[IHW 2019] Veranstaltungsplan

Dieses Thema im Forum "IHW 2019 - Das große HoerTalk.de-Treffen" wurde erstellt von MerlePoisel, 5. September 2018.

  1. Ja, wir sind dieses Jahr früh dran. Ja, es ist gerade viel auf einmal. Aber ja, wir haben ja auch viel vor. :)

    Wie bereits im Ankündigungsthread beschrieben, haben wir bereits viele Workshop-Ideen gesammelt. Falls noch jemand Ideen dazu hat, geeerne her damit. Hier unsere erste Auswahl:

    1. Geräuschemacher-Workshop mit @S.H.K.
    2. Mitternachtshörspielhören mit @Phollux
    3. Hörspielmachen A-Z - Offene Diskussionsrunde mit @Paul ?, @Jeln Pueskas ? und und und?!
    4. Cutterworkshop mit @Jeln Pueskas
    5. Found-Footage-Hörspiel-Produktion mit @Angelsnature
    6. Nachtwanderung mit @Schattenwolf54 und/oder @aurelin
    7. Poetry Slam mit @Ann Katharina Re
    8. IHW-LAN-Party mit @Spanier
    9. Blindenschrift lernen mit @MHN-Programm
    10. Mit Insekten kochen mit @Marie
    11. Vegan kochen mit @Ann Katharina Re
    12. Gemeinschaftskochen
    13. Standart-Latein-Tanz mit @Codedoc und Luca
    14. Improspiele mit @Imari
    15. Zombie-Apocalypse mit @Phollux
    16. Autoren-Workshop mit @Paul
    17. Pen & Paper mit @maoru
    18. Foto-Workshop (Konzeptshooting+Bearbeitung) mit @Marie
    19. JAVA-Kurs für Anfänger mit @Ani
    20. Hörspiel-Quiz mit @Marie
    21. Escape-Room mit @Ann Katharina Re und @Angelsnature
    22. IHW-Chor mit @MerlePoisel
    23. Zeichen-Workshop mit @Husky Grey
    24. Vollplaybacktheater mit @Woundwort
    25. Sprechschule mit @Steffi_Price
    26. Kunst-Performance mit @Nelly Petrelli
    Außerdem finden natürlich wie gewohnt die Openstage, das Live-Hörspiel und hoffentlich auch wieder das Lagerfeuer statt!
    @Phollux hatte sich außerdem für Produktion eines gemeinsamen Erotik-Hörspiels ausgesprochen, der entsprechende Workshop kommt bei entsprechendem Interesse der Forum-Mitglieder natürlich auch mit auf die Liste. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2018
    Marie gefällt das.
  2. Woundwort

    Woundwort Super-Hoertalker

    Beiträge:
    303
    Eine Idee, die @Phollux und mir auf dem Heimweg gekommen ist, wäre eine Hörspielvorführung á la Vollplayback-Theater. Momentan ist das aber noch sehr lose in der Überlegung, da der Aufwand wahrscheinlich sehr hoch sein würde (Kostüme, Bühnenbild etc.), aber vielleicht entwickelt sich daraus bis zum nächsten Jahr ein umsetzbares Konzept. Ich möchte es nur hier schon mal erwähnt haben, bevor ich es wieder vergesse. :D
     
    MerlePoisel und Gabriel gefällt das.
  3. Woah, find ich großartig! Trage ich direkt ein! :)
     
  4. Phollux

    Phollux Robert Kerick Mitarbeiter SHU

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    2.526
    @MerlePoisel echt jetzt...das mit dem Erooodüschn Hörspiel hast Du mit in die Liste aufgenommen? :D Dann könnte man genausogut feuchte-Baguettekrümel-weitschnipsen mit ins Programm nehmen...oder, oder gebrauchte Zahnseide entknoten und Dich danach den jeweiligen User am Geschmack erkennen lassen. :D
     
    Marie und MerlePoisel gefällt das.
  5. Ani

    Ani Die Frau im Schrank :D

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    885
    Ich hab noch überlegt, statt des Java Kurses, der wahrscheinlich wenig Interessierte findet und für Hörspielbegeisterte jetzt ja auch nicht so riiiichtig nützlich ist, einen Babycutter Kurs zu machen. Nicht in Konkurrenz zu @Jeln Pueskas 's Kurs, sondern vielleicht eher vorbereitend. Ich hatte auf dem IHW das Gefühl, dass das Publikum sehr gemischt war von 'noch nie ne DAW gesehen' bis 'schon gutes Detailwissen' und mit zwei zielgerichteten Workshops könnte man das vielleicht besser adressieren. Also Babycutter Workshop für wirklich 'so, ich wűrd jetzt mal anfangen wollen, was mach ich?' und Jelns Workshop dann fortgeschrittener. Nur so ne Idee ;)

    Und dann hatte ich noch die Idee so in Richtung Kreativwerkstatt, kreatives Schreiben, wie kriege ich Ideen. Das wäre auch cool.

    Richtig geil wäre, aber da sprudel ich gerade vielleicht etwas über ;), wenn man so eine Kurzhörspielentstehung auf dem IHW in den Workshops step by step durchspielen könnte. Also Ideenfindung, in ein Skript verpacken, dann bräuchte man noch einen Sprecherworkshop, die sprechen das dann ein, die Geräuschemacher machen Geräusche dafür, die Cutter schneiden es (Babyworkshop Dialogschnitt und der fortgeschrittene die Feinheiten) und vielleicht führen es noch welche auf der open stage oder so auf. Wie gesagt, ist wahrscheinlich zu crazy, aber die Idee wollte gerade unbedingt raus :D Jetzt brauch ich Kaffee ;)
     
    Koleen, Marie und MerlePoisel gefällt das.
  6.  
  7. Also, wenn ich mich nicht irre, haben vor Ort eeeeinige Interesse bekundet. Da darf dieses Highlight doch nicht fehlen! :p
     
    Phollux gefällt das.
  8. stjaernfall

    stjaernfall Super-Hoertalker

    Beiträge:
    471
    Wow, da ist ja schon einiges geplant. Beim Insektenkochen mit Marie will ich unbedingt dabei sein.
    Und Poetryslam reizt mich auch total. Ich habe so etwas zwar noch nie gemacht und schreibe eigentlich auch gar nicht. Aber ich habe ja noch fast ein Jahr, um einen Slamtext zu schreiben.
     
    Marie gefällt das.
  9. Ann Katharina Re

    Ann Katharina Re Autorin

    Beiträge:
    147
    Da ich ja auch noch nicht einmal ein Jahr in der Slamszene bin und im November erst zum erstenmal von Bamberg weg auf heimatsfremde Bühnen komme, kann ich gerne aus dem Nähkästchen plaudern, wie ich so als blutiger Anfänger auf eine Slambühne gekommen bin und wie ich zu meinen Texten komme. Das ist dann quasi aus dem Alltag von jemandem der genauso mit den Anfängerproblemen struggelt, aber schon klitzekleine Steps in die gewünschte Richtung geschafft hat.

    Außerdem könnten wir es nochmal mit dem "How-to-handle-hair" Workshop versuchen, das letzte Mal ist der ja arg in Mitleidenschaft von Massenhörspielen und Zeitmangel gezogen worden.
     
    Marie und stjaernfall gefällt das.
  10. stjaernfall

    stjaernfall Super-Hoertalker

    Beiträge:
    471
    Oh ja, so ein Anfängernähkästchengeplauder zum Slammen fände ich toll. Und sag bescheid, falls es dich auf eine Bühne im Bereich Gießen oder Frankfurt verschlägt.
    Ich habe heute auf jeden Fall schon mal spontan einen Text geschrieben. So natürlich nicht vortragfähig, irgendwie fehlt stellenweise die Energie, aber ein Anfang ist gemacht. Sich mit so etwas auf die Bühne zu stellen, ist dann ja noch mal etwas ganz anderes, aber für den Erstversuch ist eine IHW-Bühne sicher perfekt.
    Hach, ich freue mich jetzt schon :)
     
    Ann Katharina Re und Marie gefällt das.
  11. Lupin Wolf

    Lupin Wolf Klaus S. Bau auf Stelle

    Beiträge:
    3.573
    Der würde mir gefallen. Das ist mal richtige Tüftelarbeit, bei der man immer wieder neue Wege erlernen muss. *DABEI* :D
     
    Koleen und Marie gefällt das.
  12. Nelly Petrelli

    Nelly Petrelli Neele

    Beiträge:
    45
    Ich möchte gerne einen experimentellen Malworkshop anbieten. Der würde in Richtung Kunst Performance gehen. In dem Workshop kann Musik, die Story eines/seines Hörspieles oder Gefühle verbildlicht werden, oder auch was ganz anderes.
    Ich würde Farbe und sonstige Materialien mitbringen.

    Wäre Interesse für so einen Workshop da?

    Kunst Performance wird eine situationsbezogene, handlungsbetonte und vergängliche künstlerische Darbietung eines Performers oder einer Performancegruppe genannt.


    So etwas ähnliches...:
    Jackson Pollock, '51
     
    Koleen und Ann Katharina Re gefällt das.
  13. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    85
    Wenn ich nächstes Jahr zum IHW komme und davon gehe ich stark aus, leite ich gerne wieder eine Pen & Paper Runde.
    Hat zwar wenig mit Hörspielen zu tun, ist aber ungemein kurzweilig und schult Schauspiel und das Ausdenken bzw. Ausspielen von Geschichten. Ausserdem liebe ich Pen & Paper!
     
  14. Koleen

    Koleen Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    109
    Bei ersterem musste ich gerade wirklich schmunzeln und hab mich sofort angesprochen gefühlt, denn genau so wäre mein Stand der Dinge :D Und ich glaube sofort dass ich mit dieser "Menge" an Vorwissen beim anderen Workshop leicht überfordert sein könnte. Da wäre so ein "Ich-hab-noch-gar-keine-Ahnung-und-mich-noch-nie-damit-beschäftigt-Anfänger-Kurs" von dir genau richtig! Und auch deine zweite Kursidee klingt super!

    Was ich außerdem richtig genial finde ist,
    Das müsste dann im Idealfall so getimed sein, dass man - wenn man möchte - alle Stationen des Hörbuchs mitgestalten kann. Zudem dürfte das die einzelnen Kurse nicht beschränken. Also der Geräuschemacherkurs beispielsweise muss ja nicht nur die Geräusche zu diesem Hörspiel thematisieren und ausarbeiten, sondern könnte ja auch immer noch mit eigenen Beispielen arbeiten - je nachdem wie die Kursleiter wollen.

    Ich weiß zwar noch nicht, ob ich mir frei nehmen kann, aber ich muss sagen dieses abwechslungsreiche Kursangebote von total nützlich wie etwa die Sprechschule, über sicherlich super unterhaltsam wie die Pen & Paper Runde (btw. um welches System gehts @maoru ?) bishin zu mega crazy wie das kochen mit Insekten ist wirklich wahnsinnig spannend!
    Zudem natürlich die Aussicht viele von euch kennen zulernen ist schon verlockend. Zumal man irgendwie durch das hören der Stimmen in verschiedensten Rollen sowieso ein bisschen das Gefühl hat die Leute ein wenig zu kennen :)
     
    Ani, Dennis Künstner und MerlePoisel gefällt das.
  15. Und das ist WIRKLICH so! :) Noch nie in meinem Leben hab ich etwas Vergleichbares zum IHW erlebt. :) Man fühlt sich vom ersten Moment an gut aufgehoben und will eigentlich gar nicht mehr weg. Ist so ein bisschen wie Klassenfahrt, aber nur mit den coolen Leuten. :D

    Und @maoru , ich persönlich finde ja, das P&P viel mit Hörspielen zu tun haben kann! Die Geschichten, die man da erdenkt, funktionieren hin und wieder doch sicher auch als Hörspiel. :) Dann plane ich deinen Kurs jetzt mal fest ein.
     
    Koleen und Dennis Künstner gefällt das.