Sprechprobe (Intern) Schiku

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Schiku

Hoertalker
Hallo Ich bin Schiku.

Ich komme aus Österreich, Ursprünglich aus dem Wunderschönen Innviertel und nun lebe ich im mindestens genau so Schönem Tirol
Hier meine ersten par aufnahmen, Die Texte stammen aus einem kleinen buch das ich für meinen Sohn geschrieben habe.

Erzähler: 

Freude:  

Trauer:  

Panik:  

Verschiedene Stimmen:  

Pfeifen:  
 
Zuletzt bearbeitet:

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @Schiku

und herzlich Willkommen im Forum! Dein Spiel und deine verschiedenen Stimmen gefallen mir unheimlich gut! Du hast mir gleich in aller Früh ein strahlendes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Herzlichen Dank dafür! :D

Komm erstmal richtig an und schau dich in Ruhe um. Wenn du Fragen hast, frag einfach. Wir antworten und helfen gerne.

Du kannst dich übrigens jederzeit im Bereich Shorties - Kurzskripte austoben. Das ist sozusagen die Spielwiese des Forums, auf der jede/r alles machen kann. :) - Das gilt auch, wenn ein Shortie schon umgesetzt oder die Rollen eingesprochen wurden. :)

Außerdem kannst du dich bei Interesse hier: Hörspiele und Radio und hier: Fan-Dubs und Spiele auf Rollen bewerben.

Und solltest du dich im Forum mal verlaufen, findest du hier einen Wegweiser durchs Forum

Ich wünsch dir viel Spaß im Forum und freu mich schon darauf, dich in der einen oder anderen Rolle zu hören. :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

Schiku

Hoertalker
Hallo @PeBu34

Vielen dank für die wirklich nette Antwort.
Ich hätte nicht gedacht das sich so schnell jemand meiner annimmt :)
Und Herzlichsten dank für die Links.

Würde mich sehr freuen im laufe der zeit auf "Intern" zu kommen.
Ich habe zwar schon einiges an Gesang aufgenommen, aber alles mit sehr einfacher Technik.
Aja nein ich kann nicht wirklich singen, das wahr mehr aus Freude an der Sache
und da ist es mehr um die stimmen und Emotionen gegangen als um schönen Gesang.

Wenn ihr mir da Tipps gerben könnt wie ich den Sound kostengünstig verbessern kann währe ich sehr dankbar.
habe das ganze mit einem Sudotack ST-800 Aufgenommen das einfach an meinem Pc angeschlossen wurde.
Soundkarte habe ich meines Wissens keine verbaut, als Programm verwende ich Audacity.
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
Hallo @Schiku,

Würde mich sehr freuen im laufe der zeit auf "Intern" zu kommen.
Wenn ihr mir da Tipps gerben könnt wie ich den Sound kostengünstig verbessern kann währe ich sehr dankbar.
Kannst du ein paar Bilder deiner Sprechumgebung hochladen? - Entweder direkt ins Forum über den Uploader in der orangefarbenen Taskleiste oder über eine Cloud. - Dann können die Leute im Forum, die sich mit Technik auskennen, dir leichter Hinweise geben, wo deine Sprechumgebung noch ihre Tücken hat und z.B. "der böse Raumhall" herkommt. :) (Ich hab jetzt keinen gehört, ich hab aber weder die Ohren, noch die Ausrüstung, um das mitzukriegen. :)) Für die Vergabe des "Intern" sind bei uns @Ellerbrok, @Marco und @Spirit328 zuständig. Sie werden sich bei dir melden, sobald sie Zeit haben. :)

Schau doch schon mal hier rein: Technik / Studio. In diesem Bereich findest du alles rund um Technik und Studio.
Und hier zeigen viele Mitglieder ihre Sprecherkabinen und erklären den Aufbau: Hier spreche ich ein, oder mein Studio. Am Besten fängst du mit der letzten Seite an, die ich dir verlinkt habe, denn dort findest du die neuesten Ideen. :)
Außerdem gibt es da noch die Wäscheständerkabine für trockene Aufnahmen. Sie wird von mehreren Leuten im Forum verwendet. :)

Und wenn du in Sprechprobenthreads anderer Mitglieder schaust, kannst du nachvollziehen, wie sie ihr "Intern" bekommen haben.

Ich denke, das sind erstmal genug Links für den Anfang. ;)

Liebe Grüße von
Peter :)
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
PS: Und in der Chatbox und im Teamspeak kannst du auch ganz locker mit uns ins Gespräch kommen. :)
 

Schiku

Hoertalker
Da ich ein usb micro habe kann ich es an keine Audio Interface Anschließen.
Ich höre selber bei meinen aufnahmen noch ein Hintergrund Rauschen, der Pc Lüfter kann es kaum sein.
Ich habe den Pc in ein anderes Zimmer Gestellt und und den Türspalt bei dem das Kabel durchgeht mit Decken abgehängt,
Bekomme ich das leichte Hintergrund Rauschen mit eventuell mit diesem Programm SOUND FORGE Audio Studio 13 weg?
Oder ist das Hintergrund Rausche so leise das es nicht mehr störend ist ?
die Aufnahmen mache ich unter meinem Hochbett, vor mir ist mein pc Tisch aus glas, neben mir ein Holztisch unter mir ein Teppichboden und neben mir eine Holzwand.
Falls Hall zu hören ist, kann ich alles mit decken abdecken.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Servus @Schiku !

Herzlich willkommen im Forum und vielen Dank für Deine Sprechproben.

Vom Ausdruck und dem Sprechen her, ist das schon gut und der charmante Akzent hat etwas Besonderes.

Das Rauschen ist für mein Gehör nicht irgendein Lüfter, sondern ein sog. "thermisches Rauschen".
Kannst Du mir mal bitte die von Dir verwendeten Geräte nennen? Vielleicht finden wir eine optimierte Einstellung um das Rauschen zurück zu drängen. Es mit der Software zu entfernen ist immer (!) die allerletzte Möglichkeit, denn alle Entrauscher Tools beeinträchtigen die Präsenz und die Lebendigkeit der Stimme. Meistens sind es nicht optimierte Pegel, doch das bekommen wir meistens schnell in den Griff.

Dann kommen wir zu einem zweiten Punkt, den wir noch etwas optimieren MÜSSEN.
Besonders wenn Du etwas lauter, kraftvoller sprichst höre ich etwas Raumhall. Das ist leider nicht gut.
Zwar ist es bei den normal lauten oder leiseren Passagen so in etwa okay, aber bei den lauten geht es leider nicht.
Da hilft nur eins: Mehr Dämpfung. Also mehr Decken, Federbetten, Jacken, Teppiche, Handtücher .... halt alles, was Schall absorbiert.
Dabei solltest Du eins bedenken, nicht nur in Richtung freien Raum dämpfen (aber sicherlich auch), sondern auch auf die Wände runterherum achten. Eventuell reicht die Dämpfung der Matratzen über und unter Dir nicht aus!
Du hast eine kräftige Stimme und diese Schallenergie gilt es zu dämpfen, daß man die Reflektionen des Raums nicht mehr hört.

Vielleicht hilft es auch schon ein gutes Stück, wenn Du noch etwas näher an Dein Mikrofon heranrückst. Man sagt als "Daumenregel" eine gute Handbreit ist optimal. Das variiert von Mikrofon zu Mikrofon und Stimme zu Stimme. Da hilft nur experimentieren, denn nicht jedes Mikrofon reagiert auf jede Stimme gleich, deswegen haben sie in den Profi-Studios auch so viele unterschiedliche Mikrofone. ;)

Nur, damit wir uns nicht mißverstehen. Du bist schon nahe am [intern] dran, aber noch nicht ganz. Es ist aber nicht mehr viel.
Es ist alles keine Raketen-Wissenschaft und wir sind auch gewiß nicht über-pingelig. Aber erst, wenn die Aufnahmen einen gewissen Qualitäts-Standard erfüllen, können sie ohne Probleme in Hörspiele eingebunden werden.

Bis jetzt hat noch jede bzw. jeder das begehrte [intern] erhalten, der mitgearbeitet hat. Das klappt auch bei Dir, ganz sicher.

Viele Grüße
Thorsten
 

Schiku

Hoertalker
Hallo, @Spirit328 ich verwende als das Sudotack ST-800 dieses ist ein usb Micro das ich direkt an den PC anschließe die ich nehme das ganze dan mit audacity auf, das ist meine ganze Technik. Das mit dem raumhall bekomme ich sicher auch noch hin. Wie bekomme ich das rauschen ohne allzutief in den Geldbeutel greifen zu müssen weg? Möchte mir ungern ein neues Micro kaufe, habe das erst vor 3 Wochen gekauft. Soundkarte habe ich glaube ich keine eingebaut bzw wenn dan ist die sehr sehr alt, aber eher keine als eine alte.und der PC ist in einem anderen Raum wodurch ich ein usb Verlängerungskabel und dan noch so nen USB Adapter das ich micro Tastatur und Maus daran anschließen kann. Das rauschen war aber gleich als ich das Micro direkt an den PC geschlossen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schiku

Hoertalker
Habe gerade auf meinem Amazon Konto gesehen das ich das Micro noch bis 31 Januar zurück schicken kann. Sollte ich es eventuell zurück schicken und mir eines mit nem xlr Kabel besorgen?
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo @Schiku!

Also ich habe mich mal ein wenig über das Sudotack ST-800 informiert und fand gerade DIESEN Testbericht und insbesondere die Bilder SEHR aufschlußreich.
Gerade die Bilder, die das Innenleben zeigen machen schnell klar, warum das Mikrofon so preiswert ist.
Also, das Preis-Leistungsverhältnis ist schon recht ordentlich, weil für sooo wenig Geld, ist es gar nicht mal so übel.

Doch nun die "nackte Wahrheit":
Meiner Meinung nach solltest Du das Sparschwein mästen und dann überlegen, wieviel Du investieren möchtest, bzw. kannst.

Für unsere Anforderungen passende Kondensator Mikrofone fangen bei ~130 € an. (Regulärpreis)
HIER findest Du eine Liste, wo ich mal eine Auswahl zusammengestellt habe.
Dann brauchst Du noch ein XLR Mikrofonkabel. Da würde ich DIESES hier vorschlagen. Die Hausmarken der Musikalienhändler sind natürlich günstiger, aber in der Regel haben sie keine so gute Schirmung und das kann zu Einstreuungen führen und das ist häßlich.
Die Länge des Kabels ist egal, solange Du unter 100 m bleibst.

Wichtiger hingegen ist der Wandler, also das Gerät, daß aus der kleinen Spannung am Mikrofon digitale Signale macht.
Hier solltest Du auch ein bißchen Geld investieren. Wenn Du einen guten Rat haben möchtest, dann würde ich von den Geräten mit dem gelben Dreieck und dem Ohr Abstand nehmen. Das wird nie richtig gut.

Viele Kolleginnen und Kollegen mögen die Zoom Geräte. Zoom H1 - H5 (oder ähnliche Geräte) und alles was es so dazwischen gibt. Diese Handheld Rekorder kann man auch in den Modus "Digital-Workstation" schalten. Dann arbeiten sie direkt an einem Computer UND (!) man kann sie für Atmo-Aufnahmen mitnehmen.
Wenn das für Dich nicht in Frage kommt, solltest Du einen lokalen Wandler kaufen, der auf USB rauskommt. Das ist stressfreier und für unsere Anforderungen in fast allen Fällen hinreichend. Auch hier gilt die Frage, wieviel Budget Du hast. HIER mal eine Auswahl.
Dann würde ich noch ein gutes Mikrostativ empfehlen und unbedingt einen Pop-Schutz.

Bis Du für Dich geklärt hast, ob es DEIN Hobby ist, würde ich Dir eher zu einem ordentlichen USB-Mikrofon raten. Das ist ein guter Kompromis zwischen Preis und Qualität.
Da ich nur das AKG Lyra mal ausprobiert habe, kann ich sagen, daß es okay ist. Das gibt es für ~130 €, je nach dem wo man schaut.

Mittlerweile gibt es schon richtig gute USB-Mikrofone, aber da bin ich ein bißchen überfragt, denn mit diesen habe ich noch keine persönliche Erfahrungen machen können, von daher kann ich Dir nicht wirklich etwas raten. Sorry!

Aber alles in allem ist und bleibt es eine Budget Frage und die Frage, wie viel Du bereit bist zu investieren.


Wichtig ist neben der Technik auch Deine "Raumakustik". Sprich, der Raumhall muß weg. Wir haben hier keine Profi-Ansprüche, aber die Erfahrung zeigt, daß man Aufnahmen, die (fast) ohne jeden Raumhall ankommen, diejenigen sind, die am besten zu verarbeiten sind.


Ich hoffe Dir damit weitergeholfen zu haben und wenn Du noch Fragen hast, einfach Fragen fragen :D

Viele Grüße
Thorsten
 

Schiku

Hoertalker
Hallo @Spirit328

Sehr ausführliche Antwort

bei dem Usb micro das du Empfohlen hast, brauch bzw kann ich da einen Popschutz anbringen und kann ich das auch auf ein statief Raufgeben?
ok zu dem Thema habe ich mir jetzt ein Video angesehen wo gesagt wurde das man es an einen Micro arm anschrauben kann.
mit popschutz sind wir dann so bei ca €170

Was hältst du von dem Angebot ?

Zwischen den beiden varianten liegen ca €120, zu welcher würdest du greifen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Ich würde IMMER einen Pop-Schutz anbringen! Punkt! :D

Das Angebot finde ich sehr überzeugend. Vor allem die Möglichkeit direkt aus dem USB-Interface heraus auf dem Kopfhörer mitzuhören, ermöglicht ein Latenzfreies Arbeiten und mit dem Rode NT 1 A machst Du GAR NICHTS falsch, im Gegenteil. Es ist ein solides Mikrofon und es wird sogar von einigen Profisprecherinnen und Profisprechern eingesetzt.
Das Angebot enthält sogar eine Spinne UND einen Pop-Schutz!
Dann brauchst Du "nur" noch einen guten Text und los geht's :D

Um es klar zu sagen, ich an Deiner Stelle würde das kaufen und später vielleicht noch ein hochwertigeres Mikrofonstativ kaufen, aber immer hübsch eins nach dem anderen. ;)

Dann braucht es "nur" noch einen ruhigen Raum (kein !! Raumhall), einen Erzählertext und mindestesn drei Emotionen Takes und das begehrte [intern] kann Dir verliehen werden :D

Viele Grüße
Thorsten
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Da fällt die Wahl leicht: Das Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen :)
Es hat die noch besseren Wandler und klingt noch transparenter. Vor allem diese "AIR" Schaltung hilft manchmal ein bißchen mehr Leben in die Stimme zu zaubern.
Und Du bekommst noch das gute Ableton Live Lite. Damit kann man zwar kein Musik-Tonstudio betreiben, aber um eine Stimm-Aufnahme ein bißchen zu bearbeiten ist das wunderbar ... und für ümmesünst. :D

Das Mikrostativ sieht okay aus, das hält auch bis es kaputt geht. Schlag zu. Das ist wirklich ein HammerDeal. Aber immer schön darauf achten, daß beim Rode NT1 A auch wirklich die Spinne und Pop-Schutz dabei ist. Das braucht's wirklich.

Alles roger? - Dann happy buying :D

Viele Grüße
Thorsten
 

Schiku

Hoertalker
Hallo @Spirit328

Nach nach nun einigen tagen habe ich hoffentlich Endlich fast meine gesamte Hardware beisammen,
so das ich alles neu aufnehmen konnte.

Ich habe die aufnahmen alle im Anfangspost ausgetauscht.
Deswegen mach ich sie jetzt in diesen nicht rein.

Nun fehlen nur noch gute Kopfhörer und ich bin glücklich.
Kruze frage nebenbei ich habe mir Kopfhörer mit 80 ohm bestellt, die selben gibt es noch mit 32 und mit 250.
Laut der Scarlett HP werde für das Focusrite Solo welcher unter 200 ohm empfohlen,
habe ich da mit den 80 die richtigen bestellt oder währen die mit 32 besser gewesen?
ich denke nächstes mahl frag ich zuerst und dann bestelle ich :)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben