Sprechprobe annaluu

annaluu

Member
Sprechprobe
Link
Guten Abend zusammen,
ich habe jetzt erstmal nur eine kurze (unbearbeitete) Sprechprobe hochgeladen und freue mich sehr über Feedback und Kritik.
Aufgenommen habe ich mit einem Zoom H4n Pro, das per USB-Kabel an meinen Laptop angeschlossen war, außerdem mit Popfilter und einer dicken Bettdecke zur Schalleindämmung.
Vielen Dank für jede Meinung, Hilfe und Kritik!


1. Sprechprobe
(Erzähler, sehr schnell gesprochen)
 


Erzähler

 


Emotionen

beschwichtigend
 

empört
 

verführerisch
 

hochnäsig
 

kleines Kind
 

verzweifelt
 
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @annaluu,

deine Stimmfarbe gefällt mir. :)

Ich hab einen kleinen Hinweis für dich: Du kannst deine Sprechprobe in unseren mp3-player einbinden. Das geht ganz einfach:
1. Klicke unten rechts in deinem Beitrag auf "bearbeiten"
2. Markiere den Link zu deiner Sprechprobe mit der Maus
3. Klicke auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste deines Beitrages
4. Speichere die Änderung und deine Sprechprobe kann ganz einfach angehört werden.

Um die technischen Details deiner Sprechprobe werden sich unsere "Fledermausohren" kümmern. Weil sie viel zu tun haben, kann es schon mal ein paar Tage dauern, bis sie sich melden, aber du bekommst auf alle Fälle Antworten. :)

Nach dem, was ich bisher im Forum gelernt habe, wird dir eine einfache Bettdecke zur Dämmung wahrscheinlich nicht reichen. Es gibt aber einfache Lösungen, die schnell umsetzbar sind. Eine davon ist die Wäscheständerkabine für trockene Aufnahmen.

Viele andere findest du hier: Hier spreche ich ein, oder mein Studio Am Besten fängst du bei der letzten Seite an, die ich dir schon mal verlinkt habe. Dort findest du die aktuellsten Ideen. :) Außerdem kannst du in den einzelnen Threads im Bereich Sprechproben nachverfolgen, wie andere zu ihrer "trockenen Sprecherkabine" gekommen sind. Egal ob ihre Lösung ein "Zelt im Wohnzimmer" oder ein Kleiderschrank war. :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

annaluu

Member
Sprechprobe
Link
Ganz herzlichen Dank für dein Feedback und deine Hilfe, @PeBu34 ! So lieb, wie viel Zeit du dir für eine Antwort nimmst. Auch die Verlinkungen sind super, probiere die Wäscheständerkabine gleich mal aus.
Einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
Anna
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo annaluu,

technisch gesehen ist diese Aufnahme für ein Intern ok, aber ich denke, das Handling mit der Bettdecke wird auf Dauer schwierig ;)
Übrigens, aber das hat mit dem Intern nichts zu tun, hast Du ein enormes Sprechtempo. Du sprichst so schnell, als müsstest Du einen Schnelllesewettbewerb gewinnen ;). Also ruhig Blut und langsamer sprechen.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo @annaluu !

Herzlich willkommen hier im Forum.

Vielen Dank für Deine Sprechprobe. Du hast eine sehr klare und gut intonierte Stimme.

Wenn Du auch ein [intern] haben möchtest ist noch ein bißchen Arbeit erforderlich.

Zunächst brauchen wir nicht nur eine Erzählerinnen Stimmeprobe, sondern noch drei "Emotionen - Takes".Welche das sind, ist Dir überlassen.

Bei Deiner aktuellen Aufnahme haben wir kein Problem mit dem Raumhall, sondern mit dem sogenannten " Nahbesprechungs-Effekt"
Der entsteht, wenn die Stimme sehr nah am Mikrofon ist. Dann sind die Bässe überbetont und es klingt alles etwas "stumpf".
Ich habe mir Deine Sprechprobe mal mit einer Klangkorrektur angehört und du kam mehr Lebendigkeit und mehr Charakter hervor und es gefiel wir noch besser. Das ist aber nicht der "Königsweg" und schränkt die Möglichkeiten der Cutter schon recht stark ein Deine Stimme in eine "Genamtklangbild" einzufügen.

Die Dämpfung um Dich herum ist super!

Dann solltest Du Dir Dein H4n noch mal genauer ansehen und die Bedienungsanleitung nach automatischer Lautstärkeregelung durchsuchen.
Vielleicht reicht ein Abschalten derselben um das Rauschen weg zu bekommen. Das ist immer ein Problem und das bekommt man nur sehr schlecht und wenn überhaupt mit Qualitätseinbußen wieder raus.
Gerade bei einer so klaren Stimme wie Deiner geht das meistens nicht ohne, daß man es hört. Das wäre sehr schade.

In der Zoom H4n Bedienungsanleitung auf Seite 067f steht, wie man den Comp./Limit ausschalten kann. Bitte wähle die Einstellung "Off".
Dann noch checken, ob die "Aufnahmefunktionen: REC LEVEL AUTO" (S. 068) auch auf "OFF" steht. Das mag für Reportagen eine sinnvolle Funktion sein, wo man als Reporter nur 6 Sekunden Zeit für ein Statement hat und es nicht noch mal aufnehmen kann. Diesen "Stress" haben wir nicht.
Wahrscheinlich ist mit diesen kleinen Korrekturen die technische Seite schon erledigt.
Ich freue mich schon sehr auf Deine neuen Sprechproben. :)

Wenn Du Fragen hast, einfach Fragen fragen :)
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @annaluu,

gerne geschehen! Jederzeit wieder! :) Und wie immer gilt: Wenn Fragen, dann fragen! :)

Aber jetzt überlasse ich das Feld den "Fledermausohren". :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

annaluu

Member
Sprechprobe
Link
Hallo annaluu,

technisch gesehen ist diese Aufnahme für ein Intern ok, aber ich denke, das Handling mit der Bettdecke wird auf Dauer schwierig ;)
Übrigens, aber das hat mit dem Intern nichts zu tun, hast Du ein enormes Sprechtempo. Du sprichst so schnell, als müsstest Du einen Schnelllesewettbewerb gewinnen ;). Also ruhig Blut und langsamer sprechen.

Hallo @Marco und vielen Dank für dein Feedback! Bin sehr überrascht, dass die Aufnahme technisch schon so weit ist, wobei ich mir natürlich @Spirit328 s Hinweise zum Zoom noch zu Herzen nehmen werde. Auch das mit dem "Sprechtempo" ist für mich superhilfreich, weil ich das gar nicht einschätzen konnte und noch nicht das Ohr dafür habe. Ich dachte eher, ich lese zu schleppend-langsam. Schnelllesewettbewerb ist eine schöne Bezeichnung ^^ Also großes Dankeschön!
 

annaluu

Member
Sprechprobe
Link
Und hallo @Spirit328 ! Auch dir vielen Dank für Feedback, Hinweise und Kritik! Ich freu mich total, dass ihr "Fledermausohren" so schnell geantwortet habt, weil ich die nächsten Tage etwas Zeit habe, meine Aufnahmen und Aufnahmesituationen noch zu verbessern.
Deine ausführlichen Infos helfen mir dabei auf jeden Fall und ich wage mich gleich mal an die Bedienungsanleitung vom Zoom H4n.
Also nochmal: Dankedankedanke euch beiden, @Spirit328 und @Marco !!
Liebe Grüße,
Anna
 

annaluu

Member
Sprechprobe
Link
Hallo nochmal - ich bin endlich dazu gekommen, die Emotionen aufzunehmen und auch hier wieder sehr gespannt, was ihr sagt. Das langsame Sprechen muss ich auf jeden Fall noch üben, dafür arbeite ich gerade schon an neuen Emotions-Sprechproben.
Freu mich sehr über Feedback!
Schönes Wochenende euch allen und liebe Grüße,
Anna

Erzähler

 


Emotionen

beschwichtigend
 

empört
 

verführerisch
 

hochnäsig
 

kleines Kind
 

verzweifelt
 
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo @annaluu

Wow! Das nenne ich mal Emotion-Takes. Jede Emotion sehr glaubhaft und authentisch. :)

Doch meine Fledermausohren hören aber noch ein bißchen mehr und leider nicht nur Gutes.
Bei "verführerisch" höre ich am Anfang eine Männerstimme, die aber nichts mit dem Text zu tun hat. Damit wäre diese Aufnahme nicht in einem Hörspiel verwertbar. Wie schade, denn es ist wirklich verführerisch gesprochen :hearteyes:

Grundsätzlich höre ich ein recht vernehmliches Rauschen. Hast Du denn im H4n schon den Compressor und die automatische Lautstärkenregelung abgeschaltet?
Wenn dem so ist, dann müssen wir uns mal auf die Suche machen was da so rauscht. Ich habe Deine Mikros im Verdacht, aber es kann haltl auch etwas anderes sein.
Bei "Beschwichtigend" höre ich das Rauschen recht stark und die Zischlaute sind auch recht scharf, so daß ich eben auf das Mikrofon tippe.

Bitte sprich zwei Mal denselben Text, möglichst gleich laut gesprochen und mit dem möglichst gleichen Abstand ein. Einmal direkt in die Mikrofone des H4n und dann mit Deinem anderen Mikrofon.
Dann können wir entweder das externe Mikrofon ausschließen oder müssen weiter suchen.

Kannst Du vielleicht in der Hochschule an ein gutes Studiomikrofon herankommen und damit auch diese Aufnahme wiederholen?

Und dann noch einen Test:
Sprich wieder denselben Text ein, einmal mit den Aufnahmelautstärke Reglern auf "6", einmal mit "3-4" und einmal mit "9". Aber nur so laut, daß es nicht übersteuert.
Dann können wir hören, ob es vielleicht die Vorverstärker Deines H4n sind. Das ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich.

Viele Grüße
Thorsten
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben