[Intern] Sprechprobe: Smile4U

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Smile4U

Hoertalker
Hallo Marco
Danke fürs Feedback. Ich bin nicht sicher, was du mit "Kistenklang" genau meinst. Habe ich es übertrieben mit der Dämpfung?
Ich spreche nicht in eine Kiste. Ich bin in einer kleinen Kammer, die mit mobilen Platten aus Akustikschaumstoff abgehängt ist. Zusätzlich habe ich hinter dem Mikrophon einen T.Bone Micscreen. Vielleicht gibt der diesen Klang. (Der Tontechniker, mit dem ich das damals aufgesetzt hatte, fand es mit Screen noch ein bisschen besser). Ich wäre aber froh, wenn ich diesen Schirm weglassen könnte, er stört sowieso immer.
Wenn du mir sagen kannst, bei welcher Aufnahme man es am deutlichsten hört, würde ich genau die zum Vergleich nochmal ohne Schirm aufnehmen.

Viele Grüsse
 

Smile4U

Hoertalker
Hier nochmal ein neuer Versuch, der Micscreen ist noch dabei, aber ich habe das Mikrophon anders aufgehängt..

Erzählerin Take 2
 

Klingts jetzt besser?
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hmmm....also, ich habe den Take mal etwas entrauscht und die tiefen Frequenzen bis 100Hz weggenommen. Der Kistenklang ist dadurch deutlich zurückgegangen. Beim zweiten "Küken" hört man den Raum recht deutlich.
 
Liebe Smile4U, das ist jetzt schon Jammern auf erhöhtem Niveau, aber als Cutter muss man an Deinen Takes hier und da ein wenig korrigieren. Ich bespreche das mal unter uns Beurteiler.
 

Smile4U

Hoertalker
Vielen Dank für die Rückmeldung, ich probiere gerne noch mehr aus, wenn ich in etwa weiss, wo ich ansetzen soll. Es soll ja gut werden!
 

Marco

Autor
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ich habe mir einen Teil Deiner Proben noch einmal angehört. Da höre ich immer wieder Resonanzen. Manchmal reicht es, wenn man das Mik etwas anders positioniert. Hast Du rechte Winkel oder Wände die parallele verlaufen. Kannst Du etwas am Winkel verändern oder ist das ganze fest montiert?
Beschreibe doch bitte mal Deine Aufnahmesituation.

Mal abgesehen davon bekommst Du hiermit Dein [Intern]. Denn ansich sind die Aufnahmen recht gut. Doch schaue mal einfach, ob Du da nicht noch etwas optimieren kannst. Du sagtest ja, Du hättest da einen Tontechniker an der Hand. Vielleicht kann er Dir da noch einen Tip geben.
 

Smile4U

Hoertalker
Hurra, das INTERN ist super!
Ich sitze in der Abstellkammer, rechts und links Regale, vollgestopft oder mit Akustikschaumstoff (so mit spitzen Dreiecken) abgehängt. Vor mir eine Dachschräge, an der Kleidung hängt. Die hohe Decke ist mit einer schrägen Akustikplatte variabel abgehängt.
Im Sitzen, so wie die Aufnahmen gemacht wurden: Mikständer auf dem Tisch, Ploppschutz, dicke Badematte auf dem Tisch, dahinter der MicScreen. MAC-Labtop etwas entfernt (rauscht aber auch nicht).
Im Stehen: MicScreen hinter dem Mik, Tisch weggeklappt.
Mikrophon hängt in einer Spinne.
Hinter mir immer eine mobile Wand, beklebt mit Akustikschaumstoff. (ist diese Wand hinter mir überhaupt relevant?)

Du siehst also, ich hab mich ganz schön eingebunkert. Alles mobil, damit ich auch mal wieder an die Regale komme, aber gemütlich.
Was könnte ich noch ändern oder mal ausprobieren? Ich kann die Platten leicht verschieben oder umplatzieren. Bin für jeden Tipp dankbar :)
 

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Ein sehr angenehme Stimme hast Du, @Smile4U.
So wie Du Deine Aufnahmesituation beschreibst, scheinst Du ja schon viel Erfahrung mitzubringen. Das hört man auch. :) Machst Du das beruflich? In deiner Wütend-Hörprobe glaub ich ein wenig Lokalcolorit herauszuhören. Woher kommst Du? ;)
 

Smile4U

Hoertalker
Beruflich wär schön :) , das soll noch kommen. Aber ich durfte eine sehr gute Sprecherausbildung geniessen. Schauspielausbildung auch.
Nach was klingt's denn? Komme ursprünglich aus der Gegend von München...
 

Ellerbrok

Hoer-Stalker
Teammitglied
Sprechprobe
Link
ist diese Wand hinter mir überhaupt relevant?)
Die Wand HINTER dir ist sogar die wichtigste. Von der Seite von der du sprichst ist das Mikrofon üblicherweise am empfindlichsten. Alle Störgeräusche und Echos die von dieser Seite aus kommen sind wesentlich deutlicher zu hören als Seitliche, oder welche die auf die Rückseite des Mikrofons fallen.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben