"Padawan sucht Meister" - Referenzen für (Neu-)Cutter?

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Goylent Sreen

Schnittiger Manifestler und Katzen-Cutter
(...)

Damit, mein lieber @Goylent Sreen hast du nun auch die Antwort, warum es dafür kaum Vorgaben/Standards oder Checklisten gibt. Mach etwas mit deinen Möglichkeiten, stelle es zum Probehören zur Verfügung. Mehr kannst du auch kaum von anderen verlangen.
Vielen Dank. Dein Beitrag hat auf jeden Fall noch einmal viel Druck herausgenommen. Sehe jetzt, dass weder Technik noch besondere Erfahrung / Kenntnisse, sondern mehr die Kreativität und Ausdauer beim Cutten gefragt sind.

@schaldek: hab mir dann mal deinen Rat zu Herzen genommen und einen Shorty ausgewählt... let´s see.
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Sehe jetzt, dass weder Technik noch besondere Erfahrung / Kenntnisse, sondern mehr die Kreativität und Ausdauer beim Cutten gefragt sind.
JAIN - bei Anfängern setzt man sicher keine tiefgreifende Erfahrung vorraus. Und soviel Toleranz, den Lernenden lernen zu lassen muss sein.
Technik, bzw. Software (bei reinen Schnittarbeiten) braucht es nur bedingte Vorgaben,
Aber neben Kreativität und Ausdauer sollte man auch nicht Geduld vergessen, und trotz aller Kreativität kommt noch eine gehörige Portion Experimentierfreude dazu (gerade Sounddesign lebt davon, aber auch so manches Musikstück (was noch bei der Musiker Schiene dazu kommt) - und das Experimentelle mit Effekten). Planung und Organisation brauchst du aber ebenfalls. Und auch wenn es nur um reines Audio geht: ein gewisses Maß an Räumlicher Vorstellung um einzelne Klänge auch Räumlich anordnen zu können (Stereo, Klang vorn und hinten - das Sourround und Binaurale meine ich damit noch nicht einmal. Das wären dann die Schritte danach - wenn man sich das aufhalsen möchte).

Ein gesunder Mix von alldem, der auch aus viel Expiremntierfreude besteht. Das aber nur auf ein paar wenige Sklills zu begrenzen, wäre zu einfach und würde am Ende auch nur schief gehen.
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Wenn ich auch etwas dazu sagen darf: Es kommt auch ganz entscheidend darauf an, was für eine Hörpspiel zu cuttest. Für ein die Hörspielversion von "Die zwölf Geschworenden" brauchst Du wohl max nur einen Effekt und ganz viel Geschnipsel. Da sind von Anfang bis Ende alle Leute in einem Raum und das ändert sich nicht. Ein komplexes SciFi Hörspiel mit vielen Effekten, Raumwechsel und Monster ist dagegen schon anspruchsvoller.
Such Dir erstmal etwas soundtechnisch weniger anspruchsvolles. Dann kommt das Erfolgserlebnis schneller.
 

Synchron

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
So eine Art kurze Referenz für Cutter fänd ich aber schon cool.
Einen Shorty mit vorgegebenen Takes die jeder Cutter einmal cuttet. :)
 

Erdie

Der düstere Herrscher
Sprechprobe
Link
Hey, die Idee ist gut! Ein Shorty in multiplen Cutter Varianten. Das muß dann so laufen, dass keiner die Version der anderen vorher hören kann, also alle gleichzeit veröffentlicht werden. Das wäre gleichzeitig Contest und Schulungsobjekt. Da wäre ich dabei.
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Werbung mit Verweis zu Inhalten diese Forums innerhalb dieses Forums...

:eek: (langsame Jedi Handbewegung zu einem Facepalm)
 

Goylent Sreen

Schnittiger Manifestler und Katzen-Cutter
Interessant. Der Schleier der Nacht hebt sich und wir blicken auf das Dahinter. Bin neugierig, was sich hier noch auftun wird. Und ich wollte den Thread für geschlossen erklären. ;)
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben