[Intern] Sprechprobe: Koleen

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR
G

Gelöschtes Mitglied 6038

Guest
Rauschen ist ja auch nicht tragisch, kann man immer gut filtern.
Wenn man gut eingepegelt hat kann man sich das denoisen sogar unter umständen sparen, weil es in den Ambience-SFX untergeht.
 

Koleen

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Fand ich auch, deshalb hab ich ihn mal zu meinen Proben hinzugefügt :D
Danke nochmal für das Projekt ;)

ziemliches Grundrauschen
Ich höre das offen gestanden nicht so, weil der Raum in dem ich mir die Aufnahmen anhöre der ist, in dem der PC steht - und dann übertönt der natürlich alles. In dem Raum, in dem ich aufnehme ist allerdings überhaupt keine mögliche Quelle für Geräusche vorhanden, also keine technischen Geräte die surren könnten, Heizung immer aus etc. Die einzige Geräuschquelle könnte eigentlich von außen kommen, also z.B. wenn ein Flugzeug übers Haus fliegt ist das relativ laut bei uns, aber dann mache ich sowieso immer ne Pause oder evtl dass die Nachbarn mal lauter waren und ich es nicht bemerkt hab... Aber ein mehr oder minder gleichmäßiges Grundrauschen würde das ja nicht erklären. Vielleicht kommt das wirklich vom USB Mikro? Allerdings habe ich da das gleiche, welches du früher hattest, also das Rode NT-USB und wenn es da bei dir nicht so war, dann bin ich etwas ratlos :( Kann so ein Grundrauschen durch ein Verlängerungskabel mit USB-Hub iwie intensiviert werden?

Tolle Sprechproben
Vielen herzlichen Dank, freut mich sehr! :D
Ich werde es mir derweil in deinem Hinterkopf gemütlich machen :grin:
 

Comewhatmay

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Fand ich auch, deshalb hab ich ihn mal zu meinen Proben hinzugefügt :D
Danke nochmal für das Projekt ;)


Ich höre das offen gestanden nicht so, weil der Raum in dem ich mir die Aufnahmen anhöre der ist, in dem der PC steht - und dann übertönt der natürlich alles. In dem Raum, in dem ich aufnehme ist allerdings überhaupt keine mögliche Quelle für Geräusche vorhanden, also keine technischen Geräte die surren könnten, Heizung immer aus etc. Die einzige Geräuschquelle könnte eigentlich von außen kommen, also z.B. wenn ein Flugzeug übers Haus fliegt ist das relativ laut bei uns, aber dann mache ich sowieso immer ne Pause oder evtl dass die Nachbarn mal lauter waren und ich es nicht bemerkt hab... Aber ein mehr oder minder gleichmäßiges Grundrauschen würde das ja nicht erklären. Vielleicht kommt das wirklich vom USB Mikro? Allerdings habe ich da das gleiche, welches du früher hattest, also das Rode NT-USB und wenn es da bei dir nicht so war, dann bin ich etwas ratlos :( Kann so ein Grundrauschen durch ein Verlängerungskabel mit USB-Hub iwie intensiviert werden?


Vielen herzlichen Dank, freut mich sehr! :D
Ich werde es mir derweil in deinem Hinterkopf gemütlich machen :grin:
Wenn ich später dran denke werd ich mal eine Aufnahme mit dem NT-USB machen.
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Ich höre das offen gestanden nicht so, weil der Raum in dem ich mir die Aufnahmen anhöre der ist, in dem der PC steht - und dann übertönt der natürlich alles.
Dafür mag ich meinen AKG 271 Kopfhörer. Ich würd ihn mehr als Halboffen bezeichnen, statt wie beworben: geschlossen. Aber so eniges was stört, tritt mit dem in dem Hintergrund. Die Mischung wirkt auch weniger unangenehm statt nahezu völlige Ruhe, wo man nur noch sein eigenes inneres hört. :)

Aber ein mehr oder minder gleichmäßiges Grundrauschen würde das ja nicht erklären. Vielleicht kommt das wirklich vom USB Mikro? Allerdings habe ich da das gleiche, welches du früher hattest, also das Rode NT-USB und wenn es da bei dir nicht so war, dann bin ich etwas ratlos :( Kann so ein Grundrauschen durch ein Verlängerungskabel mit USB-Hub iwie intensiviert werden?
Das es vom langen USB Kabel und HUB allein kommt bezweiflie ich. Eher hat das Mikro einen Schuss (Digitalsignale machen sich da anders bei Problemen bemerkbar). Ein Grundrauschen haben die USB Mics durch die Bank weg ja ohnehin alle. Evt. ist es doch das Spiel mit den Eingangspegel, der bei dir ggf. immer noch ein klein wenig zu hoch ist?

