Wie sieht eine Sprechprobe aus?

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Marie

Elfchen
Sprechprobe
Link
Um die Rollen in einem Hörspiel passend besetzen zu können, werden sie ausgeschrieben. Bewerben kann sich jeder im Forum angemeldete User, der eine freigegebene Sprechprobe hat. Wie Deine Sprechprobe aussehen muss, damit sie freigegeben wird, das erfährst Du hier. Und habt nur keine Scheu, euch einfach auszuprobieren - jede Stimme kann in einem Hörspiel gebraucht werden, unabhängig von Alter oder Stimmfarbe.

Schritt 1 - Die Technik

Die Grundvoraussetzungen, um eine Sprechprobe aufzunehmen, sind natürlich ein Mikrofon, ein Pc mit entsprechender Software zum Aufnehmen und anschließenden Bearbeiten. Um qualitativ gute Hörspiele produzieren zu können, wird jedoch auch eine entsprechende Qualität der Takes benötigt.

Schritt 2 - Die Faktoren
Um die Aufnahmequalität beurteilen und verbessern zu können, muss man auf folgende Faktoren achten.

Viele Soundkarten des Computers (besonders oft bei einer (Realtek) OnBoard Soundkarte) liefern unschöne Störgeräusche in die Aufnahme.
Dieses Problem hat man mit einem USB Mikrofon nicht, da es die interne Soundkarte umgeht und somit einen ordentlichen Klang liefert. Allerdings ist man mit dem USB Mikro immer noch sehr nah am PC-Lüfter-Rauschen, da die USB-Kabel recht kurz sind.
Oftmals kommen Störgeräusche aus der unmittelbaren Umgebung (z.B. PC-Lüfter, Straßenlärm, Heizungsrauschen).

Damit sind die Störgeräusche gemeint, die entstehen, wenn man frontal ins Mikrofon spricht und bei Buchstaben wie F, P, und T ins Mikrofon pustet. Dies kann man verhindern, indem man entweder seitlich am Mikrofon vorbei spricht oder sich einen Ploppschutz besorgt. Mehr Tipps dazu findest Du hier: → Plopp-Effekt beim Headset vermeiden

Auch ein häufiges Problem ist der Raumklang. Im günstigsten Fall sollten die Aufnahmen absolut "trocken" sein, also keinen Hall drauf haben. Dieser entsteht zum Beispiel dann, wenn der Raum, in dem aufgenommen wird, zu viele Flächen hat, die den Schall zurückwerfen, z.B. blanke Wände, Parkett oder Fliesen. Vermieden werden kann das, indem diese Flächen mit Decken behangen oder mit Schaumgummi besetzt werden. So wird der Schall absorbiert bzw. zerstreut. Weitere Erklärungen und Tipps dazu findest Du hier: → Raumhall

Die Aufnahmeempfindlichkeit eines jeden Mikrofons kann eingestellt werden. Dennoch kann es passieren, dass es durch zu lautes Sprechen zur Übersteuerung kommen kann. Das bedeutet, dass das Mikrofon Stellen, die zu laut sind, nicht mehr verarbeiten kann und somit ein "Kratzen" entsteht. Um das zu vermeiden, kann man die Aufnahmelautstärke herunterschrauben und/oder beim Sprechen weiter vom Mikrofon weggehen. Übersteuerungen können leider nicht durch Nachbearbeitung behoben werden, deswegen sollten sie auf keinen Fall bei Aufnahmen dabei sein.

Am besten testest Du deine Aufnahme-Einstellungen, bevor Du dich an die Sprechproben wagst. Damit vermeidest Du, dass deine Aufnahmen am Ende womöglich qualitativ nicht ausreichend sind und Du von vorne beginnen musst.
Brauchst Du Hilfe bei der Beurteilung deiner Aufnahmequalität und dabei, sie zu verbessern, mache einfach ein par Aufnahmen, poste sie in deinem Sprechproben-Thread und erkläre, wobei Du Hilfe brauchst. Es wird sich sicher schnell jemand finden, der Dir ein paar Tipps gibt.
Brauchst Du gezielt Hilfe zur Technik, kannst Du hier nach einem bestehenden Thread suchen oder einen entsprechenden eröffnen: → Technik / Studio

Schritt 3 - Die Emotionen
Nicht nur die technische Ausstattung muss stimmen. Jeder, der ein Hörspiel produziert, möchte auch gern Sprecher, die zu den vorgegebenen Rollen passen. Egal ob Profi oder Anfänger - jede Stimme ist einzigartig und genau diese Einzigartigkeit sollst Du in deinen Sprechproben präsentieren. Zeige, wo deine Stärken liegen - je mehr, desto besser!
Grundvoraussetzung dabei ist eine vollständige Sprechprobe - sowohl für die externe, als auch für interne Sprecherbörse. Vollständig ist sie, wenn sie mindestens einen Erzählertext und drei verschiedene Emotionen. Häufig werden dabei "Freude", "Trauer", "Wut" und "Angst" genommen. Darüberhinaus gibt es aber noch so viel mehr Möglichkeiten, eine Rolle zu sprechen. Beherrschst Du Akzente, Dialekte und/oder andere Besonderheiten beim Sprechen, solltest Du das ebenfalls in deiner Sprechprobe aufzeigen.
Inspirationen kannst Du dir jederzeit holen, indem Du dir die Sprechproben der anderen User anschaust und dich daran orientierst.

Tipp: Versprecher kommen hin und wieder vor, vor allem dann, wenn man den Text noch nicht allzu oft gesprochen hat. Trotzdem solltest Du sie rausschneiden oder - noch besser - so lange einsprechen, bis Du die Passage fehlerfrei einsprechen konntest. Das bringt auch den Vorteil mit sich, dass Du den Text verinnerlichst und es nicht abgelesen klingt.

Hier findest Du hilfreiche Tipps zum Einsprechen: Sprechschule

WICHTIG: Deine Aufnahmen müssen unbearbeitet sein. Die Bearbeitung der Takes übernimmt bei einer Hörspielproduktion der Cutter. Die Aufnahmen auch unbearbeitet zu ihm gesendet, um eine gleiche Qualität aller Sprecher innerhalb des Hörspiels zu garantieren. Aus diesem Grund wird bei der Sprecherauswahl auch darauf geachtet, ob und wie gut die Aufnahmen nachbearbeitet werden können. Sprechproben, die durch Effekte verzerrt, mit Musik und Geräuschen hinterlegt oder anderweitig bearbeitet sind, werden nicht freigegeben.

Schritt 4 - Der Thread
Hast Du alles aufgenommen, geht es an die Präsentation deiner Sprechprobe. Hierzu eröffnest Du im Forumsbereich Eure Stimmen in der für Dich entsprechenden Unterkategorie Deinen eigenen Thread. Diesen benennst Du folgendermaßen: "Sprechprobe: Username"

Sind deine Takes einzeln höchstens 20MB groß, kannst Du unseren forumseigenen Uploader verwenden. Den Link, der dir nach dem Upload ausgegeben wird, schreibst Du in deinem Eröffnungspost deines Threads.


WICHTIG:
Nur mp3-Dateien werden akzeptiert! Verwende im Dateinamen keine Umlaute wie Ä, Ö und Ü. Der Player hat sonst Probleme, deine hochgeladenen Aufnahmen direkt abzuspielen.

Sind deine Aufnahmen größer als 20MB, lade sie bitte über FastShare.org hoch und kopiere den Link in deinen Eröffnungspost. Einer der Admins wird die Aufnahmen dann sobald wie möglich auf den Server laden, sodass sie ebenfalls über den Player abspielbar sind.

Kennzeichne nun alle eingefügten Aufnahmen entsprechend, damit jeder sofort weiß, um welche Emotion es sich bei jeder Audiodatei handelt.

Ist das alles erledigt, kannst Du dich in Ruhe zurücklehnen. Das Feedback der anderen User wird sicher nicht lange auf sich warten lassen. Sie werden die weitere Hilfestellungen und Tipps geben, sodass Du dich stetig verbessern und deine Sprechprobe immer auf dem aktuellen Stand halten kannst, denn mit der Zeit lernt man ja auch dazu. Deswegen empfiehlt es sich, die Sprechproben regelmäßig zu erneuern, auch wenn das Aufnahmeequipment gleichgeblieben ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben