. M. nach häufig die, wo vollständige Drehbücher oder Geschichten im Buch abgedruckt sind. Das Buch ist dann schön dick, aber nur bedingt hilfreich.

Meine Empfehlung ist deshalb, gehe auf Amazon oder die Verlagsseite und stöbere in den häufig bereitgestellten Inhaltsverzeichnis bzw. Beispielkapiteln. Der Ratgeber muss ja zu Dir passen. ;)

Beste Grüße
Mr_Kubi
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit

Fühle die Macht in dir...
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hochgelobte Ratgeber fand ich teilweise sehr langweilig
Dem möchte ich beipflichten.
Viele sind halt "Arbeitsbücher", wobei Sol Stein in "Über das Schreiben" auch einiges an Autobiografischem einfließen lässt, was ich persönlich recht lesenswert finde.

Für unbedingt erwähnenswert halte ich persönlich noch Stephen King's "Über das Leben und das Schreiben",
insbesondere im Hinblick auf den Unterhaltungswert.

Es ist mehr Autobiografie mit nebenher eingeflochtenen Tipps zum Schreiben, absolut easy-go und man liest es beim ersten Mal fast in einem durch. Und das Beste: Es fließt kein Tropfen Blut! :)

Randnotiz:
Im Gegensatz zu fast allen "klassischen" Schreibratgebern zudem nicht in Hardcover, sondern als TB und sogar als eBook erhältlich.
 

Marvin Kopp

Marvin Kopp
Sprechprobe
Link
Steven King: A Memoir of the craft oder das deutsche "Über das Leben und Schreiben" wurde mir von echt vielen Writern, die ich sehr schätze ans Herz gelegt^^ Kann ich nur unterschreiben. Gibt einen Grund, dass der Kerl so erfolgreich ist.
 

Spirit

Fühle die Macht in dir...
Teammitglied
Sprechprobe
Link
@Noir Weil ich Horror und so weiter nicht mag - bin halt mehr ein Romantiker :tearsofjoy:
Umso mehr mag ich o.g. Buchempfehlung. Ist das erste (und einzige) Buch von ihm, das ich zu Ende gelesen habe.
Und genossen. Und noch was gelernt!

@Marvin Kopp Ich hoffe, Du hast es dann auch gelesen ...? :sweatsmile:

@Mr_Kubi
Du hast ja schon eine recht nette Liste oben angelegt ... vielleicht könntest Du sie ja einfach mit den (vielleicht auch in Zukunft noch hier auflaufenden) Empfehlungen vervollständigen, wo sie doch so schön am Anfang des Threads liegt?
 

ROH

Ryan
Dachte ans kreatives Schreiben aber es gibt so viel Auswahl. o_O
Was könnte ihr denn so empfehlen?
Oder gibt es noch andere Bücher über z.b. Manuskript schreiben, Autorin werden oder sowas in der Art?
Habt ihr einen Tip?
Zum kreativen schreiben kann ich dir nichts sagen - ich kann dir nur den Tip geben - Bücher über Drehbuchschreiben liegen zu lassen.
Das ist fast nur Nepp. Siehe es aus der Perspektive. Wenn da tatsächlich was sinnvolles drin ständ - würde man die in der Uni lesen.
Ich hab noch nie so ein Buch in die Hand gedrückt bekommen, aber ich weiß auch, dass das von Land zu Land unterschiedlich ist -
falls jetzt jemand kommt und sagt hier in Uni X - haben wir Y gelesen. Habe ich aber auch noch nie gehört.
Das ist ein anderes Berufsfeld. Gibt Überschneidungen - aber - es macht halt einen Unterschied ob du mit dem Leser direkt kommunizierst oder um die Ecke und das ist der entscheidene Unterschied zwischen beiden Schreibern.
Deswegen kannst du das eine auch studieren und das andere nicht. Weil es ist halt ein anderes Medium und du hast einen anderen Job.
Und was ich - also mehr auf Hörensagen - ich habe noch nie so ein Buch über Drehbuchschreiben gelesen - kenne - ist dass die versuchen
das Rad neu zu erfinden. Also Regeln erfinden und dann auf alle Filme oder was auch immer anzuwenden.
Das ist nicht gerade gut - weil - anstelle an der Basis anzufangen - du im dritten Stock anfängst - der aber nicht auf der Basis beruht - sondern ein ganz neues konstruiertes Gebäude ist.
Und die meisten Leute kaufen solche Bücher die das niemals gelernt haben. Heißt: Klar hast du ein Erfolgserlebnis oder lernst was - aber das liegt daran - dass vorher die/deine Tasse leer war. Da hättest du alles reinkippen können und es wäre eine Steigerung gewesen.
Da macht es mehr Sinn du liest 5 Theaterstücke - als ein so ein Ding, weil die Wahrscheinlichkeit dann einfach höher ist, dass wenn du mal drüber nachdenkst auf was "richtiges"/"was auf der Basis aufbaut" kommst. Wenn du weißt was ich meine.
Also was Drehbuch und so was angeht - das ist fast alles nur Primär-Literatur (also andere Drehbücher, Theaterbücher) und alles was mit der Geschichtserzählung zu tun hat (also Psychologie, Soziologie z.B.) - wenn du das lernst.
Was Autoren-Helfer, Bücher über Romane etc. angeht - wie gesagt - keine Ahnung. Kann sein, dass die gut sind.
Da kenne ich mich nicht mit aus.
Mehr Tips kann ich dir dazu nicht geben.^^
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben