[Gefunden][Buch] sucht Sprecher ...

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Wade Watts

Das fragmentierte Hirn
Guten Tag, ich habe festgestellt, dass ich zufällig noch ein veröffentlichtes Buch habe, für das ich noch keinen SprecherIn habe :) Es ist mein viertes Buch und trägt den Titel "Mein Therapeut heißt Wahnsinn"

Ich packe hier mal einen kleinen Teil rein, damit ihr euch einen kleinen Eindruck verschaffen könnte. Wer also gerne mit verschiedenen "Stimmen" lesen möchte, hätte hier etwas ... Ist ein Taschenbuch und hat 328 Seiten.



      1. Ein sehr bewegender Zeitpunkt
      2. (Einführung)


Da sitze ich, ein Sturm der Emotionen in mir, und ich kann es nur mit mir selbst besprechen, weil das vermutlich keiner verstehen wird. Die Geschichte hat mich eingeholt, und ich bin nicht davon ausgegangen, dass es mich so aufwühlen würde, und nur mich, denn es ist ganz allein meine Sache. Emotionen, sind, wie ich bereits häufig erwähnte, nicht immer hilfreich, und ich befinde mich selbst in einer sehr wirren Phase. Diese droht mich derzeit aus meiner Bahn zu werfen, und alte Muster brechen auf, denn wie ein Zeus die Titanen besiegte und wegsperrte, geht es mir mit Eigenschaften, die es im Zaum zu halten gilt. Doch das Monster klopft an der Tür, und ich habe nicht die Kraft, es zu bändigen, wenn es ausbricht und mich erneut beherrscht.

Klingt bedrohlich, ist es auch, aber nicht, wie du vermutest. Deshalb lade ich dich diese Mal ein, als Zuschauer auf der Tribüne zu sitzen und mich mit mir selbst auf meiner Bühne des Lebens zu beobachten. Wie einst die römischen Kaiser bei den Gladiatorenkämpfen kannst du später den Daum heben oder senken, so, wie dir das Stück gefallen hat. Die Protagonisten sind, neben mir, meine Gedanken, denen ich Rollen zuweise und mit denen ich in einen Dialog trete. Ich trete mit mir in den Dialog und erzähle damit die eine oder andere Geschichte, die in mir selbst zustande kommt. Was nun Wahrheit und Fiktion zu sein scheint, kannst du als Zuschauer beurteilen, denn du hast mit diesem Buch das Ticket an der Kasse gelöst und bist mitten drin!



      1. Erster Akt


Ja, nun bin ich auch auf den sozialen Plattformen unterwegs und nutze sie, was das Zeug hält, um auf mein Autorendasein aufmerksam zu machen. Natürlich bedienen diese auch mein Ego und nähren meinen Narzissmus, der nun die Bühne betritt und den tosenden Applaus genießt, steht er doch für den Moment im Mittelpunkt, was er sehr liebt.

„Ich möchte dir nicht die Schau stehlen, aber es gefällt mir doch so sehr!“, beginnt er und möchte bereits weiter schwafeln, als ich ihn flugs unterbreche: „Das tust du bereits, und das an einer Stelle, an der du nur eine Randfigur bist!“

„So kannst du das auch nicht sagen“, lächelt er charmant und versucht dem Scheinwerferlicht zu folgen, welches bereits wieder auf mich gerichtet ist.



Er kann ja so lässig und toll wirken und das Publikum und auch mich in seinen Bann ziehen, aber diesmal darf ich das nicht zulassen und möchte nun weitererzählen.

„Also, nimm doch erst einmal Platz, trink einen Kaffee, und nimm dir einen Keks. Du kommst noch früh genug zum Zug!“

„Na, dann mache ich das doch mal!“, entgegnet er, setzt sich hochwichtig auf das Sofa mit dem kleinen Tisch und bedient sich am Kaffee.

„Gut, aber leise, denn nun möchte ich weitererzählen!“

Glücklicherweise schenkt das Publikum mir einen Applaus, sodass Narzissmus nichts anderes übrig bleibt, als meinen Anweisungen zu folgen und die Klappe zu halten. Er weiß, dass er mir einfach die Schau stehlen könnte, wenn er wollte, aber noch ist es nicht an der Zeit, denn er hat das Publikum noch nicht auf seine Seite ziehen können.

Da er nun schon einmal da ist, muss ich mit ihm umgehen, wenn er sich früh blicken lässt. Wie der Bote des Unheils nimmt er Witterung auf und bereitet den Weg für Verzweiflung, die bestimmt nicht mehr weit ist.

Stopp! Noch ist nicht passiert, und ich möchte nicht, dass sich das Publikum langweilt, aber da spricht schon sein Einfluss aus mir! Diesen gilt es nun abzuschütteln, und ich versuche mich nach Achtsamkeit umzuschauen, die ebenfalls immer in der Nähe ist und mir beiseite zu stehen versucht. Leider übersehe ich sie schnell, aber diesmal nicht, steht sie doch an der Seite, hinter dem Vorhang versteckt, und lächelt mir aufbauend zu!

Daher atme ich kurz dreimal ein und aus. Nun bin schon viel klarer und kann fortfahren. Wo war ich? Ach ja, bei einer Erinnerung, die mich erwischte und mich durcheinander zu bringen droht. In frühester Jugend verliebte ich mich in ein Mädchen aus der Nachbarschaft! Sie war wunderschön, intelligent und einfach wundervoll. Wir begannen uns nach der Schule über handgeschriebene Briefe auszutauschen. Es war so schön, den Nervenkitzel ertragen zu müssen, bis ich einen neuen Brief von ihr erhalten würde. Das Schlimme ist, dass ich mich heute, also nunmehr über drei Jahrzehnte später, daran erinnere und die Schmetterlinge in meinem Bauch herumfliegen.

„RABUMMS!“

Krach erschüttert die Bühne und reißt mich aus dem Schwelgen in Erinnerungen, denn Dummheit stolpert auf die Bühne und zerstört diesen Moment der Schönheit. Ich erschrecke und schaue ihn vorwurfsvoll an.

„T‘schuldigung!“, raunt er, während er aufsteht und sich an den Tisch zu Narzissmus setzt, der natürlich seine Chance wittert.

„Dich kann doch keiner gebrauchen, was willst du hier, mein Bruder?“

„Ich dachte, es wäre nun an der Zeit, die Bühne zu betreten“, sagt er und kratzt sich am Hinterkopf. Dass Dummheit dabei zu sabbern beginnt, finde ich schon ziemlich peinlich! So ist er leider nun einmal, und Fremdschämen klappt in diesem Stück nicht. Aber nun finde ich den Faden wieder.

„So, Dummheit, du bist noch gar nicht dran, halt die Klappe und warte, bis du dran bist“, sage ich bestimmt, und mir kommt der Gedanke, dass ich Narzissmus mit einer Aufgabe betrauen könnte, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen!

„Narzissmus, du achtest darauf, dass er nicht stört, was meinst du?“

„Oh, eine gute Sache, das mache ich! Aber ich werde mich ab und zu einmischen, damit du siehst, wie perfekt ich das mache!“, lacht er und ich nicke ihm zu: „Okay, ich verlasse mich auf dich“, sage ich und richte mein Wort wieder an das Publikum.

Die Schmetterlinge im Bauch waren wundervoll. Ich verliebte mich immer mehr in sie und konnte nicht glauben, dass es ihr ebenfalls so ging.

„Ja, war sie in uns oder in sich verliebt? Weißt du überhaupt, was du da sagst?“, mischt sich Dummheit ein, und ich sehe, wie Narzissmus ihm einen übertriebenen Klaps auf den Hinterkopf gibt und ihm dabei Gebäckstücke aus dem Mund fallen.

„Klappe, Dummheit! Bitte entschuldige, ich war mit einem Blick in den Spiegel beschäftigt, das ist ja auch wichtiger!“

„Halt ihn im Zaum!“, bitte ich erneut und möchte nun endlich weitererzählen!

Ich hatte damals die Hoffnung nicht aufgegeben, dass wir tatsächlich einmal zusammenkommen würden. Und dann, an einem 09. Dezember, passierte es, und das auch noch in dramatischer Form. Es passierte auf dem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin.

Wir waren beide eingeladen worden und haben sogar, als wir mit der Mannschaft spazieren gingen, Händchen gehalten.

„Ich war der Held!“, mischt sich Narzissmus ein, der nur einen bösen Blick von Mut und aus dem Publikum erntet.

„Hey, Narzissmus, da warst du noch klein und wusstest gar nicht, wie wichtig du in meinem Sein bist!“, meckert Mut los, und schon verstummt Narzissmus wieder, weil vor Mut hier jeder Angst hat.

„Darf ich jetzt?“, frage ich in die Runde, und alle nicken.

[...]
 

Wade Watts

Das fragmentierte Hirn
Ja, ich habe Buch 5 fertig und schreibe derzeit an Buch 6 ... mal sehen, was wird. Aber bisher habe ich es geschafft, jeden Monat seit November eines zu schreiben. Buch 5 war mein erster richtiger Roman .... und da ich bereits erneut am Schreiben bin, wird das einfach nichts darauf, dass ich "Mein Therapeut heißt Wahnsinn" als Hörspiel umschreibe und dachte, ich biete es mal an :)
@PeBu34 ... möchtest du es mal lesen? Also Nummer 5 meine ich?
 

7klang

Musikus (semiprof.)/ Komponist/ MusikFX
@Wade Watts Hey das liest sich gut und spricht mich an ... klar, du möchtest keine Eigenwerbung machen, aber wo kann man das Buch erwerben? ;-)
 

Slowfox

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Irgendwie ist es komisch, war das gestern hier schon der Bereich für fertige Hörbücher? Ups
Der Bereich ist tatsächlich für Hörbuchprojekte gedacht, die noch nicht eingesprochen sind... Da bist Du schon Richtig. Die Idee ist eine interne Hörbuchproduktion anzukurbeln.
Wenn Du es extern produzieren möchtest, kannst Du es natürlich auch in externe Castings posten...

Es gab eine kleine Verwirrung darüber, wie denn interne Hörbuchproduktionen auszusehen haben und ob ein Buch, wenn es nicht schon alt und gemeinfrei ist, dann noch ein Lektorat durchlaufen müsste. Bis jetzt gibt es aber noch keine formulierten Standards zu der Frage. Wenn Du dein Buch Hörtechnisch produzieren möchtest und auch anstrebst, dass das fertige Werk dann auf hoespielprojekt.de gehostet wird, bist Du hier auf jeden Fall richtig. Als allererstes müsstest Du jemanden im Boot habe, der/die den Schnitt übernimmt und die Regie. Können zwei verschieden sein, oder ein und Der-/Dieselbe.
Wenn das dann klar ist, kannst Du auch nochmal intern nach Sprechern casten, wenn Du willst.
Das ist meines Erachtens der jetzige Stand.
Also am besten das Projekt beginnen und wärenddessen werden sich die Dinge schon klären...;)
 

Wade Watts

Das fragmentierte Hirn
Also, zunächst einmal bedanke ich mich für das Interesse!!! Habe jemanden gefunden. ICH FREUE MICH!!!
Und schon ist das Casting beendet!

Vielen lieben Dank...
 

PeBu34

Super-Hoertalker
Schöööön! Ich gratuliere dazu! :) #Perfektionistenalarm: Schreibst du das "Suche beendet" der Vollständigkeit halber noch in die Betreffzeile? Sonst melden sich immer wieder Leute auf die Sprechersuche, weil sie den letzten Post nicht gelesen haben. - Alles schon passiert. ;)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben