• Huckepuck - Der Klabautermann - Folge 7 - Und den Weihnachtsmann gibt es doch   Adventskalender 2022

Vetter Balin

Martin Beyerling
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Ich hab mir nun auch mal die Garner-Reihe angehört, aber äußere mich erst mal nur zum letzten Teil.

STORY:
Sehr fein, allmählich macht alles mehr Sinn, vor allem in Hinsicht auf die vorangegangenen Teile. Offensichtlich ist das Ganze als Komplettpaket geplant. In diesem Teil überzeugen mich aber die hervorragenden Einfälle, besonders Katzen zu thematisieren und in den Vordergrund zu stellen, das schafft hier eine eigene Stimmung. Besonderen Respekt für den historischen Rückgriff im Prolog, das gibt dem Gruselgenre deutlich mehr Tiefe. Schon allein dadurch hebt sich Garner ab von John Sinclair und lässt ein kleines bisschen Dorian Hunter blicken (ohne jetzt Schubladen aufzumachen). Leider muss ich zugeben, besonders in der Bahnszene nicht immer folgen zu können. Da geht es einfach zu schnell und ich kann einige Abläufe nicht richtig ordnen. Im späteren Hören wird es klar, aber möglicherweise fehlte hier ein Ordnungselement (bspw. der Erzähler). Abgesehen davon: Originelle Geschichte mit vielen persönlichen Gesprächen, die den Charakteren Tiefe verleihen.

SCHNITT:
Grandios! Spannend und aufwendig geschnitten, dabei trotzdem nicht übertrieben effektvoll. Besonders das gute Panning ist mir aufgefallen (der rasende Roland fuhr durch meine Wohnung!) und die glaubhafte Soundkulisse. Auch die Geister-Szene mit den Buschbecks war technisch einwandfrei umgesetzt. In wenigen Szenen hätte der Bassanteile einiger Charaktere für meinen Geschmack niedriger sein können, weil dadurch ein naher Raumeindruck entsteht, während die andere Person weiter weg erscheint. Ist aber nur mein Gehör, eigentlich Geschmackssache.

SPRECHER:
Auch ich kam am Anfang mit Garner als jungen Charakter schwer zurecht. Wahrscheinlich bedingt durch den Namen "Ernst", der bei mir ältere Assoziationen weckt, was natürlich Unsinn ist, weil auch hier im Forum ein Ernszt seine Runden dreht und keinesfalls alt wirkt. Marco ist aber im Laufe der Reihe sprecherisch und schauspielerisch immer besser geworden und so wirkt das Ganze ab Teil 2 konsistent und passend, sofern man sich eben einen jungen Mann vorstellt (ich habe einen guten Freund, der mit 25 promoviert hat). Lediglich die Emotionen bei Verzweiflung, es gab da ziemlich spät eine Szene, hat mir nicht gut gefallen, das klang doch leicht jugendlich betont. Der Rest war blitzesauber. Und damit finde ich, ist Marco nach wie vor eine sehr gute Wahl. Markus Raab liefert einen sehr glaubhaften Alfred und bringt einen Kontrast in das Gespann Garner-Wagner. Tja, wen soll ich noch nennen, sie waren wirklich allesamt gut, vielleicht kann ich noch Boris alias Felix Würgler nennen, der mir äußerst positiv in Erinnerung ist. Alle Sprecher haben aber hervorragend gesprochen.

MUSIK:
Sehr gut. War stets passend, nie aufdringlich und sehr einfallsreich.

COVER:
Mir hat das Cover gefallen, gerade weil die Katze menschliche Züge entwickelt.

FAZIT:
Daumen hoch! :thumbsup:

Ein schönes Hörspiel. Wenn ihr nicht schon selbst planen würdet, den ersten Teil neu aufzulegen, hätte ich es auch vorgeschlagen. Der ist zwar nicht schlecht, aber müsste an die technische und tlw. sprecherische Qualität der beiden Nachfolger angepasst werden, damit es ein Bild ergibt.
 

Sascha Kiss

ehemals aarom
Sprechprobe
Link
Gestern Abend hab ich mir meinen Studiokopfhoerer aufgesetzt und mir den neuen Garner in Ruhe reingezogen. Mein erster Eindruck:

Ein Hoerspiel, das nicht nur eine Geschichte erzaehlen sondern auch ein kleines Kunstwerk sein will. Und ich finde beides ist hervorragend gelungen, mit kleinen Anmerkungen ;-)

Zum einen mag ich das Zusammenspiel der beiden Charaktere Alfred und Ernst sehr gern. Hat mir schon im zweiten Teil gefallen.

Dann fiel mir die Musik von aurelin besonders auf, weil passend eingesetzt und sich im Stil deutlich von anderen Produktionen abhebend. Wenn ich manchmal neue Hoerspiele hoere fuehle ich mich nicht selten an andere Hoerspiele erinnert oder meine, ein musikalisches Thema wiederzuerkennen, das mir schon aehnlich mal zu Ohren gekommen ist. Genau das hatte ich bei Garner nicht. Toll.

Baddas Umsetzung find ich auch sehr gelungen. Vor allem die Sequenzen mit dem Zug oder die Atmosphaere im alten Aegypten. Klasse. Nach Hydrophobia und dem 2. Garner war die Messlatte ja hoch angelegt und ich finde sie konnte locker gehalten werden.

However, ..., ich hab auch Kritik anzumelden:

Bis auf die Maket-Aton konnten mich die Damen nicht wirklich mitreissen und ueberzeugen.

Manchmal wirkten die Stereoeffekte etwas unnatuerlich ueberreizt. Nicht viel aber genug dass ich es bemerken moechte. So z.B. klingelt es in der ersten Szene nach dem Prolog und Garner sagt etwas. Ich vermute waehrend er etwas sagt dreht er sich zur Tuer wobei das Mikro an der gleichen Stelle bleibt. Als Cutter hab ich mir auch schon ueber solche Details Gedanken gemacht bisher aber ignoriert weil ich nicht wusste wie man das authentish umsetzt. Naja und in der Szene klingt es fuer mich so als wuerde der Panning Regler schnell nach links (oder war es rechts?) aussteuern und sofort wieder zurueck. Ich hatte nicht den Eindruck Garner wuerde sich umdrehen. Nur ein Detail und vielleicht falsch beobachtet. Ist mir aber so im Kopf geblieben.

Dem Rueckblick im Zug habe ich gut folgen koennen. Ich habe mich aufgrund der Kommentare meiner Vorschreiber auch besonders konzentriert. Dennoch kann ich die Einwaende nachvollziehen. Die Szene finde ich ein wenig speziell, experimentell und diffus, daher wahrscheinlich auch allgemein etwas schwer zu folgen. Ich bin unentschlossen meine aber, dass sparsameres Einsetzen von Effekten hier ein klareres Bild haette liefern koennen, dem man besser haette folgen koennen. Trotzdem gefiel mir diese Szene sehr gut.

Es ist gemein das als Kritik vorzubringen zumal ich ob der organisatorischen Schwierigkeit weiss, dennoch will ich es loswerden: echte Kinderstimmen haetten die Rueckblende nach Aegypten deutlich authentischer wirken lassen.

Ich bleibe dabei, Garner 3 ist rundum ein kleines Kunstwerk mit Anmerkungen, das ich sicher noch einmal im Zusammenhang hoeren werde wenn der erste Teil neu aufgelegt ist. Und natuerlich will ich auch wissen wie es weitergeht. Garner 2 hat mir als Ganzes einen Tick besser gefallen.
 

aurelin

Where ist online?
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Am Ende sagte meine Gudsde: "Das war ein gutes Hörspiel. Spannend gemacht und sehr gute Sprecherleistungen". (Die Reisenden in Abteil 333, in der Bewertung ausgenomm.)

Das freut und sehr, und noch vielmehr da die Gudsde einen tollen Gastauftritt hingelegt hat!

Es wurde eine ausgezeichnete Harmony zwischen Sprecher Musik Geräusche und Effekte erreicht. Gerade das macht für mich den hohen Stellenwert des Hörspiels aus.
Ich gratuliere allen beteiligten und bin gespannt auf Dr.Garner Teil 4.

Das war unser große Ziel. Und es freut, dass wir das anscheinend erreicht haben und aus den Kritiken zu Garner 2 lernen konnten. Bis Garner 4 wird es dann noch ein Weilchen dauern!

Die Rückblenden/Traumsequenzen trüben zumindest für mich etwas den Erzählfluss, weil es irgendwie dann immer stockt und man als Hörer erst einmal irritiert ist. Allerdings muss man lobend erwähnen, es ist immer relativ schnell klar ersichtlich wer hier warum die Rückblende/den Traum erlebt. Man wird als Hörer also nicht allein gelassen. Das finde ich wieder gut, denn ein Hörer sollte auch verstehen warum es jetzt ein bestimmtes szenisches Mittel gibt.

Die Traumszenen sind gewiss nicht einfach, zumal ja noch die große Rückblende kommt, als Henrik und Co die Beschwörung durchführen. Aber in einer Folge, die letztlich vieles aus den vorhergehenden Folgen erklärt und aufgreift, mussten wir uns diesem Problem stellen. Ich selbst habe auch erst nach vielem Hören alles begriffen. Dafür macht es aber nach meiner Ansicht Spaß, wenn man dann begreift, wie sehr die einzelnen Handlungsfänden ineinander greifen.

was mich auch gleich zur musik bringt, die ich ebenfalls als total gelungen finde. hat jan das alles selbst eingespielt? :i-m_so_happy:
Vielen, vielen Dank! Zumindest alles selbst via Midi zusammengebastelt ;). Hätte gerne noch mehr selbst eingespielt, aber dafür reicht es dann bei mir nicht.

ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. die story bietet jede menge stoff für eine neverending story ala gabriel burns, aber ich hoffe, dem wird nicht so sein!!

Dem wird auf keinen Fall so werden. Es kann lediglich, wo Garner bei festem Endziel sehr organisch wächst, sein, dass Zwischenfolgen entstehen, je nachdem, wo das Skript und Zufall manchmal mit Marco und uns hinwollen..

wenn ich überhaupt was anzumerken hätte, dann höchstens, dass die kleinen spielereien mit den unterschiedlichen raumanteilen der sprecher (bsp.: die szene in der wohnung von dr. garner, als er für alfred kocht). das fand ich manchmal einen tick zu viel des guten

Wir versuchen uns ja gerade darin, eine eigene Handschrift für Dr. Garner zu entwickeln. So sind die ersten Teile auch ein Experimentierfeld - das mag mal passen, mal nicht. Probieren wollen wir uns auf jeden Fall an vielen Möglichkeiten, um sie hinterher noch gezielter im Sinne der Story einsetzen zu können.

Aurelin versteht sein Handwerk und zeigt es in diesem Hörspiel jedem, der noch zweifelte. Die musikalische Begleitung sorgte für ordentlich Stimmung, schmiegte sich während der richtigen Stellen in den Hintergrund, bekam aber immer wieder schöne Auftritte bei den Szenenübergängen, wo sie dasnn im Vordergrund stehen durfte. Auch hierzu muss ich genauer hinhören, um näheres Feedback geben zu können, aber auch hier möchte ich vorwegschicken, dass ich schwer beeindruckt bin!

Muchas gracias! Aus dem Feedback zu G2 habe ich versucht zu lernen und das hat anscheinend Früchte getragen. Aber der Prozess, die Musik in die Szene hineinzudenken, anstatt sie dazu zu denken, dauert immer noch an... :neo:!

MUSIK:
Sehr gut. War stets passend, nie aufdringlich und sehr einfallsreich.

Und noch mal vielen Dank! Dass die Musik hoffentlich einfallsreich geblieben ist, liegt natürlich auch an der sehr langen Produktionszeit. Wenn diese lang ist, dann kann ich immer wieder, bevor ich einen neuen Abschnitt beginne, über alle anderen noch mal rübergehen (bedeutete dann bei G3, jeden Tag alles noch einmal überarbeiten, auch wenn es nur einzelne Noten waren, die hin und hergeschoben wurden).
Das "nie aufdringlich" ist Baddas Verdienst. Ohne unseren genialen Soundkoch hätte ich bestimmt einige Szene mit viel zu lauter Musik versemmelt...


Ein Hoerspiel, das nicht nur eine Geschichte erzaehlen sondern auch ein kleines Kunstwerk sein will. Und ich finde beides ist hervorragend gelungen, mit kleinen Anmerkungen ;-)

Uiuiuiuiuiuiuih, was für ein dickes Kompliment. Das ist wahres Öl auf unsere Seelen! Denn es entspricht unserer Tendenz zu versuchen, jedem Garnerteil eine eigene Ästhetik zu verleihen, so das unabhängig vom Skript jede Folge sich mit neuen Elementen ausprobiert und auch in diesem Sinne für den Hörer spannend bleibt!

Übrigens finde ich es echt stark von euch Garnerianern, dass ihr auf das Feedback eingeht und eure Meinung sagt. Das ist keineswegs üblich oder selbstverständlich. Eine solche Diskussion macht das Hörspiel für mich nur noch interessanter. Also danke für die Einblicke hinter die Kulissen! :laechel:

Ohne das Forum wären wir niemals zu so einer Teamarbeit gekommen. Ich selbst habe mich durch die Arbeit an den Produktionen komplett in meinem musikalischen Werdegang neu orientiert. Und ohne den Austausch im Forum wäre G3 nie so geworden, wie es nun ist. Von so her freuen wir uns einfach, diesen Austausch nun ganz direkt führen zu können. Und dezidiert über kritische Anmerkungen, die brauchen wir. Denn wir möchten uns bei der Neuauflage von G1 anhand von Kritik wieder ein gutes Stückchen weiterentwickeln, aber auch genügend Selbstbewusstsein haben in Dingen, bei denen wir uns sicher sind, wie wir sie euch auf die Ohren schicken wollen.
Alors: Danke Forum, ohne euch hätte wir niemals die Möglichkeiten gehabt, G3 soweit zu bringen!













 
Zuletzt bearbeitet:

Swetty8

Foren-seelen
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

<<< Hat ein wenig schlecht gewissen :eek: hat noch dazu gar nicht gesagt. @ Aurelin dir schon:)


also abgesehen vom grusele Faktor, hat mir das Hörspiel sehr gut gefallen,die Sprecher fand ich alle super Klasse.

auch die Effekte und so weiter ,und die Spannung, hier bei diesem Hörspiel merkt man auch das mit liebe gemacht wurde!:) auch die zusammen Arbeit.

Die Musik war stimmig und passt einfach.

Die Story Genial.

ich würde sagen ein rundum gelungen Werk und@ein grosse Kompliment.:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

Und danke für vor warnen.;)
 
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

An alle: Danke schööön!

@Swetty: Siehst Du! Wir bekommen dich schon "gruselfest"!!! :laugh: ;)
 

aurelin

Where ist online?
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Liebe Garner-Gernehörer:wink:!
Wir werden uns mit dem Garner-Team im Dezember endlich wieder face-to-face sehen und ausgiebig über die Serie quatschen und Ideen entwickeln. Ich weiss, dass einige ja noch etwas zu G3 schreiben wollten. Wir würden uns sehr darüber freuen, weil wir so die Möglichkeit haben, uns über die Kritik direkt auszutauschen und weiterzuentwickeln.

Alors: macht uns die Freude und schreibt zeitnah noch weitere Anmerkungen und Kritiken, die wir uns dann zu Herzen nehmen können, damit das Remake von Teil 1, was wir Anfang 2012 anfangen werden zu produzieren und die Serie besser werden können.
Vielen Dank euch :rolleyes:!
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Dann höre ich mir das Ding in der kommenden Woche schnell nochmal an :)
 

Brandywine

Falko Diekmann
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Dann mach ich das ganz schnell, fast verschwitzt.

Mir gefällt das das Ding konzentriertes Zuhören erzwingt. Die verschachtelte Erzähle und z.T. sehr irritierende Szenenübergänge erfordern schon etwas mehr Aufmerksamkeit. Und das ist gut so.

Anders als beim Levke-Haus (da hatte ich ja gemeckert) schmiegt sich die Musik an nahezu jeder Stelle an die Szene, unterstützt sie unterschwellig oder lässt sie eskalieren. Mein Favorit ist irgendwie dieses Zug-Thema das eine ganz konkrete Vorstellung von Schwere in Bewegung vermittelt. Ernsthaft.

Sprecherseitig ist, glaube ich, nicht viel zu sagen.

Was mir persönlich (inhaltlich) nicht so gefällt ist der Humor der zwischenzeitlich immer wieder Augenzwinkernd aufblitzt. Das ist aber sicher ne Geschmacksfrage.

Alles in allem eine, zum Teil, angenehm verstörende Garner-Episode mit zwischenzeitlichem Gänsehautfaktor. Offensichtlich auch eine Schlüsselfolge. Ich persönlich hoffe das Garner sich nicht zum x´ten "Chosen One" entwickelt der (eigentlich) wahnsinnig machende Mächte mit einem rasch gezückten Amulett besiegt :)
 

Dorsch Nilson

aka Beipackzettel
Sprechprobe
Link
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Hi, ich hab mir das Werk auch gerade um die Ohren gehauen und bin ganz und gar geplättet, ganz besonders von Schnitt, Sounddesign, Atmo und Musik. Ich kann mich den Plotkritiken persönlich nicht anschließen, ich gehöre eher zu den Menschen die es Lieben verwirrt zu werden, das macht das Leben bunt und hält das Hirn jung ;) Unter verwirrend im positiven Sinne würde ich auch gleich Marco als Sprecher mitverbuchen. Am Anfang sehr irritiert - übrigens mehr von der eigenwilligen Art des Schauspielens als jetzt der Tatsache, dass man vielleicht wen älteres erwarten könnte - hab ich ihn während des Stückes lieben gelernt. Ich finde er gibt dem ganzen eine herrlich unkonventionelle Note.
Aber zurück zum Cut, Badda&Jan, ihr habt wahrhaftig eine Symphonie von eine Hörspiel geschaffen die für mein Verständnis das Medium optimal ausschöpft. Es gibt da diese Hörspieldimension, die weder ein Buch noch ein Film erreichen kann und da seid ihr ganz tief und nachhaltig drin eingetaucht. Ich verbeuge mich und ziehe meinen Hut ganz ganz tief. Die Musik - und das sage ich als Musiker - fand ich endgeil, den Genremix, das kusntvoll ausbalancierte Wechselspiel zwischen eckig und emphatisch, ganz großartig. Markus Raab fand ich auch ganz besonders schmackhaft. Den Rest des Sprecherensembles würde ich ebenfalls als gut bis sehr gut einstufen, wobei ich schon finde, dass nicht alle die brilliante Qualität der Produktion erreichen. Aber das macht finde ich auch gerade den Charme des freien Hörspiels aus - und wo wir gerade bei Charme sind - auch noch einen Dicken Hochdaumen für das Reizende Ehepaar Buschbeck - Herrlich :thumbsup:
Ich werde mir jedenfalls auch nochmal die ersten Folgen anhörene, die ich vor über einem JHahr gehört habe, und dann auch bald die nächsten zehn Folgen, hoffentlich!
 
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Hey Ihr,

vielen lieben Dank für das Feedback zu G3. Es freut mich als Cutter natürlich sehr wenn das Hörspiel trotz anspruchsvollen Handlungspfaden und anders gelagerter Höhepunkte, den Hörer begeistern kann. :zwinker: Garner 3 ist sicherlich nicht einfach zu hören, viele Dinge finden im Hörspiel nur lapidar Erwähnung, sind oder werden für den „Master-Plot“ aber sehr wichtig. Wer da nebenbei ein Auto fährt oder gerade etwas schwieriges zu bügeln hat, kann sehr schnell abgehängt werden... Um so wichtiger ist Euer Feedback! Nur so wissen wir, wie weit wir gehen können und wo wir über das Ziel hinaus geschossen sind.

Worüber ich mich sehr gefreut habe ist das Feedback zu den Sprechern. Dennoch, die Sprecher bekommen mir insgesamt etwas zu wenig Feedback wie ich finde. Insbesondere bei den Damen sehe ich da noch Präzisierungsbedarf... :zwinker:


Bedanke möchte ich mich auch für Eure Wertschätzung in Sachen Cut, Musik, Sound Design und Mischung. Mit Garner 3 haben wir erstmals so etwas wie eine gemeinsame Sprache gefunden, welche das Verhältnis von Dialog, Musik und Geräusch definiert. Daraus ist dann irgendwie endgeile Teamarbeit entstanden, die man hoffentlich auch etwas heraushören kann. :)

@Brandy: Ein Superheld mit "God-Mode Fähigkeiten" wird es in Dr. Garner bestimmt nie geben, soviel darf ich verraten, denke ich. Ich könnte Dir da aber Dinge erzählen... :brille:


Grüße

Badda
 

MoFisch

ein mächtiger Pirat
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Leider hab ich beim ersten Mal hören mehr schlecht als recht hingehört und erlaube mir daher keine Kritik.
Sehr begeistert war ich jedoch von "Catwoman" und Alfreds äh..daddelig, stotternder Redeweise (ihr wisst schon...). :thumbsup: für Tanja und Markus.
 

Walphi

Mitglied
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Bin neu hier und habe mir gerade die bisherigen Teile angehört.
Ich finde die Geschichte sehr spannend und erfrischend neu.
Man muss aber beim 3. Teil besonders genau hinhören um der Geschichte zu folgen :D

Die Musik, Athmospähre ist wie schon angesprochen richtig gut gelungen.

Wie sieht es mit einem 4. Teil aus? Ist schon irgendwas in der Richtung geplant?
Würde mich riesig über weitere Teile freuen ;)
 

Marco Ansing

Autor und Sprecher
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Hallo Walphi,
wir überarbeiten gerade den 1. Teil (hier). Die gesamte Serie liegt bei mir daheim in grober Skriptform bereits vor. Teil 4 wollen wir zum letzten Viertel dieses Jahres anpacken.
Freue mich, dass Dir die Serie gefällt, :D
der Marco
 

aurelin

Where ist online?
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Au weh, viel zu lange nicht mehr in diesen Thread geschaut...


Anders als beim Levke-Haus (da hatte ich ja gemeckert) schmiegt sich die Musik an nahezu jeder Stelle an die Szene, unterstützt sie unterschwellig oder lässt sie eskalieren. Mein Favorit ist irgendwie dieses Zug-Thema das eine ganz konkrete Vorstellung von Schwere in Bewegung vermittelt. Ernsthaft.

Vielen, vielen Dank :) :) :) - mit dem Zug-Thema hatte ich bei Garner3 als erstes angefangen, weil Badda und ich die Idee hatten, dass man eine Szenerie auch mal ohne Dialoge entwerfen könnte. Und wenn das geklappt hat, dann sind wir da ein großes Stück weitergekommen. Hoffentlich geben die folgenden Garner-Folgen immer wieder die Möglichkeit, sich so ausprobieren zu können!

Die Musik - und das sage ich als Musiker - fand ich endgeil, den Genremix, das kusntvoll ausbalancierte Wechselspiel zwischen eckig und emphatisch, ganz großartig.

"Zwischen eckig und emphatisch" :thumbsup: - auch Dir vielen Dank für das große Kompliment. Das zeigt mir, dass sich der Versuch, eine eigene Musiksprache für ein Hörspiel zu finden, lohnt. Aber auch wie wichtig ein gemeinsames Verständnis für Szene und Musik ist, das Basti und ich für uns immer mehr finden, und was die Zusammenarbeit so spannend macht (wie immer eine tiefe Verbeugung in Richtung meine Maiscutters Badda, der auch mich immer wieder dazu bringt, mich weiter zu entwickeln, um seinem Cut gerecht zu werden).

Bin neu hier und habe mir gerade die bisherigen Teile angehört.
Ich finde die Geschichte sehr spannend und erfrischend neu.
Man muss aber beim 3. Teil besonders genau hinhören um der Geschichte zu folgen :D

Die Musik, Athmospähre ist wie schon angesprochen richtig gut gelungen.

Wie sieht es mit einem 4. Teil aus? Ist schon irgendwas in der Richtung geplant?
Würde mich riesig über weitere Teile freuen ;)

Danke Dir für das schöne Feedback. Zur Zeit arbeiten wir am (dringend nötigen) Remake von G1. Die Musik ist da schon bei 70%, aber Badda braucht noch ein wenig, um seinen neue Cutterraum beziehen zu können. An sich ist Garner eine abgeschlossene Serie (um die 10 Teile), die im Skript schon fertig ist. Wenn wir unsere ersten drei Folgen im neuen Gewand beisammen haben, werden wir uns Teil 4 bis x zuwenden und auch dort hoffentlich in jeder Folge von der Atmo her immer wieder neue spannende Elemente zusammenbringen!
 

Walphi

Mitglied
AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Danke für die schnelle Antwort :D

Auf das Remake von Teil 1 bin ich sehr gespannt ;)

Wow 10 Teile klingt super und ich bin mir sicher das die Teile genau so gut und spannend werden wie ihre Vorgänger ;)

Großes Respekt an das Team das ihr dafür eure Freizeit opfert und dabei noch solche Hörspiele entstehen die es mit kommerziellen Hörspielen locker aufnehmen können! :D
 
U

Unregistriert

AW: Dr. Garner Teil 3 - Katzenjammer

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob noch die weiteren 7 bis 9 Folgen noch aktuell geplant sind, jetzt wo das Remake der ersten Folge raus ist?
Ich finde die Serie nämlich echt gut


Gruß,
Oleg96
 
Oben