Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
https://www.hoer-talk.de/upload/up/logo_k-1353152324.png
Episode 1 - Der Meisterdieb

Ein Hörspiel von Paul Burghardt


DOWNLOAD


Inhalt:

Ein Dieb, der seine Coups ankündigt.
Ein Kopfgeldjäger mit neuem Ziel.
Ein Inspector kurz vor dem Erreichen seiner Wünsche.
Ein Verbrecherboss mit großen Plänen.
Doch am besten hört ihr euch die Geschichte ganz von Anfang an...


Besetzung:

Erzähler - Felix Würgler (www.felixwuergler.theaterblogs.de)
Wayne McLair - Paul Burghardt (www.paulburghardt.de)
Arthur O'Neill - Roman Ewert
Aidan Quinn - Thomas Kramer
Isabelle Chevalier - Tanja Niehoff (www.tanja-niehoff.de)
David D. Slypher - Christoph Memmert
Kevin Riley - Marc Schülert (www.marcschuelert.de)
Caitlinn Brown - Lily Riard
Molly Bailey - Jessica von Haeseler
Sir Arnold Henderson - Michael Gerdes
Eve - Marie Natusch
Handlanger Smith - Jens Ohrenblicker (www.ohrenblicke.de)
Constable Miller - Andreas Hegewald
Constable Johnson - Robert Kerick
Jinglesprecher - Ekkehardt Belle
Ansage & Credits - Ina Burkardt (www.youtube.com/user/Schmunzelfee)
In weiteren Rollen - Ernszt Dubitzky, Anne Kahnwald, Sevgi Coemert, Frauke Hemmelmann,
Alexander Wild, Matthias Bleibohm, Michael Burghardt, Andreas Burghardt


https://www.hoer-talk.de/upload/up/Wayne_McLair_Cover_600-1353153330.jpg


Buch, Schnitt & Regie - Paul Burghardt
Lektorat - Alexander Wild, Jennifer Spiekermann & Falko Diekmann
Musik - Kevin McLeod (www.incompetech.com)
Illustrationen - Üffes (www.facebook.com/le.ueff.de.mueff)
Geräusche - www.freesound.org, Michael Gerdes & Eigenarchiv

McLair auf FaceBook - www.facebook.com/WayneMcLair

Dieses Hörspiel unterliegt der creative commons license 3.0






 
Zuletzt bearbeitet:

Nightblack

Meinhard Schulte
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Bei Premiere mitgehört und für gut befunden :). Musik war sehr passend für meinen Geschmack. wann hattest du die ersten Ideen zu diesem Stück Paul?
 

Marc Schülert

Sprecher & Cutter
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Habe mir soeben die Premiere im Webradio angehört. Leider konnte ich mit meinem Tablet nicht gleichzeitig im Chat dabei sein.
Es ist interssant zu sehen, welche Entwicklung die meisten Sprecher doch in den letzten 2 Jahren hingelegt haben. So alt ist das Material ja schon. Tolle Sache.
Neben dem hervorragenden Cover und der sehr geschmackvollen und passenden Musik übrigens ein wirklich charmantes Skript!
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Ganz großes Hörkino kann ich da nur sagen. ICh freu mich jetzt shcon auf Teil 2, der hoffentlich nicht so lang braucht bis zur Premiere ;)

BTW: der Soundtrack gefällt mir auch. Gibts den irgendwann mal als kleines Extra dazu?
 

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Danke für die Blumen, ich hoffe ihr habt euch gut unterhalten gefühlt. :laechel:

Bei Premiere mitgehört und für gut befunden :). Musik war sehr passend für meinen Geschmack. wann hattest du die ersten Ideen zu diesem Stück Paul?

Die ersten Ideen? Das muss in meiner Teenagerzeit gewesen sein. :grins:
Damals bestand die Idee allerdings lediglich aus der ungenauen Skizze eines schelmischen Diebes, der immer einen dummen Spruch auf der Lippe hat. Wann, wie und wo, das wusste ich nicht. Zu der Zeit sollte es auch ein Roman werden, bis ich auf das Hörspielprojekt aufmerksam wurde. Ab diesem Zeitpunkt war mir völlig klar, dass es ein Hörspiel wird. Zu lebendig und freudenbringend war die Vorstellung einer Hörspielumsetzung, als dass ich darauf hätte verzichten wollen.

Zum Üben habe ich zuerst KOMA produziert, da ich mein Herzstück (McLair) nicht als Erstlingswerk produzieren wollte. Sonst wäre ich selbst nicht zufrieden gewesen, das wusste ich gleich. Ich lerne gerne, bin aber ein langsamer Lerner und mache jeden Anfängerfehler, den man in diesem Genre begehen kann gleich zwei Mal. :zunge2:

So konnte ich aber alles einmal austesten: Wie schreibt man ein richtiges Hörspielskript? Wie koordiniert man die Produktion? Wie schneidet man alles zurecht und wie soll man bitteschön über das Internet Regieanweisungen geben?! Das will alles erst einmal erlernt sein. :lach:
Schon während der Produktion von KOMA schrieb ich an McLair herum, irgendwann las ich mich auch in das Gerne Steampunk näher ein und es erschein mir frevelhaft diese zwei Dinge nicht miteinander zu verbinden. :lach:

Das Skriptschreiben an sich hat aber immer noch ein volles Jahr gedauert. Ich habe ca. 10 verschiedene Plots entworfen und mit dem Stil des Hörspiels und dem Charakter McLairs gehadert. Sollte er ein Schelm werden, ein sarkastischer Zyniker, ein Einzelgänger oder ein Anführer oder auch nur ein Mitglied einer Truppe? Sollte die Story ernst sein, richtig dramatisch oder sogar eine Liebesgeschichte? Auch dazu hatte ich Einfälle, doch letztlich habe ich mich entschieden (tatsächlich unter Zuhilfenahme einer Pro und Contra Liste :grins:) und aus der Liebesgeschichte wurde die heutige Diebesgeschichte.

Dann kam eine Produktionszeit von zwei Jahren, in der ich auch durch mein Examen und Motivationslöcher immer wieder längere Pausen eingelegt habe. Zugleich habe ich mehrere DAWs ausprobiert, bevor ich bei Cubase hängen blieb, was jeweils auch Einarbeitungszeit gekostet hat. Aber das sind alles Ausreden! Fakt ist, das Ding hätte viel schneller fertig werden können, wenn ich fleißiger und sturkturierter gearbeitet hätte. Tja, wieder was gelernt. Nächstes Mal wird es bestimmt besser. :zunge2:

Soweit meine Anmerkungen zur Produktion. Falls noch Fragen offen sind, beantworte ich sie natürlich sehr gerne. :laechel:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiyo

Sprecher| Musiker|
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

So nach der gestrigen Premierenparty beim Paul (Danke nochmal Marie,Paul und Thomas für den geilen Abend ... doch!) habe ich mir Mclair's erstes Abenteuer noch einmal in Ruhe angehört und mich in das alte London entführen lassen. Grandios ... der Charme, den die Sprecher den grundverschiedenen Charakteren eingehaucht haben, die gut durchdachte Story, witzige Dialoge mit einigen gut gesetzten Poenten, haben mich in seinen Bann gezogen und mich beim Abspann frecherweise mit dem Gefühl "HEY.... wie jetzt ...ich will mehr !!!!" sitzen lassen. Paul ganz großes Kino !
 
S

Stefan Sauerzapf

Guest
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Welch ein gradioses Hörspiel! Spannend, Witzig und sehr Stimmungsvoll! Großes Lob geht auch an die Sprecher! Sind alle durch die Bank weg Super und hauchen den Figuren richtig Leben ein! Ich kann die 2. Folge kaum erwarten!
 

Nightblack

Meinhard Schulte
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Vielen Dank Paul für deine Erläuterungen zum Entstehungsprozess. Interessierte mich weil auch ich mit einer Skriptidee schwanger gehe. :). Ich hoffe ich kome mal zum Schreiben um es in diesem wunderbaren Forum umsetzen zu können.
 

Zuhörer

Member
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Sehr gutes Hörspiel, gefällt mir sehr gut.
Interessant die Idee dahinter zu erfahren. Deine Ausführung dazu gefällt mir sehr und bringt nochmal neue Sichtpunkte. :) Spannend.

Leider, muss ich bemängeln das nur in diesem Theard der richtige Download-Link zu finden ist! Die Hauptseite und der Direktdownload auf der Hörspielpage führen zu "VON FEDERN UND FREUNDEN". Auch ein gelungenes Hörspiel, nur leider falsch verlinkt.

Bis dann
euer Zuhörer.
 

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Hallo Zuhörer,

schön, dass das Hörspiel und meine Anmerkungen dir gefallen haben. Und danke für den Hinweis mit dem falschen Download! Ich werde das gleich an die Admins weiterleiten, damit der Link korrigiert wird. :laechel:
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Ich konnte leider gestern abend nicht bis zum Schluß hören. Mein Tochter hat mir dazwischengefunkt. Das werde ich in Ruhe nachholen. Aber der Anfang hörte sich auf jeden Fall schonmal vielversprechend an!

Grüße
Erdie
 

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

@Erdie: Ich bin schon gespannt auf dein Feedback, viel Spaß beim Lauschen! :laechel:

@Zuhörer: Nochmals Danke für den Hinweis. Dennis hat die Links ausgetauscht, ich habe es eben nochmal getestet und jetzt funktioniert der Download wieder so, wie er sollte. :lach:


EDIT: Das Hörspiel ist jetzt auch über YouTube und iTunes erhältlich. :lach:
 
Zuletzt bearbeitet:

Roman Ewert

Necroassassine
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Mir hats auch sehr gut gefallen! Dezidiertes Feedback folgt die Tage, weil ich im Moment ein wenig zeitlich in Beschlag genommen bin...

Danke Paul!
 

Parzifal

Well-known member
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

So Paul, wie versprochen mein Feedback! ;)
Ich muss gestehen hab es im Auto gehört deswegen sage ich zur Qualität der Aufnahme nichts!
Es ist ein sehr spannendes Hörspiel mit einer fesselnden Story, die Sprecher sind hervoragend!
Mir hat die Musik nicht so gut gefallen, sorry, aber sie passt natürlich toll ins Hörspiel.
Bin schon auf den zweiten Teil gespannt, also :thumbsup:.
LG
Percy
 

Nero

Anne
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Also ich muss gestehen: Ich fand das Hörspiel nett, aber richtig vom Hocker gerissen hat es mich nicht (nimms bitte nicht persönlich, ich gebe nur meine Meinung wieder, aber ich denke als Autor und Produzent möchte man auch "negative" ehrliche Meinungen hören - jetzt klingts schon wieder schlimm als es ist ^^).

Erstmal das Positive:
Den Plot und die Idee fand ich interessant und hat mich vom Charme her an Sherlock Holmes erinnert. Der etwas freche Typ, der alle Regeln ignoriert, Frauencharmeur, England 19. Jahrhundert (oder so). Die Idee des frechen Meisterdiebs ist ja nicht neu, aber trotzdem - oder gerade deswegen - hatten einige Szenen ihren "Slapstick", den ich sehr positiv fand (wie ein bewusstes Spielen mit topoi - z.B. die Anfangsszene - jeder wusste eigentlich was kommt, aber trotzdem hatte es seinen Witz). Passend dazu kam die Musik, die mit einem frechen ba-dam-bisch noch den Charme unterlegt hat. Das Hörspiel nahm sich an einigen Stellen anscheinend selbst nicht ernst und das empfand ich sehr positiv.

Schauspielerisch war es sehr durchwachsen, aber ich habe auch gelesen, dass die Aufnahmen schon etwas älter sind, deswegen sag ich dazu lieber nichts. Positiv ist mir aber besonders der Erzähler aufgefallen ;)

Nun meine Kritik:
Was mir ganz klar fehlte war ein ernstzunehmer Gegenspieler zu McLair. Dass das weder Scotland Yard noch der Slypher sein würde, wurde ja am Anfang schnell deutlich. Daher hoffte ich auch auf Quinn, aber auch der hatte nicht den richtigen Pepp. Es fehlte eben ein James Moriarty. McLair ist ja da mit einer Eleganz durchgehuscht, dass es fast langweilig wurde.

Besonders merkwürdig fand ich die Szene als Quinn McLair gestellt hatte und nicht einfach schoss. Er war in meinen Augen der Böse, aber lässt sich vollsabbeln und sogar evt. zur Partnerschaft überreden? Fand ich unglaubwürdig

Was ich ebenfalls als störend empfand, war die streckenweise große Geräuscharmut. Da wird zum Tanz gebeten, die beiden reden ganz normal weiter und dann heißt es "Danke für diesen Tanz". Keine Schritt auf dem Parkett, keine laute Musik, die dann in den Hintergrund rückt und durch das Gespräch überlagert wird. Ich war etwas perplex. Genauso die erste Schießszene im Büro. Da beschreibt der Erzähler zwar, was passiert, aber man hört nur ein paar einzelne Gläser zerplatzen. Das hätte ruhig ordentlich scheppern können. Sozusagen ein bisschen mehr Hollywood.
Teilweise standen die Personen auch einfach so in einem - akutisch - leeren Raum und redeten. Es fehlten kleine Details wie Uhrenticken, Geräusche von der Straße etc. (beim Ball fand ich diese Hintergrundgeräusche ziemlich klasse). Dadurch fehlte ein bisschen Dynamik, räumliche Tiefe und die Texte wirkten abschnittsweise noch vorgelesener als ohnehin schon (da merkt man zu heute wirklich die großen Fortschritte - Applaus Applaus).

Inhaltlich war der Plot durchdacht und gut umgesetzt, jedoch gab es manchmal Andeutungen, die am Ende nicht ganz erklärt wurden (z.B. das Kohlelager - was war denn nun damit? - hat doch gar nicht gebrannt?). Zum Ende fand ich es auch etwas langatmig, aber kann gar nicht sagen woran es lag. Vielleicht war ich einfach müde :)

Inhatlich erschloss sich mir übrigens auch nicht, wie der Inspektor mittels des Briefes und der korrekten Banknote auf Slypher gekommen ist. Davon stand doch in dem Brief nichts, oder habe ich geschlafen?

Fazit:
Ein nettes, packendes Hörevent in seichtem Sherlock Holmes-Stil, leider ohne echt gegen Gegenspieler, aber mit umso mehr Witz und Charme. Technische Mängel leider vorhanden, dafür durch gut pointierende Musik abgerundet.

Liebe Grüße
Anne
 

Paul

Wertentwender
Sprechprobe
Link
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Hallo Nero und danke für dein ausführliches Feedback. Natürlich möchte ich auch negative Kritik hören, das macht mir dann besonders deutlich, woran ich beim nächsten mal verstärkt arbeiten kann und sollte. Also danke, dass du dir die Zeit genommen und deine Gedanken mitgeteilt hast! :laechel:

Zu deiner Kritik:
Du hast den Vergleich zu Holmes aufgebracht, das ist nicht komplett von der Hand zu weisen, auch wenn sich McLair eher an andere literarische Figuren wie Arsene Lupin anlehnt. Nunja, McLair wird eine Serie und die Gegenspieler werden im Verlauf der Folgen selbstredend härter. Wie bei Holmes auch, wird ein Professor Moriarty nicht sofort in den Ring geworfen. Wer das Hörspiel bis zum Ende gehört hat, findet aber einen kleinen Hinweis auf eine Gestalt im Hintergrund. :zwinker:

Das mit den Geräuschen ist so eine Sache. Ich habe für mein Gefühl sehr viel eingebaut, das ist aber auch Geschmackssache. Je nach Lautsprecherqualität sind Kleinigkeiten wie Kleiderrascheln usw. übrigens nur sehr schwer zu vernehmen. Das ist ein Problem, zu dem ich noch keine genaue Lösung gefunden habe. Vielleicht fällt mir beim Folgeteil ja etwas schönes ein. :lach:

Wärest du so nett uns zu sagen, welche Sprecher dir nicht so sehr gefallen haben? Ich weiß nämlich wirklich nicht, was du meinst. Da bin ich als Macher vielleicht zu voreingenommen, mag sein, aber mir haben alle wirklich sehr gut gefallen. Einzelnes Feedback zu Sprechern ist sowieso von jedermann gerne gesehen. Falls du dir also da nochmal die Mühe machen würdest, wären ich und viele andere dir sehr dankbar. :laechel:

Zu deinen inhaltlichen Fragen: Die zwei Dinge, die du genannt hast, gehen aus dem Hörspiel mehr als deutlich hervor. Geschlafen hast du garantiert nicht, aber vielleicht ein bisschen gedöst? :grins: Wenn du es dir nochmal anhörst, wirst du genau wissen, was ich meine. :zunge2:

 
Zuletzt bearbeitet:

Nero

Anne
AW: Wayne McLair - 1 - Der Meisterdieb

Hallo Paul,

ich kann auch gerne nochmal was zu den Sprechern sagen, aber da muss ich nochmal reinhören. Ich fühl mich nur immer so schlecht dabei, Sprecher zu kritisieren, weil ich weiß, dass ichs definitiv nicht besser kann :) Aber ich reichs gerne der Tage nach.

Zu den Stellen:
Kann schon sein, dass ich da nicht aufgepasst hab. Mea culpa :)

Zu Sherlock Holmes:
Ich hab nur die zwei Filme und die Serie gesehen, kann daher also nichts zu den Bösewichten sagen :) Ich freue mich aber auf härtere Gegener und ein bisschen mehr Spannung für McLair :)

Nun, meine Notebook"boxen" (Tonausgänge) sind in der Tat nicht die besten, aber z.B. bei dem Gespräch in dem Zirkus/Theater zwischen McLair (glaube ich, oder der Inspector), der Frau und dem Slypher kann ich mich an keine Geräusche erinnern. Klar, es ist schwer Geräusche zu machen, wenn nichts passiert, aber z.B. hätten Requisten weggeräumt werden können oder man hört deutlicher wie die Besucher gehen oder oder (vll war da auch Kleiderrascheln, aber ICH habs nix gehört ^^). Aber das ist mein Geschmack :)

Grüße

/edit bevor ichs vergesse
Mir gefällt das Cover echt richtig gut xD
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben