Sprechprobe: Dolge

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Dolge

Neuer Hoertalker
Hi! Derzeit verwende ich ein USB-Mikro (Samson G-Track USB Studiomikrofon), einen Poppschutz und einen selbstgezimmerten Reflektionsschutz (Holzhalbschale + Schaumstoff). Die Aufnahme erfolgt mit Audacity mangels professionellerer Software.
Die Hörproben sind nichit nachbearbeitet.

Erzähltext (Die Mäuse von St. Christopherus)
 

Emotion (Freude -> Jubel)
 
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Super-Hoertalker
Hallo @Dolge,
deine Stimme gefällt mir. :)
Leider müssen deine Aufnahmen völlig unbearbeitet sein, damit jam die Qualität des Mikros und der Aufnahmeumgebung einschätzen kann. Nur so kann er - und andere Leute mit guten Ohren - dir Tipps geben, was du an deiner Sprechumgebung noch ändern müsstest.

Vorschlag: Lade doch noch eine oder zwei völlig unbearbeitete Sprechproben hoch, damit daran die Freigabe erarbeitet werden kann. Wenn du die Freigabe hast, kannst du die Emotionen nochmal aufnehmen.

Liebe Grüße von
Peter :)
 

PeBu34

Super-Hoertalker
@Dolge: Danke dir! :D Da merkt man doch gleich, dass der Erzähltext viel leiser ist. Ob das so geht, müssen aber andere Leute entscheiden. :)
#Perfektionistenalarm: Der folgende Satz stimmt ja nun auch nicht mehr, oder? Nur der Vollständigkeit halber. :)
An Nachbearbeitung habe ich nur Rauschentfernung und Normalisierung laufen lassen.
Liebe Grüße von
Peter :)
 

jam

Absolut
Sprechprobe
Link
Das mit Audacity paßt schon, da brauchst du nichts anderes.:) Ein paar Pustlaute und ein wenig Rumpeln ist hörbar. Wie weit bist du bei den Aufnahmen vom Mikro entfernt gewesen? Falls du nicht dichter ans Mikro kannst, könnte der Raumklang eventuell problematisch werden, auch wenn er eher bei den kurzen Vokalen gegen Wortende hörbar ist.

Beim lauten "Jaaa" in der zweiten Aufnahme hast du vermutlich die Leistungsgrenze des Mikros erreicht, weil dort schon ein leichter Limiter-Effekt zu erkennen war, obwohl der Maximalpegel in der Wellenform noch nicht erreicht war. Und hier ist dann der Hall auch hörbar.

Also: Es scheint noch etwas Schall in den Raum zu gelangen, der nicht gedämpft ist. Hättest du da noch Möglichkeiten zur weiteren Dämpfung? Große Dynamikänderungen sind mit stärker rauschenden Mikros etwas schwierig, weil die leiseren Passagen dann eher im Rauschen untergehen könnten. Bei der testweisen Entrauschung wurde der Stimmklang schon ein wenig angegriffen, daher die Frage, ob du vielleicht noch etwas dichter ans Mikro könntest.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben