Hilfe, es rauscht!

Dieses Thema im Forum "Technik / Studio" wurde erstellt von BJay, 27. Februar 2018.

  1. BJay

    BJay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    155
    Hallo Leute,
    ich habe ein großes Problem (jedenfalls in meinen Augen/Ohren).
    Ich habe mir jetzt eine "Sprecherecke" eingerichtet und die ersten Probeaufnahmen gemacht und dabei ist mir aufgefallen, dass die Aufnahmen nach dem Normalisieren auf -3db extrem rauschen. Dazu sei gesagt, es befinden sich, außer dem Mikrofon, keine Geräte in dem Raum. Die Tür ist zu und der Rechner der das Aufnimmt steht 2 Räume weiter (Flur und dann Wohnzimmer).
    Als Hardware verwende ich:

    Mikrofon - Rode NT-1A
    Mischpult - Behringer Xenyx X1222USB
    Software - Audacity

    Ich habe euch mal ein Soundfile angehangen, wo man das rauschen sehr schön hören kann. Die Aufnahme ist überhaupt nicht bearbeitet, nur normalisiert auf -3db.

    Vielleicht habt ihr ja eine Idee, wie ich das Rauschen wegbekommen könnte.

     

    Danke schon mal an euch :)
     
  2. Nonowe

    Nonowe Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    221
    Kann wirklich vom Mischpult kommen - hatte früher ein Behringer Interface, das auch stärker gerauscht hat als mein Steinberg Interface jetzt. Da ich aber ein Schnäppchen-Mikro habe, rauscht es trotzdem ;-)

    Bevor du wechselst, probier doch mal Entrauschen mit Audacity, wie @Corlanus im Tutorial zeigt:
    Tutorial - Entrauschen mit Audacity | HoerTalk.de - Hörspiel-Community

    So mach ich's jetzt einfach immer :)
     
    BJay gefällt das.
  3. Erdie

    Erdie Der düstere Herrscher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    889
    An sich kann es ja nur das Mischpult sein. Aber sooo wahnsinnig viel Rauschen konnte ich bei normaler Abhörlautstärke jetzt bei der Aufnahme auch nicht hören. Von Entrauschen via Software halte ich, ehrlich gesagt, überhaupt nichts.
     
    BJay und Nonowe gefällt das.
  4. Ani

    Ani Die Frau im Schrank :D

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    459
    Ja, das Rauschen ist da, aber ich hab mal kurz in Samplitude getestet, das ist easypeasy zu entrauschen, ich glaube, da brauchst du nicht wirklich Equipment tauschen! :)
     
    BJay gefällt das.
  5. Marco

    Marco Autor Mitarbeiter

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    2.254
    Hey,
    also, ich habe jetzt mal auf volle Lautstärke gestellt und auch das Rauschen gehört. Aber ganz ehrlich? Das kann ich als Cutter ganz locker entrauschen und ich habe schon deutlich stärkeres Rauschen hier gehört.
     
    BJay gefällt das.
  6. BJay

    BJay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    155
    Danke erstmal für die Antwort :)
    Das Problem ist, dass das Entrauschen auch immer etwas aus der Stimme filtert. Und das möchte ich auf jeden Fall verhindern :)

    Hast du es mit Kopfhörern abgehört oder mit den Boxen? Ich habe auch bei meinen Edirol MA-7A kein Rauschgeräusch, aber ich traue eher den Kopfhörern :D
     
  7. Nonowe

    Nonowe Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    221
    So ging's mir auch. Und: Auch wenn manche Aufnahmen weniger rauschen, ich entrausche immer alle, bevor ich sie verwende, ein Bisschen was bringt's immer
     
    BJay gefällt das.
  8. Erdie

    Erdie Der düstere Herrscher

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    889
    Ich hab es schon gehört, aber man muß schon lauter aufdrehen, dann hört man es deutlich. Ich habe über Kopfhörer und LS gehört. Bei gut ausgesteuerten Aufnahmen würde der Pegel zumindest für Hörspielzwecke noch reichen. Im Kontext mit Athmo und Geräuschen würde das Rauschen untergehen. Du muß allerdings beim Aufnehmen gut pegeln damit hinterher nicht so start normalisiert werden muß. Wenn du zu leise aussteuerst, hebst du den Rauschpegel beim normalisieren hinterher unnötig an.
     
    BJay gefällt das.
  9. BJay

    BJay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    155
    Das mit dem Auspegeln muss ich noch üben :) Danke für den Hinweis.
     
  10. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Samplitude PRO X 3 Suite)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.408
    Die Fetischisten im Tonstudio-Forum würden sagen es liegt am Mischpult. Behringer = billig und kann nicht's.

    Aber ganz ehrlich, arbeite mit dem Pult was dir gefällt. Vielleicht gibt es in deinem Pult Einstellungen um das rauschen während der Aufnahme zu reduzieren? Ein neues Mischpult/Audiointerface würde ich mir nicht holen. Und wenn die anderen sagen,dass das rauschen nicht so stark ist,das es deine Hörproben beeinträchtigt, ist doch alles Gut :)
     
  11. Telliminator

    Telliminator Sample-Collector

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    729
    Um das Rauschen hörbar zu machen musste ich die Stillen Sequenzen extrem lauter fahren, aber dann hört man es immer deutlicher. Du sagst Dein Rechner steht 2 Räume weiter, nur ne doofe Frage - ist das Mikrofonkabel sehr lange, oder das USB-Kabel? Wie hast Du die Strecke bis zum Rechner überbrückt?

    Weitere Frage, hängen Rechner und Mischpult zufällig am gleichen Stromkreis, z.B. über Mehrfachsteckdose?
     
  12. BJay

    BJay Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    155
    Es ist ein 10m XLR Kabel. Aber daran liegt es eher nicht, da die Aufnahmen auch vorher schon mit einem 2m XLR Kabel gerauscht haben. Nur jetzt hört man es durch die trockeneren Aufnahmen mehr.
     
  13. Telliminator

    Telliminator Sample-Collector

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    729
    Das Rode NT-1A hat ein eigenes spezielles XLR-Kabel wegen dem einen verlängertem Pin am Mikrofon. So schnell würde ich das Kabel daher nicht ausschließen, wenn Du kannst verwende nach Möglichkeit mal das Originalkabel.

    Wie ist das mit der Stromversorgung vom Mischpult? Hängt mit am Strom vom Rechner?
     
  14. Eric

    Eric Super-Hoertalker

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    155
    Es wundert mich das im Zusammenhang mit Behringer noch nicht der Kosename "Rauschinger" gefallen ist?
    Das Rode NT-1A wird ja vielfach wegen dem sehr niedrigen Eigenrauschen gelobt. Schonmal das Mikrofon vom Mischpult abgestöpselt, den Pegel aber so belassen und bei Audacity auf Aufnahme gedrückt? Diese Aufnahme kannst du dann natürlich nicht normalisieren, da sonst das Rauschen natürlich bis Ultimo verstärkt wird. Was du während der Aufnahme auch machen kannst ist den Pegel mal ganz aufzudrehen. Ggf. kannst du die Aufnahme aber leicht nachträglich verstärken, ist dass das gleiche Rauschen wie in der Aufnahme zu hören?
    Damit findest du raus wie es um das Eigenrauschen des Preamps / Audio-Interfaces im Mischpult bestellt ist. Da es sich hier um eine Eierlegende Wollmilchsau handelt, kann ich mir sehr gut vorstellen dass das Rauschen primär vom Mischpult ausgeht.
    Audacity hat leider aber auch nicht unbedingt den besten Ruf was die Klangneutralität angeht, das kann sich aber auch in den letzten Jahren gebessert haben, ich verwende es quasi nicht mehr.
     
  15. Gabriel

    Gabriel Schnitter (Samplitude PRO X 3 Suite)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.408
    Ich arbeite nicht mehr mit dem Programm. Ist das tatsächlich So? Wow, ist mir nie auf gefallen.

    Das wird im Tonstudio-Forum nur gesagt. Aber so lange man damit klar kommt. Ich meine das @Marco auch ein Behringer hat oder war es ein Zoom?