Und ja, selbst diese Rauschkulisse läßt sich noch angenehm raus filtern. Da hab ich schon schlimmeres gehört. Aber soillte das NT-USB doch ne Macke weg haben, kannst du es noch weiter verwenden als Teamspeak, Skype etc. Kommunikationsmikro. Das klingt so immer noch besser als jedes Headset oder Webcam-Mics ;)
 

Koleen

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Ich denke ich hab gute Kopfhörer (sind von bose) und sie verschlucken auch viele Außengeräusche, aber eben nicht vollkommen, weshalb ich das scheinbar vorhandene Rauschen in meinen Aufnahmen nicht heraushöre. Oder mein Gehör ist zu schlecht, das kann es natürlich auch sein :sweatsmile:
Eher hat das Mikro einen Schuss
Oh nein das wäre ja gar nicht gut - kann ich das irgendwie testen?
Ansonsten kann es auf jeden Fall (mit) am Eingangspegel liegen - da probiere ich immer noch rum und meistens stelle ich ihn zu hoch ein und übersteuere dann :innocent: und dann alles nochmal...
und manchmal ist es eben grenzwertig, vielleicht verursacht das ja die etwas schlechtere Qualität. Werde versuchen da noch besser drauf zu achten.
Da hab ich schon schlimmeres gehört
Danke für diese aufmunternde Einschätzung :tonguewink:
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Danke für diese aufmunternde Einschätzung :tonguewink:
Du hättest keine Freigabe, wenn es so schlimm wäre :)

Oder mein Gehör ist zu schlecht, das kann es natürlich auch sein :sweatsmile:
LOL - also sofern du nicht wirklich permanent Ohrenärzte und Hörakustiker aufsuchen mußt, sag ich dazu einfach NEIN, sind sie nicht.
Die meisten Menschen sind eher "untrainiert auf bewußtes heraus hören" für solche Situationen. Nichts wofür man sich schämen muss, das ist eben so. Aber es gibt auch Übungen dafür, sowas kann jeder. Du erinnerst dich sicher noch an die Lausch-Challenge, zu der du mich damals heraus gefordert hast, wo ich deinen damals Raumhall-verseuchten Raum nur anhand deiner Sprechproben in etwa beschreiben sollte? Solche Kunststücke brauchen nur ein wenig Übung ;) :D

Ansonsten kann es auf jeden Fall (mit) am Eingangspegel liegen - da probiere ich immer noch rum und meistens stelle ich ihn zu hoch ein und übersteuere dann :innocent: und dann alles nochmal...
Grins - nun, dann wirds wohl eher daran liegen. Ich weiß ja auch nicht, wie laut du im normalen Leben bist (bitte nicht falsch verstehen :tearsofjoy: ). Ich meine eher: Manche Menschen brüllen ihr Mikro regelrecht an, und halten das für normale Redelautstärke. Andere hauchen es nur schüchtern an und man muss den Eingangspegel ziemlich weit aufdrehen, was dann natürlich auch wieder das Hintergrundrauschen enorm verstärkt. Mikroabstände sind dann das nächste - ich meine das hatten wir bei dir auch schon :)

Probier das in Ruhe durch, und lass den Aufnahmepegel dann einfach so, wenn du deine Idealeinstellungen gefunden hast (inkl. Brüll-Takes). Regel da gar nicht mehr groß rum.

kann ich das irgendwie testen?
Aufschrauben, Meßgeräte nach Studium der Datenblätter und Schaltpläne ansetzen und die Werte vergleichen... ähm, nein - lassen wir das. Warte einfach mal auf comewhatmay's Aufnahmen und versuchs mit den Pegeleinstellungen.
 

Koleen

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Arbeitest du mit einem Gate oder so?
Ich hab mein Rode USB Mikro, nen Popschutz, ein Verlängerungskabel mit USB Port und den PC im anderen Raum. Ich nehme direkt in Audacity auf und schneide dann da. Mehr hab ich nicht.
Vielleicht hab ich wirklich die Empfindlichkeit des Mikros in Audacity zu hoch eingestellt? Ist ja wirklich großartig, dass das nur dann, wenn ich rede auftaucht....

Solche Kunststücke brauchen nur ein wenig Übung
Haha ja das dachte ich mir schon^^ Ja in dieser Hinsicht bin ich sicherlich ungeübt... Zumal ich eben wie gesagt auch immer die Geräuschkulisse meines PCs im Hintergrund hab, der Überdeckt natürlich ein einigermaßen leises Hintergrundgeräusch locker, trotz meiner over-ear Kopfhörer.
Ich weiß ja auch nicht, wie laut du im normalen Leben bist
Ja vielleicht gehöre ich eher zur lauteren Variante ;) Das ist wohl durchaus möglich... Vor allem natürlich bei Takes, in denen ich mich über irgendwas aufrege oder so... Wegen dem Abstand... ja den halte ich meist recht gering, weil ich irgendwie das Gefühl hab, wenn ich ihn größer werden lasse, dann habe ich Raumhall drauf, also das bilde ich mir wenigstens mit meinen ungeschulten Ohren ein.
Regel da gar nicht mehr groß rum.
Also... Ich regel vor jedem Take etwas rum - ist das falsch? Einen Schrei-Take nehme ich nie mit der gleichen Einstellung auf wie einen normalen - ist das des Rätsels Lösung? Also sollte ich die Einstellung an das Schreien anpassen und dann für alle Aufnahmen so lassen? Dann wäre das immer so bei 60% schätze ich mal, damit beim Schreien nix übersteuert. Ansonsten hab ich für "normale" Takes meist eher was um die 80% Aufnahmelautstärke in Audacity.
 

Comewhatmay

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Ich hab mein Rode USB Mikro, nen Popschutz, ein Verlängerungskabel mit USB Port und den PC im anderen Raum. Ich nehme direkt in Audacity auf und schneide dann da. Mehr hab ich nicht.
Vielleicht hab ich wirklich die Empfindlichkeit des Mikros in Audacity zu hoch eingestellt? Ist ja wirklich großartig, dass das nur dann, wenn ich rede auftaucht....


Haha ja das dachte ich mir schon^^ Ja in dieser Hinsicht bin ich sicherlich ungeübt... Zumal ich eben wie gesagt auch immer die Geräuschkulisse meines PCs im Hintergrund hab, der Überdeckt natürlich ein einigermaßen leises Hintergrundgeräusch locker, trotz meiner over-ear Kopfhörer.

Ja vielleicht gehöre ich eher zur lauteren Variante ;) Das ist wohl durchaus möglich... Vor allem natürlich bei Takes, in denen ich mich über irgendwas aufrege oder so... Wegen dem Abstand... ja den halte ich meist recht gering, weil ich irgendwie das Gefühl hab, wenn ich ihn größer werden lasse, dann habe ich Raumhall drauf, also das bilde ich mir wenigstens mit meinen ungeschulten Ohren ein.

Also... Ich regel vor jedem Take etwas rum - ist das falsch? Einen Schrei-Take nehme ich nie mit der gleichen Einstellung auf wie einen normalen - ist das des Rätsels Lösung? Also sollte ich die Einstellung an das Schreien anpassen und dann für alle Aufnahmen so lassen? Dann wäre das immer so bei 60% schätze ich mal, damit beim Schreien nix übersteuert. Ansonsten hab ich für "normale" Takes meist eher was um die 80%.
Ich meine, dass meine Windows/Audacity Sensitivity immer auf ~74 war für klare VO Aufnahmen. Alles drüber war mMn zu empfindlich.

Wenn du in Audacity nämlich am Pegel drehst, ändert sich quasi das Ganze auch im Windows.

Und zu deinen Schrei Takes:
Ich lasse es meist so, wie es ist und gehe weiter vom Mic weg. Alles andere ist mir bei vielen Takes auch zu anstrengend. Ich würde nur runterpegeln, wenn es übersteuert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
Also... Ich regel vor jedem Take etwas rum - ist das falsch?
Echt, vor JEDEM Take? Die Cutter werden noch Wahnsinnig bei dir, weil sie dann jedesmal neue Rauschprofile anlegen und anwenden müssen :tearsofjoy:

Du brauchst da gar nicht soviel zu regeln. Einmal eingestellt, ungefähr gleicher Abstand und gut. Alles andere machen die Schnitter.

Ich meine, dass meine Windows/Audacity Sensitivity immer auf ~74 war für klare VO Aufnahmen. Alles drüber war mMn zu empfindlich.
Kommt hin mit dem, was sich die meisten so einrichten. Etwa zwischen 70 und 80% bei ca. 20cm entfernung, je nach Stimmenlautstärke.
Dann wäre das immer so bei 60% schätze ich mal, damit beim Schreien nix übersteuert.
Dann probier das doch mal aus, Koleen. Ggf. kannst du auf 65% hoch gehen.

Und Danke für die Warnung. Sollten wir uns jemals über den Weg laufen, sollte ich Stöpsel für die Ohren mitnehmen bei so einem lautem Stimmorgan :D;)
 

Yüksel

Jan J. Münter
Sprechprobe
Link
Ui - sehr schön.
Frau @Kluki ! SO hört sich eine amtliche Sprechprobe an! Nehmen Sie Sich daran mal ein Paar Beispiele und geben sich ENDLICH mal etwas Mühe!
 

Koleen

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Echt, vor JEDEM Take?
Nein natürlich nicht, ich meinte nur bei lauten Takes regel ich es runter, sonst nix. Das hatte ich missverständlich ausgedrückt^^
Weiter vom Mikro weggehen hab ich auch ausprobiert, aber ich fand, das klingt dann auch in den Aufnahmen so, als wäre ich weiter weg und das passt ja nicht immer.

sollte ich Stöpsel für die Ohren mitnehmen bei so einem lautem Stimmorgan
Naja nur, wenn du mich zum schreien bringst :tearsofjoy:

zwischen 70 und 80% bei ca. 20cm entfernung
Japp so mache ich es aktuell. Naja evtl keine 20 cm Abstand, eher 15.
 

Kluki

Super-Hoertalker
Sprechprobe
Link
Herr @Yüksel was hab ich denn jetzt gemacht, dass ich Ihren Unmut auf mich gezogen habe? Sind meine *schluchz* Sprechproben *schluchz* so *wimmer* schlecht? *heul lautstark los* na toll, jetzt hat der olle Yüksel es geschafft.
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben