• Ypern

Sprechprobe (Intern) Dominic

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Community,

meine Aufnahmeumgebung hat sich geändert und da wollte ich mal abklären lassen, ob das [Intern] immer noch gültig ist :) hier sind nun

Ich habe alle alten Aufnahmen gelöscht, damit sind alle Aufnahmen auf meinem aktuell Technischen Stand.

Aufnahmen sind nicht bearbeitet worden.

Mikro: Rode NT1A
Interface: Steinberg UR 22MKII
Software: Audio Studio 7 oder Cubase 9.5

Gespräch beim Chef  

Lachen  

Depri 

Verzweifelt 

Wütend 

Lesen  


Liebe Grüße
Dominic
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Dominic,
Danke für Deine ersten Sprechproben.
Vielleicht magst Du uns etwas über Deine Aufnahmesituation sagen? Damit meine ich, wo Du aufnimmst etc.

Die "Vorstellung" könnte ein wenig lauter aufgenommen werden, da ist noch Luft nach oben.
Schaue Dir mal bitte das Video an.

 

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hallo Marco,

meine Aufnahmesituation sieht momentan so aus, dass ich mit einem USB Mikrofon auf meiner "Baustelle" arbeite, da ich mein Musikzimmer komplett umgestalte. Als Software nutze ich "Audio Studio 7" mit dem ich auch (im Bedarfsfall) abmischen könnte. In meinen Aufnahmen lief keine andere Software mit auch habe ich nachträglich nichts gemischt.

ich habe meine "Vorstellung" nochmal neu aufgenommen, nun sollte sie lauter sein. Am Ende und zwischen durch habe ich Pausen gelassen, somit kann man das Rauschen den Mikrofons hören.

  02.01.2018

Gruß
Dominic
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Die neue Aufnahme (05.01) ist schon lauter. Man hört im Hintergrund noch deutlich den "Raum". Mir ist die Aufnahme noch nicht trocken genug. Ich höre da auch ein leichtes Sirren in der Aufnahme (in allen Aufnahmen). Besonders in der lauten vom 02.01 (hast Du diese nur lauter nachbearbeitet, also normalisiert?). Das Sirren wird wahrscheinlich das eingebaute USB-Interface vom Mic sein.

Versuche mal mehr Umgebungsdämmung zu bekommen. Ich fürchte, spätestens wenn ein richtiges lautes Wütend oder Lachen verlangt wird, wird die Aufnahme hallig.
 
  • Like
Reaktionen: jam

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ich habe diese Aufnahme Lauter aufgenommen, das Sirren kommt wohl von meinen Lautsprechern.
Diese Woche werde ich Vorraussichtlich noch meine Aufnahmebox fertigstellen und werde dann nochmal die Aufnahmen machen.

Nachbearbeitet habe ich diese Aufnahmen nicht.
 

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
Das Sirren ist nicht wirklich sehr störend, aber ich vermute ebenso, wie Marco, daß die Ursache das eingebaute USB-/Wandlungsmodul sein dürfte. Die deutlichsten Frequenzbänder liegen bei 1 kHz und 2kHz, was sich mit einem schmalbandigen Filter bekämpfen ließe. Generell sollte ein Cutter aber später lieber die Entrauschfunktion dafür benutzen, da die schmalbandige Filterung manchmal auch den Stimmklang stören kann.

Will damit nur sagen: Mache dir wegen des Sirrens nicht zu viele Gedanken. Du könntest höchstens noch versuchen, einen anderen USB-Eingang zu verwenden, falls verfügbar.
 

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
So ich habe nun meine Aufnahme Box soweit fertig und würde ich zum kurzen Probehören eine aktuelle Aufnahme hochladen, das Grundrauschen habe ich allerdings immer noch.

Habe aber das Gefühl, dies ist auch besser geworden.

 
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Also Dominic,
das mit dem Raumhall hast du schon mal gelöst. Es klingt jetzt zwar ein bisschen nach "Kiste", aber wir sind uns da einig, dass man das vertreten kann.
Das Problem im Augenblick ist das relativ starke Grundrauschen Deines Mikrofones. Wenn wir entrauschen, bleibt die Stimme nicht ohne Artefakte. Wenn Du mal einen Take hast, wo es praktisch keine Atmo gibt, dann hört man das stark heraus. Feine Ohren hören das auch mit Atmo.
Beschreibe doch bitte mal, wie Du Deine Aufnahmen einpegelst. An welchen Knöpfen drehst Du und wie sind die Einstellungen?
 

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Ich habe mich nun erstmal um den Raumhall gekümmert, denke den "Kisten" sound bekomme ich auch noch etwas in den Griff. An Reglnern habe ich mich momentan nirgends rangesetzt und was verändert. Ich praktisch komplett raw
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ich habe mich nun erstmal um den Raumhall gekümmert, denke den "Kisten" sound bekomme ich auch noch etwas in den Griff. An Reglnern habe ich mich momentan nirgends rangesetzt und was verändert. Ich praktisch komplett raw
Was meinst Du mit RAW? Du musst ja irgendwie aufnehmen. Also, womit nimmst Du auf? Wie ist die Mikeinstellung, wenn es eine gibt. Mit welchem Programm nimmst Du auf. Arbeitest Du mit Windows? wie sieht da die Einstellung der Soundkarte aus? Ist der interne Mikverstärker angestellt? Wenn ja, dann stell den aus, der macht auch Rauschen.
Sind die Regler richtig eingestellt? Gibt es Regler am Mic? Wenn ja, wie ist dieser eingestellt .
Man versucht normalerweise den Pegel nicht mit dem Mic zu steuern, sondern mit der Aufnahmesoftware.
Etc., etc. Wir möchten Dir schon gerne helfen, aber ohne Infos kommen wir nicht weit.
 

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hallo Marco, damit meinte ich, dass ich vorerst an keinen Reglern herum gespielt habe, sondern Angestöpselt und ran an den Speck. Auch läuft kein anderes Programm oder Gerät im Hintergrund mit.

Ich arbeite mit einem Windowsrechner, an dem Mikrofone selber gibt es keinerlei Knöpfe zu drücken. Ich nutze eine eingangsspeisung von 70 - 90%, diese Stelle ich unter den Aufnahmegeräte Details ein.

Ich nutze zum Aufnehmen das Programm, Audio Studio 7., habe hiervon auch mal einen Screenshot ran gehängt.
 

Anhänge

  • Einstellungen.jpg
    Einstellungen.jpg
    413,6 KB · Aufrufe: 140

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hallo Marco,

ich denke wir können diesen Thread erstmal schließen, bzw. ihr braucht euch keine Mühen vorerst zu tun, ich habe mir heute eine neue Interface + Mikro gegönnt, diese sollten am Samstag kommen (im besten Fall) dann werde ich mich nochmal an die Sache ran setzen.

Mit meinem Auna komme ich so einfach nicht auf einen grünen Zweig um eine interne Freigabe zu bekommen...

Gruß
Dominic
 

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
Hallo Dominic, wir benutzen immer nur einen Thread pro Stimme, daher habe ich beide mal zusammengeführt. Es reicht aus, wenn du im ersten Post in diesem Thread die aktualisierten Proben einfügst und die älteren entfernst oder entsprechend bezeichnest.:)
 

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hallo Jam,

vielen Dank für den Hinweis, ich habe nun den Post gelöscht und die aktuellen Sprachproben datiert und oben zu den alten Aufnahmen gepackt.

Gruß
Dominic
 

Alice90

Tina
Sprechprobe
Link
Also zur Qualität kann ich nicht viel sagen. Was ich aber sagen kann, ist das ich deine Stimme sehr angenehm finde. Am besten finde ich sie lustigerweise in Der Vorstellung. :D;)
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hi Doninic,
leider haben die Aufnahmen vom 13.01 wieder einen sehr hohen Anteil von Raumhall. Besonders der "Rummelbetreiber" und "Laut/Wütend". Als Cutter kann ich diese Takes nicht verwenden. Was hast Du geändert, dass der Raumhall wieder so prominent auftritt?
 

Dominic

Well-known member
Sprechprobe
Link
Hi Doninic,
leider haben die Aufnahmen vom 13.01 wieder einen sehr hohen Anteil von Raumhall. Besonders der "Rummelbetreiber" und "Laut/Wütend". Als Cutter kann ich diese Takes nicht verwenden. Was hast Du geändert, dass der Raumhall wieder so prominent auftritt?

Bei diesen Aufnahmen bin ich lediglich etwas weiter vom Mic. entfernt gewesen, denke es lag daran, evtl. reicht meine aktuelle Box nicht 100% für mein neues Mic. aus. Werde mich die Tage hier nochmal ran setzen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben