• Ypern

Hörspiel-Idee "Phoenix"

Luscinia

Weltenwandlerin
Sprechprobe
Link
@blondundso Ja, rein stimmlich bzw. von der Stimmlage her hättest du gut ins Casting gepasst - Es ist aber noch rein gar nichts entschieden.
Alle Rollen sind noch offen und ich bin sehr gespannt, was dabei herauskommt.
Damon ist übrigens einer der anspruchsvollsten Charaktere.
 

blondundso

Active member
Anspruchsvoll kann ich gut. Wusstest du, dass ich mal ein professioneller Schauspieler im Schultheater war? :D

Ich kann mich ja auch ein wenig mit Damon identifizieren von der groben Beschreibung her, daher wäre das eigentlich wie prädestiniert für mich.
 

Luscinia

Weltenwandlerin
Sprechprobe
Link
@blondundso Also wenn du ein Aufnahmegerät für reine Audios hast, kannst du dich auf jeden Fall bewerben, wenn das Casting startet. Vorher möchte ich die Rollen noch nicht einteilen, weil das den Anderen gegenüber nicht fair wäre.
Was ich dir bzw. euch aber anbieten kann, die sich in diesem Thread für eine Rolle interessiert haben, ist, euch im
Casting-Thread zu erwähnen. Dann seht ihr auf jeden Fall, wenn es losgeht und könnt euer Glück versuchen.
Allerdings werde ich Phoenix definitiv in mehrere Teile spliten müssen. Nicht unbedingt in einzelne Folgen, aber auf jeden Fall in Teile.
 

Luscinia

Weltenwandlerin
Sprechprobe
Link
So... Ich bin's nochmal. :)
Um noch ein letztes Mal die Ideentrommel zu rühren, gibt es hier, wie versprochen, eine kleine Kostprobe im
Spoiler-Format. So könnt ihr euch einen kurzen Überblick über den Skriptaufbau verschaffen und vielleicht habt ihr ja noch Verbesserungsvorschläge oder so.
In diesem kleinen Auszug tauchen wir ab in die Sichtweise von Damon.
74.Damon (Als Erzähler)

SOUND:Typische Geräusche eines Speisesaals, die in der gesamten Szene zu hören sind.

Worauf hab ich mich hier eingelassen. Diese Frage stelle ich mir nicht zum ersten Mal in meinem Leben. Trotzdem lässt sie sich nicht ignorieren.

75.Das Day-rim-hotel ist kalt und ungemütlich, der Typ an der Rezeption wollte eindeutig mit mir flirten (Nicht, dass mich das gestört hätte) und ich hab einen Vortrag über „Inklusion im Berufsleben“ an der Backe, der sich mit einem gottverdammten Satz zusammenfassen lässt. Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Außerdem muss ich mir mit Anabell ein Doppelzimmer teilen. Ein kleiner Lichtblick in diesem verdammt düsteren Schuppen.

SOUND:Menschen mit Blindenstöcken laufen an Damons Tisch vorbei, Geräusch wiederholt sich ab und zu.

76.Damon (Als Erzähler)

Gerade genießt sie eine heiße Suppe. Mit allen Sinnen!

SOUND:Ein Löffel klappert in einer Schüssel.

77.Anabell

(schwärmerisch)

Diese Suppe riecht wie der Winter.

SOUND:Ein Löffel Suppe wird aus der Schale genommen und läuft langsam wieder zurück.

Frisch und würzig. Der Löffel in der Schüssel macht ein angenehmes Geräusch. Ähnlich wie eine tibetanische Klangschale. Weißt du, was ich meine?

SOUND:Anabell schlägt absichtlich sehr laut mit dem Löffel gegen die Schüssel, die Leute um sie herum verstummen irritiert für einen Moment.

Wenn ich meine Hand darüber halte, fühlt es sich an wie die Zeit zwischen dem Frühling und dem Sommer. Heiß, aber nicht zu heiß. Eher lau. Und sie schmeckt…

SOUND:Der Löffel klappert wieder in der Schüssel.

Himmlisch!

78.Damon

(Kann sich kaum das Lachen verkneifen)

Mahlzeit!

79.Anabell

O, danke, danke. Wie schmeckt dir der Eintopf? Der sieht guuuuut aus.

80.Damon

Geht so.

(Kurzes Schweigen, die Leute nehmen ihr Gespräch wieder auf.)

81.Anabell

Komm schon. So schlimm ist es doch gar nicht. Mir gefällt es hier. Es ist so gemütlich und heimelig.

82.Damon

(Etwas unwirsch)

Du musst ja auch keinen Vortrag für 'nen Haufen invalider Teenies vorbereiten.

83.Anabell

(Lässt schockiert ihren Löffel fallen)

So etwas solltest du nicht sagen!

84.Damon

Wieso? Stimmt doch! Die haben genauso wenig Bock auf den Scheiß hier wie ich!

85.Anabell

Das denkst du nur, weil sie nicht wissen, was sie erwartet.

86.Damon

(schnaubt abweisend)

SOUND:Eine Person läuft mit einem Hund vorbei.

87.Damon

(steht auf)

Ich geh eine rauchen. Kommst du mit?

88.Anabell

(begeistert)

O ja, sehr gerne. Seit wir in Canterbury losgefahren sind, bin ich nicht mehr an der frischen Luft gewesen. Sie warten bestimmt schon auf mich.

89.Damon

Wer?

90.Anabell

(leicht ungeduldig)

Die Luft, der Schnee, die Wolken, die Berge…

91.Damon (Als Erzähler)

Gott, bei dieser Frau weiß man echt nicht, ob man lachen oder weinen soll. Wir kennen uns seit der Vorschule. Trotzdem ist sie immer für 'ne Überraschung gut. Mein Arbeitgeber bezeichnet sie als „meine Begleitperson“. Ich nenne sie meinen besten Kumpel.

SOUND:Ein Blindenstock wird ausgeklappt.

Ich nehme ihren Ellenbogen und lasse mich aus der Kantine führen. Unterwegs schnappe ich einige Gesprächsfetzen auf.

92.

SOUND:Grölendes Gelächter von einigen Männern.

93.Junger Mann 1

Ey Alter, echt mies, dass du blind bist. Du verpasst was. Eben habe ich eine rattenscharfe Rothaarige gesehen. Ist Natur, darauf verwette ich ein Bier.

94.Junger Mann 2

Du denkst auch nur ans Vögeln, was?

95.Junger Mann 1

Klar, man lebt schließlich nur einmal.

SOUND:Damon und Anabell bleiben abrupt stehen.

96.Anabell

(verträumt, betont beiläufig)

Ich habe sie auch gesehen.

SOUND:Ein Glas zerschellt auf dem Boden.

97.Junger Mann 1

(kriegt plötzlich einen Hustenanfall)

98.Junger Mann 2

(drohend)

Und wer hat dich nach deiner Meinung gefragt, du Puppe?

99.Anabell

Niemand… Aber ich glaube nicht, dass sie sich für eure Werben interessiert. Sie hatte einen intelligenten Gesichtsausdruck.

SOUND:Anabell und Damon setzen sich wieder in Bewegung.

100.Junger Mann 1

(In einiger Entfernung)

Wow… Ich glaub, ich hatte grad 'ne Erscheinung oder so.

101.Junger Mann 2

(Verächtlich)

Du wurdest gerade von einem Luna-Lovegood-Verschnitt als dumm bezeichnet.

102.Junger Mann 1

(staunend)

Oh!

103.Anabell

(Kichert unverhohlen schadenfroh)

104.Damon

(Amüsiert)

Hast du ein Auge auf sie geworfen?

105.Anabell

(verschmitzt)

Vielleicht?
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
@Luscinia Also, die Richtung stimmt schon, von der Formatierung her! :) Ich packe aber trotzdem noch den Perfektionisten aus. Was jetzt kommt ist also rein subjektiv und meine Vorstellung von einem "ordendlichen Skript". :)

74.Damon (Als Erzähler)

SOUND:Typische Geräusche eines Speisesaals, die in der gesamten Szene zu hören sind.

Worauf hab ich mich hier eingelassen. Diese Frage stelle ich mir nicht zum ersten Mal in meinem Leben. Trotzdem lässt sie sich nicht ignorieren.

75.Das Day-rim-hotel ist kalt und ungemütlich, der Typ an der Rezeption wollte eindeutig mit mir flirten (Nicht, dass mich das gestört hätte) und ich hab einen Vortrag über „Inklusion im Berufsleben“ an der Backe, der sich mit einem gottverdammten Satz zusammenfassen lässt. Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Außerdem muss ich mir mit Anabell ein Doppelzimmer teilen. Ein kleiner Lichtblick in diesem verdammt düsteren Schuppen.

SOUND:Menschen mit Blindenstöcken laufen an Damons Tisch vorbei, Geräusch wiederholt sich ab und zu.

Hier kommen zuerst die Takezahl und der Rollenname. Darunter eine Soundanweisung und dann erst der Text des Erzählers. Ich finde das verwirrend und würde die Takes so umbauen:

SOUND:Typische Geräusche eines Speisesaals, die in der gesamten Szene zu hören sind.
74.Damon (Als Erzähler)
Worauf hab ich mich hier eingelassen. Diese Frage stelle ich mir nicht zum ersten Mal in meinem Leben. Trotzdem lässt sie sich nicht ignorieren.
So legst du zuerst die Geräusche fest, die den Hörern zeigen, wo sie sind und die Stimmung festlegen. Dann kommt die Rollenbezeichnung und der Text. So weiß der Sprecher gleich, worauf er sich konzentrieren muss. Die Soundanweisung interessiert ihn ja nur am Rande. Darum muss sich der Cutter kümmern. :)

Nach der Takezahl 75 folgt sofort wieder ein Text von Damon als Erzählers, ohne dass sein Rollenname genannt wird - wenn ich das richtig verstehe. Da dieser Text noch zum vorhergehenden Take gehört - Take 74 - kannst du sowohl den Namen, als auch die Takezahl weglassen und den Text einfach an den vorhergehenden anschließen. Take 74 geht dann bis "verdammt düsteren Schuppen". Danach kommt wieder eine Soundanweisung. (Vielleicht kannst du die sogar in der vorhergehenden Soundanweisung unterbringen, aber da müsstest du ausprobieren, wie das klingt und ob das deiner Idee entspricht.)

77.Anabell

(schwärmerisch)

Diese Suppe riecht wie der Winter.

SOUND:Ein Löffel Suppe wird aus der Schale genommen und läuft langsam wieder zurück.

Frisch und würzig. Der Löffel in der Schüssel macht ein angenehmes Geräusch. Ähnlich wie eine tibetanische Klangschale. Weißt du, was ich meine?
Hier würde ich - damit die Szene noch übersichtlicher wird - nach der Soundanweisung noch eine Takezahl verwenden (Take 78) und den Rollennamen nochmal nennen. Die anderen Takezahlen verschieben sich dann natürlich entsprechend. - Das wäre übrigens auch eine Idee für Take 74 und 75. Hoffentlich verstehst du, was ich meine. Wenn nicht, frag ruhig. :)

Diese Mischung von Sound- und Erzähltakes taucht immer wieder auf. Da wäre also - wenn du das ändern willst - an mehreren Stellen zu ändern. :) Entweder nach dem Schema, dass ich dir für Take 74/75 vorgeschlagen haben oder nach dem oben genannten. :)

92.

SOUND:Grölendes Gelächter von einigen Männern.
Eine Verständnisfrage: Warst du dir hier nicht sicher, wie du das schreiben sollst? :) Du hast hier m.E. zwei Möglichkeiten. Einerseits könntest die Rolle "mehrere Männer" einführen, andererseits könntest du die Lacher als Sound dem Cutter überlassen. Was besser ist, kann ich dir nicht sagen. Ich würde aber die Rolle schreiben. :)

So weit meine Meinung zum Thema. Es kann natürlich sein, dass andere mit deinem Schema gut zurechtkommen. :)

Liebe Grüße von
Peter :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Luscinia

Weltenwandlerin
Sprechprobe
Link
@PeBu34 Huch? Einiges davon war gar nicht beabsichtigt. :eek: Ich benutze eine Skriptvorlage speziell für LibreOffice und da sich die einzelnen Formatvorlagen und Take-Nummern selbtständig aktualisieren, war das zumindest an zwei Stellen nicht geplant.
Das mit der Soundanweisung ist ein Argument, das sehe ich ein. Danke für den Tipp. :) Das ändere ich ab.
Mit der Szene selbst ist aber (rein inhaltlich) alles okay? Das war ein Auszug mitten im Skript und wirkt am Anfang vielleicht ein bisschen verwirrend, sollte allerdings "durchsichtiger" werden, wenn ihr den kompletten Bums vor euch habt.

Ähm... Ups? When a character comes to life. :eek:
 

PeBu34

Der Forumsperfektionist
und da sich die einzelnen Formatvorlagen und Take-Nummern selbtständig aktualisieren,
Das kenne ich von Celtx auch. Ich finde das äußerst praktisch, weil man bei Änderungen im Skript die Takezahlen nicht per Hand ändern muss. :) Mir ist es auch schon öfter passiert, dass z.B. eine Soundanweisung auf einmal als Rollenname im Text stand... :)

Mit der Szene selbst ist aber (rein inhaltlich) alles okay?
Mir ist jedenfalls nichts aufgefallen, was mir falsch vorkommt. :) Auf die Umsetzung bin ich jedenfalls gespannnt. Alleine von dieser Szene ausgehend, kann das sowohl eine Komödie werden, als auch ziemlich ernst. Je nachdem, wie die Charaktere gespielt werden.

Liebe Grüße von
Peter :)
 

Luscinia

Weltenwandlerin
Sprechprobe
Link
@PeBu34 Na ja... eine Kommödie wird es eher nicht - Ich wüsste aber auch nicht, in welches Genre die Geschichte passen würde. Nennen wir es einfach "Irgendwas mit
Contemporary"... oder so. :D
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben