IRT-Kreuz für Surround Aufnahmen

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Hallo alle (Technikbegeisterte)!

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und zwei Sets von Mikrofonen besorgt, die ich zu je einem sog. IRT-Kreuz aufgebaut habe.


IRT_KREUZ4-1614799042.jpg


Mit diesen beiden IRT-Kreuzen werde ich Testaufnahmen machen und zum Download zur Verfügung stellen.
Eventuell mache ich noch eine weitere Aufnahme mit einer sog. "Double ORTF" oder "Double M/S". Aber nicht mit so hochwertigen Mikrofonen. Dafür ist mein Sparschwein zu schlank ;)

Bei mir wird das eher die AKG bzw. Neumann-Nummer. Kein MKH 50, kein CCM4 .... (deepsigh)

Ich bin mal soooo gespannt wie das klingt und was man damit wie am besten aufnehmen kann.

Stay tuned ....


... mal so als "akustisches amuse gueule": Fighter Jets overflight - QUADRO.wav by BlueDelta Eurofighter Überflug. Achtung wird recht laut! Aber man hört wirklich alles in 3D
HAMMER!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anselmus

New member
Hallo Spirit328,

ich hatte ähnliche Pläne wie Du und bin gerade über Deinen Beitrag gestolpert.
Hast Du schon Erfahrungen gesammelt und kannst davon berichten?
Und kann man schon Beispiele hören?

Besten Gruß,

Christian
 

Spirit328

Der, der hier etwas weniger da ist.
Teammitglied
Hallo Christian!

Mittlerweile habe ich mir zig Artikel durchgelesen (und das meiste auch verstanden ;) ) und die Testaufnahmen mit dem IRT Kreuz sind wirklich beeindrückend räumlich.

Ein Dr. Lee aus England hat es ein bißchen weiter entwickelt und nennt es ESMA. Das ist im Grunde ein IRT Kreus, aber mit 50 cm Abstand zwischen den Mikrofonen (statt 25 cm). Im Freien ist das hinreichend, in geschlossenen Räumen hat er direkt neben die Kapseln der Kleinmembran-Nieren Mikrofone jeweils eine weitere "Niere" bzw. "Superniere" montiert, die senkrecht nach oben zeigt.
Das klingt wirklich sehr räumlich und schön.

Einziger Nachteil bei IRT Kreuz ist, daß damit zwar sehr schön Atmos machen kann, es aber KEINEN Center Kanal gibt. Damit klingen die Aufnahmen in 5.1 Surround merkwürdig.

Aber dem kann man durch eine zusätzliche "Niere" in Center Position leicht entgegen wirken. Ich montiere mittlerweile sogar noch eine "Kugel" dazu und lege einen starken Tiefpassfilter bei ca 100 - 150 Hz drauf, je nachdem was ich aufnehmen will.

Ich habe eine schöne Übersichtsseite gefunden (leider nur in Englisch)
Mittlerweile finde ich OCT + Surround noch schöner. Es ist lange nicht so kompakt, aber die räumliche Abbildung ist noch schöner und detailierter.
Aber Dr. Theile hat noch ein paar mehr spannende Entdeckungen gemacht, die er HIER veröffentlicht hat.

Für das Weiterverarbeiten von Surround bzw. Ambisonic Aufnahmen gibt es HIER eine unglaublich vielfältige Sammlung von Plug-Ins ... for free. :)

... und wenn Du noch viel tiefer einsteigen willst, HIER eine ganze Menge von Publikationen von Dr. Theile (ex IRT).

Ich hoffe Dir damit erst einmal weitegeholfen zu haben .

Viele Grüße
Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben