Point & Click (Game-)Script schreiben

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Scarala, 13. Juni 2018.

  1. Scarala

    Scarala Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    154
    Hallöchem ihr lieben,

    heute habe ich mal eine kleine Frage an die Schreiberlinge unter uns. Vorher allerdings etwas zur Vorgeschichte.
    Ich bringe mir schon seit vielen Jahren autodidaktisch alles mögliche bei... Angefange mit PHP und HTML, dann VB.NET, irgendwann mal n bisschen Grafikdesign gemacht, dann mit Mapdesign für Spiele angefangen (Custom-Maps für Counterstrike und aktuell für Garrys Mod). Ich selbst mache seit 2015 Let´s Plays auf YouTube und Gaming-Livestreams auf Twitch.

    Nun möchte ich mal etwas "nachhaltiges" machen und ein eigenes Spiel machen. Es soll ein Point & Click-Adventure werden, das ich möglichst komplett in Eigenregie entwickeln möchte.
    Das Einzige, was mir fehlt, sind Erfahrungen im Schreiben.
    Man braucht ein Konzept, ne gute Story, Konversationen... Davon habe ich nur keine Ahnung.

    Deshalb dachte ich, ich frage mal hier in die Runde, wie ihr Schreiberlinge so etwas angehen würdet?

    Vielleicht hat ja auch schon jemand Erfahrungen?

    Ich freue mich auf eure Antworten :)

    BTW möchte ich das Spiel später voll vertonen, da komm ich dann bestimmt nochmal aufs Forum zwecks Casting zurück ;)
     
  2. FaMe

    FaMe Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    186
    Ich würde mir zuerst mal die Story überlegen. Welches Genre? die grobe Handlung etc.
    Dann welche Charaktere? Hauptpersonen/ Nebenrollen. In welcher Beziehung stehen sie zueinander? Wie ist die familiäre Situation, (falls das bei deinem Projekt eine Rolle spielen sollte). Danach sind Charakterisierungen der Figuren wichtig. Wie verhalten sie sich (schüchtern, selbstbewusst, etc.).
    Davon ausgehend beginnst du deine Geschichte.
    In dieser Form mache ich das eigentlich immer:)
     
  3. Marius K

    Marius K Composer Reaction Manifest

    Beiträge:
    67
    Ohne dich entmutigen zu wollen, aber Point&Click (wenn es denn nicht gerade Room-Escape ist, sondern klassisch wie Monkey Island) ist ein Höllenaufwand für eine Person, es sei denn, es existiert bereits ein Framework, auf das du zurückgreifen kannst.

    Wir haben im Zuge einer Gamejam an einem Wochenende ein kleines Adventure gemacht (Zusammenfassung des WE hier:


    Nachträglich haben drei Leute nochmal drei Tage daran gearbeitet, um die gröbsten Fehler zu entfernen. Wir waren 10 Leute glaube ich.

    Was das Schreiben angeht:
    -Such dir ein Thema
    -Such dir Schauplätze aus
    -Überlege dir Rätsel
    -Integriere NPCs

    In der Regel hilft es, wenn ein NPC dir ein kritisches Item geben kann, im Gegenzug aber selbst etwas haben möchte.
    So bilden sich ganze Ketten an Puzzles, die gelöst werden müssen. Beispiel:

    Du brauchst eine VIP-Eintrittskarte für einen Zirkus. Ein Clown würde sie dir geben, aber nur, wenn du dafür sorgst, dass ein anderer Clown ihm während der nächsten Show kein Bein stellt.
    Also musst du dafür sorgen, dass der zweite Clown nicht bei der Show ist/außer Gefecht ist. Dazu benötigst du Suppe und Abführmittel. Das Abführmittel bekommt man bei der Apotheke um die Ecke, aber die ist leider geschlossen. Durch ein Fenster im Hinterhof könntest du "einsteigen", aber es ist leider mit Brettern vernagelt. Das Brecheisen findest du beim Zirkus bei den Requisiten...

    Irgendwie so was. Entscheidend ist, dass du dich zuerst auf eine Anzahl Schauplätze festlegst, damit der Aufwand nicht zu hoch wird. Wir haben bei uns aus Zeitmangel ganze Szenen weggeschmissen.
     
  4. Scarala

    Scarala Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    154
    @Marius K Danke für deine Antwort :)
    Ich werde dafür tatsächlich ein fertiges Framework nutzen, nicht von Grund auf selbst Programmieren (Wahrscheinlich Adventure Game Studio oder das Point & Click Development Kit, je nach dem, welches dann besser zum Projekt passt, sind beide recht ähnlich).
    Das ganze wird auf jeden Fall 8 Bit Pixelart werden. Durch das genutzte Framework spare ich mir sehr viel Arbeit und kann mich auf Story, Grafiken, Sound und dann das LUA-Scripting konzentrieren (was beide Frameworks unterstützen).
    Das Spiel soll jetzt auch keine 15 Stunden Story haben, es soll halt schon alles alleine handlebar werden. Und Zeitlich drängt mich ja auch keiner ;)
     
  5. Masterofclay

    Masterofclay Marco Rosenberg

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.031
    Adventure Game Studio ist ein guter Einstieg, weil es da auch viele Tutorials und Hilfe im Forum gibt.
    Schau dir im AGS-Forum doch mal das Projekt "Maniac Mansion Mania" an. Da werden die Assets des Spiels Maniac Mansion und viele selbsterstellte Assets angeboten und Fans erstellen damit in Adventure Game Studio eigene kleine Episoden. So sparst du dir die meiste Grafik- und Animationsarbeit und kannst gleich mit Story und Rätseln loslegen. Inspiration kannst du dir in den dutzenden bisherigen MMM-Episoden holen.
     
  6. Scarala

    Scarala Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    154
  7. Heiko-1970

    Heiko-1970 Hörspielfan

    Beiträge:
    376
    Direkt an einem Point&Click hab ich noch nicht geschafft. Hab nur mal einen Whereigo gemacht , der aber nur zu 70% fertig ist, weil auf Grund der Grösse die Cartridge immer abstürzt. Das sollte ich mal wieder weiter machen.