Shorties Diskussionsthread

Thalyndra

Mitglied
Sprechprobe
Link
AW: Shorties als Sprechproben

Liebe Frau S,

die Shorties dürfen von jedem genutzt werden, der Lust hat, mal was zu Sprechen. Wenn man sich aber auf eine Hörspielproduktion bewerben möchte, sollte man zuerst einmal eine freigegebene Sprechprobe haben. Dabei kommt es rein auf die Qualität des Mikrofons an und auf den Raumhall und Plopplaute. Wie man eine Sprechprobe erstellt finden sie im folgenden Beitrag

http://www.hoer-talk.de/showthread.php/8753-Wie-sieht-eine-Sprechprobe-aus

Ansonsten viel Spass im Forum und jeder hat mal angefangen :)
 

FrauS

Neues Mitglied
AW: Shorties als Sprechproben

Danke für deine Antwort... ok, also ist es kein "Problem" dort mal mehrere zu probieren und seine ersten Takes mit gestelzten Emotionen einzustellen?! (Hab ein paar Shorties angehört und fand auch die schon recht gut, dafür dass es "nur mal so zum probieren" war).

@Thalyndra
Ok zu den Sprechproben...ich hatte die Anleitung gelesen, da klang es ein bisschen, als entscheidet sich die Freigabe auch nach dem WAS/WIE man da spricht (also als ob da auch schon auf die Qualität der dort dargebotenen Emotionen und Dialekte geachtet wird).

Gut da will ich mal schauen und was versuchen... :cool::eek:
 

Jeln Pueskas

Michael Gerdes
Teammitglied
Sprechprobe
Link
AW: Shorties als Sprechproben

Hi FrauS.

Für die Abnahme der Sprechprobe zählt erst einmal nur die Qualität der Aufnahme. Es ist aber auch hilfreich diese Proben für das Casting so einzusprechen, dass man ein Bild von Deiner Stimme bekommt, wenn Du Emotionen ausdrücken willst. Wenn Du Dir da nicht sicher bist und Dich erstmal ausprobieren willst, sind die Shorties eine gute Möglichkeit dafür. Du kannst Dir auch gerne jemanden suchen, mit dem Du einsprechen möchtest. Wir haben mittlerweile auch schon die ein oder andere Aufnahmesession im TeamSpeak bzw. in Skype. Da kann man sich gleich miteinander ausprobieren. Vieles geht dann auch leichter von der Hand.


Viele Grüße.
 

Mouse Lab

Mouse Lab Studios
AW: Shorties als Sprechproben

Echt gut Michael,

für Anfänger das perfekte Übungs-skript. Hat mich sogar mal dazu gereizt was zu Sprechen ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 5535

Huhu,
ich schau mal wieder rein.Das mit den Shorties finde ich eine gute Sache!Da ich ja immer noch nicht sprechen kann:D , habe ich überlegt,ob ich mich mal an ein Shortieschreib ranmachen sollte- eine Idee hätte ich da.Aber da müsst ihr mir trotzdem weiterhelfen bitte: also ich schreibe so 5 Seiten..kann ich, mach ich..und dann?o_O
 

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
und dann?....und dann! Die Welt steht Dir offen. Du kannst den Shorty hier rein stellen. Du kannst Sprecher dafür suchen oder selber einsprechen, Du kannst Dich damit im Cutten üben...was immer Du magst. :)
 

anna_radio

Neues Mitglied
Hallo,
ich bin neu hier und auf der Suche nach Shorties, die man mit 5. Klässlern einsprechen könnte (ich arbeite in einer Schule und biete eine Radio AG an). Leider wurde ich bisher nicht so fündig, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? :)
 

DustVoice

Mitglied
Hi, ich bin auch neu hier und ambitioniert wie nie, was tolles zu produzieren. Meine Frage wäre nur, ob es irgendwelche Formatierungsrichtlinien für Shortys gibt, bzw. noch wichtiger mit welchem Programm es am einfachsten ist diese zu schreiben! Vielen Dank schon mal ;)
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Nö, Richtlinien gibt's nicht.
Ja doch, schon. Da wäre zum einen die ungefähre Vorgabe im Post 1 in diesem Thread (die man nicht völlig einhalten muss - also 2 bis 3 Personen Dialog und nicht länger als ca. 5 bis 6 Seiten) und natürlich das, was ein Skript her generell ausmacht (siehe dazu auch FAQ - Das Skript). - Gut, für die Designfragen bei nutzung anderer, nicht Skript Spezialisierter Programme reicht es mal einen Blick in die vorhandenen Kurzskripte zu werfen, um sich eine "in etwa" Formatierung zu machen.

Es gibt tatsächlich auch sowas wie eine DIN Norm für Skripte (in einigen Dingen schon reichlich veraltet, finde ich. Die Richtlinien stammt ncch aus dem Schreibmaschinenalter und sind US geprägt), aber so streng handhaben wir das hier nicht und auch so manche andere halten es mit eigenen Standards. BBC hat dafür zum Bleistift diverse eigene Internationale und US Richtlinien entwickelt - die etwas moderner gehandhabt werden. eine shcöne Übersicht über solche richtnormen bei Skripten findet sich auch im DramaQueen Wiki. (Entsculdige wenn ich da jetzt die Links schuldig bleibe, ich hab sie aktuell nicht zur Hand).

Viele nehmen CELTX, viele auch ihr Word, Open Office, irgendwas.
Genau das. Wobei celtx ist als Desktop-Version mitlerweile "Out of date", und als reine Online Webapp würde ich auf WriterDuett setzen, als kostenlose Plattformunabhängige Software ist DramaQueen eine Alternative. Ich gehöre mittlerweile zu den OpenOffice und Scrivener Schreibern, andere nutzen weiß Gott was. Falls es dir an Vorlagen für "Dein bevorzugtes Programm" fehlt, schau dich in dem Forumsteil HIER um (diverse Office bis hin.zu Tex/LaTex ist alles mögliche Vorhanden).
 

DustVoice

Mitglied
Danke. Hat mir sehr weitergeholfen. Bei Scrivener (habe das bisher für alle schreib technischen Sachen verwendet) habe ich halt das Problem, dass ich das nicht so schnell formatieren kann. Wie ich sehe geht das bei CELTX besser. Naja werde mal schauen was es wird. Danke nochmal! :)
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Bei Scrivener ... habe ich halt das Problem, dass ich das nicht so schnell formatieren kann.
WTF? Das meinst du nicht ernst, oder? - Das Programm hat zum einen eigene Skript Vorlagen und du kannst zum anderen wahlfrei zwischen Text und Skript-Editier-Modus umschalten (STRG+4 Windows/Linux), Command+8 (Mac) oder im Menü Format/Drehbücher). Skript-Elemente durch eigene Tastaturzuordnung, per ENTER in einer Leerzeike und dann am Cursor auswählen, oder im dann erscheinenden Menü rechts unten in den Editor-Fenster(n). Simpler gehts doch kaum - gegenüber Office Programmen gesehen. Und Skript-Elemnte anpassen und erweitern über des schon benannte Menü steht dir ebenfalls zur verfügung (in der Hinsicht ist celtx nciht anpassbar).
Dazu diverse eigene Dinge formatieren und auch sonst alle Scrivener Eigenschaften für das Skript nutzen. Und ja, auch dafür gibts eine etwas mehr an celtx angelehnte veränderte BBC Vorlage - rate mal wer die erstellt und zur Verfügung gestellt hat ;)
 

BoBo

Mitglied
[OffTopic]
Hi, ich bin auch neu hier und ambitioniert wie nie, was tolles zu produzieren. Meine Frage wäre nur, ob es irgendwelche Formatierungsrichtlinien für Shortys gibt, bzw. noch wichtiger mit welchem Programm es am einfachsten ist diese zu schreiben! Vielen Dank schon mal ;)

Unter Windows kannst du mit Autohotkey (autohotkey.com) so ziemlich in jedem beliebigen Editor (Empfehlung: notepad2) die Formatierung von Hörspielskripten nach eigenen Vorstellungen automatisieren.

Beispiel: Sende/schreibe beim Drücken der Taste F12 den Text 'Hinz', gefolgt von einem Zeilenumbruch, gefolgt von der Textkombination '( / )' mit einem vorangestellten Tab-Zeichen, gefolgt von einem abermaligen Zeilenumbruch, an das aktive Fenster (z.B eines Editors/Browsers/...).

F12:: Send, HINZ `n`t ( / ) `n

Ergebnis sähe dann so aus ... (das Forum kassiert die Einrückung, den Tab musst du dir also hier hinzudenken)

HINZ
( / )

Es lassen sich komplette Sätze an Textbausteinen/-fragmenten etc pp im Hörspielskriptformat definieren.
Es gibt dort auch ein deutschsprachiges Subforum.
Mit einem Android-Tablet (app: MATRIC) könntest du dir sogar ein eigenes Hörspiel-Keyboard aufsetzen, was per "Tastendruck" derartige Formatierungen an den PC sendet.
[/OffTopic]
 
Oben Unten