Hörbuchsprecher Workshop "Sein oder Nichtsein"

Dieses Thema im Forum "Sprechschule" wurde erstellt von Alex, 4. April 2017.

  1. Alex

    Alex Euch werd ich was erzählen...

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    1.056
    Für alle die es interessiert, hier ein kurzer Bericht vom Workshop in Berlin.
    Er war sicher nicht ganz so spektakulär wie der Studiosprecher WS in Hamburg aber dennoch sehr informativ und Hörbuch und Hörspiel waren das zentrale Thema.
    Zudem Atemtechnik und Aufwärmübungen.

    Interessant für mich war zum einen die Textanalyse und das Vorbereiten des Skriptes.
    Das war so ein Schwachpunkt an dem ich noch arbeiten wollte. Das ist im übrigen auch gut auf das Hörspielsprechen zu adaptieren.
    In Dreiergruppen ging am zweiten Tag dann in den Aufnahmeraum und wir haben "Der kleine Prinz" eingesprochen. Das war schon ein tolles Erlebnis. Studioluft habe ich inzwischen reichlich geschnuppert aber das gleichzeitige Einsprechen war neu für mich.
    Im Anschluß gab es noch Einzelaufnahmen mit Regie. Hier wurde (absichtlich) sehr pingelig agiert um den Sprecher auch immer wieder Regieanweisungen umsetzen zu lassen.
    Es war doch sehr interessant zu sehen wie schwer das so manchem gefallen ist...
    Die eigenen Aufnahmen bekommt jeder Teilnehmer in Kürze.
    Es fand statt im wunderschönen, modernen Omni Audio Studio Berlin.
    Wir waren 12 Teinehmer und auch hier habe ich wieder kräftig Werbung für Hoertalk gemacht. Einige kannten es noch nicht aber waren sehr interessiert.

    Als Technik Fan habe ich ausgiebig mit dem Tonmeister gefachsimpelt und einen angenehmen Nerd-Talk gehalten. Man lernt immer wieder vieles dazu.

    Der Initiator (Peter Eckart Reichel) und die Sprechtrainerin Caroline Intrup waren äußerst zuvorkommend und bemüht die geballte Menge an Infos wohldosiert über das Wochenende zu vermitteln. Neben den angesprochenen Themen, waren Sprechergagen und was es im Sprecherjob zu beachten gilt, ein beachtetes Thema.
    Für mich war es ein Super Workshop und ich konnte eine Menge mitnehmen.
    In den kommenden Wochen werde ich dann auch endgültig mein Hörbuch (Ultreya!) einsprechen was ich in verschiedenen Tests ja schon probiert habe.

    Also vollste Empfehlung für alle die sich verstärkt dem Thema Hörbuchsprechen (aber auch Hörspielsprechen) widmen wollen! :)


     
    maushausstudio, Pharazon, charly und 5 anderen gefällt das.
  2. Dagmar

    Dagmar I'm not weird, I'm gifted

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    2.805
    Ah, schön dass auch Gagen angesprochen wurden. Das finde ich ein wichtiges Thema. Grad Anfänger verkaufen sich sehr unter Wert und werden gern auch ausgenutzt.
     
  3. charly

    charly (früher: oxytocinated)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    543
    Das klingt alles ziemlich gut.
    Der WS kommt also tatsächlich auf meine To Do- Liste :)

    Kannst Du da ein bisschen was zu erzählen?
    Mich würde interessieren, ob Ihr sowas wie Zeichen/Markierungen für Betonungen etc. gezeigt bekommen habt.


    Hier im Forum bin ich zu dem Thema bisher nur auf diesen Thread gestoßen, da steht aber leider nichts über das "wie". (Ggf. zerr ich den mal nach oben oder mache einen neuen auf; aber vielleicht kannst Du mir ja auch schon weiterhelfen.)

    [edit]
    Ich habe dazu dann doch mal einen Thread eröffnet:
    *klick*
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2017