Die Playmos – 69. Die Macht der Kürbislaterne

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Poldi

Super-Hoertalker
Die Playmos – 69. Die Macht der Kürbislaterne



Aufräumen an Halloween? Pauls Mutter kommt manchmal auf komische Ideen, sodass Paul eher halbherzig ein paar Dinge ausmistet. Dadurch landen versehentlich auch die Playmos in einer dunklen Kellerkiste. Sie können sich zwar daraus befreien, werden aber kurz darauf von schaurigen Kreaturen verfolgt...

Halloween hat sich auch hierzulande einen gewissen Kultstatus erarbeitet, gerade Kinder lieben die unheimliche Stimmung. Florian Fickel von floff hat genau dies zum Anlass genommen, seine Playmos in ein gruseliges Schloss zu versetzen und sämtliche klassischen Figuren von Gruselgeschichten auf sie loszulassen. Dabei ist der Einstieg in die eigentliche Handlung wieder sehr kreativ gestaltet - nicht nur, weil die Playmos auf ungewöhnliche Weise ins Gruselschloss geraten, sondern auch, weil Erzähler Gerrit Schmidt-Foß erst einmal ganz verschiedene Stimmungen heraufbeschwört. Auch danach geht es sehr abwechslungsreich weiter, Grusel, Spannung, erstaunlich viel Action und der wunderbare Humor der Serie werden sehr dynamisch zusammengefügt. Dabei ist die Episode dennoch kindgerecht geraten, da die Figuren zwar bedrohlich wirken, dir Playmos aber erst einmal keine Angst vor ihnen haben und nett mit ihnen plaudern. So können sich die Zuhörer erst einmal an die Figuren gewöhnen und sich erst später vor ihnen gruseln. Die Szenerie wechselt dabei ziemlich schnell und wirkt dadurch sehr dynamisch, die verschiedenen Figuren kommen dennoch sehr gut zur Geltung und schaffen eine für die Serie sehr ungewöhnliche Stimmungen. Das macht richtig Spaß, ist sehr kreativ geraten und überzeugt auch durch die gelungene Umsetzung.

Erzähler Gerrit Schmidt-Foß genießt es hörbar, auch mal für eine gruselige Stimmung zu sorgen und gestaltet seine Texte sehr abwechslungsreich und lebendig, was besonders in der Interaktion mit den Zuhörern ganz am Anfang bestens gelingt. Als Gräfin Gruselia ist Cathlen Gawlich zu hören, deren helle und klare Stimme einen sehr unheimlichen Klang annimmt und sehr ausdrucksstark aus sich herausgeht - wie immer mit einer gelungenen Attitüde. Ihr zur Seite steht Stammsprecher Uwe Büschken als Graf Grausich, der sich ebenfalls sehr gelungen an die unheimliche Szenerie anpasst und kindgerechten Grusel anbietet samt witzigen Lispeln. Weitere Sprecher sind Ingo Albrecht, Fritz Rott und Claudio Maniscalco.

Zur Halloween-Folge der Playmos darf es auch akustisch deutlich unheimlicher zugehen als sonst. Musik ist dabei wieder nur als Intro im Einsatz, ansonsten bestimmten viele Geräusche die Szenerie, fallen aber manchmal etwas lauter aus als sonst. So kommt beispielsweise das Schloss mit seinen Halleffekten oder ein heftiges Gewitter bestens zur Geltung.

Natürlich gibt es auch für diese Episode ein Cover, welches aus Playmobil-Figuren zusammengesetzt ist. Ein unheimlicher Vampir im Vordergrund, aber auch das Spukschloss im Hintergrund mit vielen witzigen Details ist gut gewählt. Im Inneren gibt es noch einige weitere Fotos und eine übersichtliche Auflistung der Mitwirkenden.

Fazit: Die unheimliche Szenerie der Folge ist ungewöhnlich für die Serie, funktioniert aber hervorragend und ist mit dem liebevollen Witz der Serie dennoch kindgerecht geraten. Toll sind die vielen verschiedenen Gruselgestalten geraten, die nicht nur sehr ausdrucksstark geraten sind, sondern auch für eine unerwartete Auflösung sorgen. Eine richtig starke Episode der Serie!

VÖ: 18. Oktober 2019
Label: floff
Bestellnummer: 4260229662700
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben