Findet das IHW 2021 statt?

Nelly Petrelli

einfach Neele.
Liebe Leute,

wir gehen Momentan - positiv denkend - davon aus, dass wir dieses Jahr wieder Glück haben und dass das IHW 2021 auf Schloss Martinfeld stattfinden darf und wird. Sicherlich wieder mit einem Hygienekonzept und mit begrenzter Teilnehmerzahl.

Für den Fall, dass es aber Corona bedingt ausfallen muss, bekommt ihr euer gezahltes Geld für das IHW zurück.
Problematisch wird es nur, wenn wir von vornherein absagen (also jetzt!!!). Denn dann müssen wir eine Ausfallgebühr (oder wie das heißt) zahlen und die liegt um die 2300 €. Das wäre rausgeschmissenes Geld und auch Geld das der Verein "HoerTalk-Freunde e.V. i.V." noch nicht auf der Hohen Kante hat.

Also, Kopf hoch und Positiv Denken (y)🍀

**Sinnvoll wäre es natürlich auch, wenn jeder Teilnehmer einen negativen Corona-Test vom Gesundheitsamt oder einem Arzt vorweisen kann, der nicht älter als 24 Stunden her ist!**

Für den Erstfall, können wir auuh gerne hier mal diskutieren, ob ein Online-IHW in Frage kommen würde und wie sich das gestalten ließe?
 
Zuletzt bearbeitet:

MerlePoisel

Allons-y.
Mittlerweile gibt es doch überall dutzende Testzentren und sogar bei Aldi und Lidl an der Kasse Tests zu kaufen. Da solte sich doch eine Möglichkeit finden, dass alle Teilnehmer vorher getestet werden. :)
Jeder Teilnehmer kann sich ja ein paar Tests besorgen und dann wird vor'm und während des IHW's immer mal wieder getestet. Außerdem Maske tragen in Räumen und Abstand halten. Wäre doch machbar, oder?
 

Achim

Mitglied
Sprechprobe
Link
Schauen wir mal was die Inzidenzen sagen, wenn es so weit ist. Im Moment bin ich ehrlicherweise nicht so optimistisch. Bis Anfang Juli sind es nur noch 2 Monate. 😬
 

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
wir gehen Momentan - positiv denkend - davon aus, dass wir dieses Jahr wieder Glück haben und dass das IHW 2021 auf Schloss Martinfeld stattfinden darf und wird. Sicherlich wieder mit einem Hygienekonzept und mit begrenzter Teilnehmerzahl.
...und deswegen habe ich mich heute morgen angemeldet. :) Ich kann gerade gar nicht ausdrücken wie SEHR ich das IHW dieses Jahr brauche! Die Hoffnung stirbt zuletzt.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Dann "oute" ich mich mal:

Entgegen anderer, vorheriger Absichten: Ich werde nicht zum IHW 2021 erscheinen.

Seit etwa Weihnachten 2020 überlege ich meine Antwort auf die Frage, ob ich zum IHW 2021 erscheinen werde oder nicht.
Immer wieder prüfe ich meine Argumente und diskutiere heftig und ausgiebig mit mir selbst, verfolge die Zahlen und informiere mich über den aktuellen Stand der Wissenschaft.
So werde ich nun nicht erscheinen, nicht weil ich es nicht wollen würde (ganz im Gegenteil), sondern weil ich mich einfach keinem vermeidbaren Risiko aussetzen werde.

Die Gründe, warum ich es mir dennoch SEHR, SEHR SCHWER gemacht habe sind schnell erklärt:
  • Ich habe viel Spaß daran mit Euch Dinge zu machen und zu erleben und ich habe mich seit Ende des letzten IHW schon auf diesen gefreut.
  • Ich fühle mich schlecht und schuldig, weil mit mir auch meine Technik nicht erscheint und Euch vor weitere Herausforderungen stellt.
  • Es wird mir sehr fehlen und ich vermisse Euch jetzt schon heftig.
Natürlich vertraue ich darauf, daß sich alle an das Hygiene-Konzept halten und immer ihr Bestes geben werden, daß wir diese Viren von uns fernhalten.
Aber eine einzige, kltize-kleine Unachtsamkeit (wir sind alle Menschen!) oder irgendetwas das wir übersehen haben und schon haben wir den Salat.

Seit das Leben des 20-jährigen Sohnes von Freunden eigentlich schon defacto vorbei ist, bevor es richtig los gehen konnte, schlafe ich manchmal schlecht.
Er hatte eine nicht zu schwer verlaufene Covid-19-Infektion, die er recht gut überstanden hat, doch von jetzt auf gleich kämpft er mit "Long-Covid".
Wenn er vom Bett aufsteht, in dem er ca. 80% des gesamten Tages verbringt und ins Bad geht, sind das für ihn 11 sehr lange Meter und wenn er wieder zurück ist, schläft er sofort erschöpft ein.
Das geht seit etwas mehr als 5 Monaten so und es wird nicht besser, eher schlechter, denn seine Muskeln haben sich zurückgebildet, er hat kaum noch Apettit, ist dramatisch abgemagert und sein Gesamtzustand, auch der seelische, ist ... gar nicht gut. Sie passen alle auf ihn auf.
Das geht mir sehr nah und ich bekomme den heutigen jungen Mann nicht mit demjenigen zur Deckung, der er letzten Sommer noch war. Voller Energie, mitreißendem Optimismus, grandiosen Ideen, großen Plänen und einem unbändigen Tatendrang.

Nicht zuletzt deshalb gebe ich dieses Jahr den "bekennenden Feigling".

Es ist meine Entscheidung, entgegen anderes lautenden Zusagen nun doch nicht zu erscheinen.
Deswegen betrachtet meine bereits gezahlte Teilnahme-Gebühr als "Spende".
Das ist gerade mal ein kleines Symbol und ich werde mich dennoch sehr, sehr schlecht fühlen.
 

Kristof

Dipl.-Opernsänger
Sprechprobe
Link
Vielleicht habe ich ja Tomaten auf den Augen 🍅 und es ist mir eh etwas zu weit weg aber: Steht irgendwo, wann das Treffen stattfindet? 🤔
 

SeGreeeen

Meet 'n' Greeter
Dann "oute" ich mich mal:

Entgegen anderer, vorheriger Absichten: Ich werde nicht zum IHW 2021 erscheinen.

Seit etwa Weihnachten 2020 überlege ich meine Antwort auf die Frage, ob ich zum IHW 2021 erscheinen werde oder nicht.
Immer wieder prüfe ich meine Argumente und diskutiere heftig und ausgiebig mit mir selbst, verfolge die Zahlen und informiere mich über den aktuellen Stand der Wissenschaft.
So werde ich nun nicht erscheinen, nicht weil ich es nicht wollen würde (ganz im Gegenteil), sondern weil ich mich einfach keinem vermeidbaren Risiko aussetzen werde.

Die Gründe, warum ich es mir dennoch SEHR, SEHR SCHWER gemacht habe sind schnell erklärt:
  • Ich habe viel Spaß daran mit Euch Dinge zu machen und zu erleben und ich habe mich seit Ende des letzten IHW schon auf diesen gefreut.
  • Ich fühle mich schlecht und schuldig, weil mit mir auch meine Technik nicht erscheint und Euch vor weitere Herausforderungen stellt.
  • Es wird mir sehr fehlen und ich vermisse Euch jetzt schon heftig.
Natürlich vertraue ich darauf, daß sich alle an das Hygiene-Konzept halten und immer ihr Bestes geben werden, daß wir diese Viren von uns fernhalten.
Aber eine einzige, kltize-kleine Unachtsamkeit (wir sind alle Menschen!) oder irgendetwas das wir übersehen haben und schon haben wir den Salat.

Seit das Leben des 20-jährigen Sohnes von Freunden eigentlich schon defacto vorbei ist, bevor es richtig los gehen konnte, schlafe ich manchmal schlecht.
Er hatte eine nicht zu schwer verlaufene Covid-19-Infektion, die er recht gut überstanden hat, doch von jetzt auf gleich kämpft er mit "Long-Covid".
Wenn er vom Bett aufsteht, in dem er ca. 80% des gesamten Tages verbringt und ins Bad geht, sind das für ihn 11 sehr lange Meter und wenn er wieder zurück ist, schläft er sofort erschöpft ein.
Das geht seit etwas mehr als 5 Monaten so und es wird nicht besser, eher schlechter, denn seine Muskeln haben sich zurückgebildet, er hat kaum noch Apettit, ist dramatisch abgemagert und sein Gesamtzustand, auch der seelische, ist ... gar nicht gut. Sie passen alle auf ihn auf.
Das geht mir sehr nah und ich bekomme den heutigen jungen Mann nicht mit demjenigen zur Deckung, der er letzten Sommer noch war. Voller Energie, mitreißendem Optimismus, grandiosen Ideen, großen Plänen und einem unbändigen Tatendrang.

Nicht zuletzt deshalb gebe ich dieses Jahr den "bekennenden Feigling".

Es ist meine Entscheidung, entgegen anderes lautenden Zusagen nun doch nicht zu erscheinen.
Deswegen betrachtet meine bereits gezahlte Teilnahme-Gebühr als "Spende".
Das ist gerade mal ein kleines Symbol und ich werde mich dennoch sehr, sehr schlecht fühlen.
So ziemlich der Grund warum ich letztes Jahr und dieses Jahr wieder nicht erscheinen werde, obwohl ich es so schön fände.
 

Achim

Mitglied
Sprechprobe
Link
@Spirit328 Ich kann dich verstehen und du musst dir deswegen auch keine schlechten Gedanken machen.

Ich habe mich angemeldet und morgen werde ich das Geld überweisen, in der Hoffnung, dass es stattfinden wird. Skeptisch bin ich zwar, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
 

Spirit328

Dem Raumhall sein Tod!
Teammitglied
Hallo Achim!

Dein Zuspruch und Trost tut mir gut - DANKE! :)

Ich hoffe sehr, daß der Umkehrschluß eine völlig falsche Option einer möglichen Wirklichkeit bzw. Entropie ist.
 

MerlePoisel

Allons-y.
Dann "oute" ich mich mal:

Entgegen anderer, vorheriger Absichten: Ich werde nicht zum IHW 2021 erscheinen.

Seit etwa Weihnachten 2020 überlege ich meine Antwort auf die Frage, ob ich zum IHW 2021 erscheinen werde oder nicht.
Immer wieder prüfe ich meine Argumente und diskutiere heftig und ausgiebig mit mir selbst, verfolge die Zahlen und informiere mich über den aktuellen Stand der Wissenschaft.
So werde ich nun nicht erscheinen, nicht weil ich es nicht wollen würde (ganz im Gegenteil), sondern weil ich mich einfach keinem vermeidbaren Risiko aussetzen werde.

Die Gründe, warum ich es mir dennoch SEHR, SEHR SCHWER gemacht habe sind schnell erklärt:
  • Ich habe viel Spaß daran mit Euch Dinge zu machen und zu erleben und ich habe mich seit Ende des letzten IHW schon auf diesen gefreut.
  • Ich fühle mich schlecht und schuldig, weil mit mir auch meine Technik nicht erscheint und Euch vor weitere Herausforderungen stellt.
  • Es wird mir sehr fehlen und ich vermisse Euch jetzt schon heftig.
Natürlich vertraue ich darauf, daß sich alle an das Hygiene-Konzept halten und immer ihr Bestes geben werden, daß wir diese Viren von uns fernhalten.
Aber eine einzige, kltize-kleine Unachtsamkeit (wir sind alle Menschen!) oder irgendetwas das wir übersehen haben und schon haben wir den Salat.

Seit das Leben des 20-jährigen Sohnes von Freunden eigentlich schon defacto vorbei ist, bevor es richtig los gehen konnte, schlafe ich manchmal schlecht.
Er hatte eine nicht zu schwer verlaufene Covid-19-Infektion, die er recht gut überstanden hat, doch von jetzt auf gleich kämpft er mit "Long-Covid".
Wenn er vom Bett aufsteht, in dem er ca. 80% des gesamten Tages verbringt und ins Bad geht, sind das für ihn 11 sehr lange Meter und wenn er wieder zurück ist, schläft er sofort erschöpft ein.
Das geht seit etwas mehr als 5 Monaten so und es wird nicht besser, eher schlechter, denn seine Muskeln haben sich zurückgebildet, er hat kaum noch Apettit, ist dramatisch abgemagert und sein Gesamtzustand, auch der seelische, ist ... gar nicht gut. Sie passen alle auf ihn auf.
Das geht mir sehr nah und ich bekomme den heutigen jungen Mann nicht mit demjenigen zur Deckung, der er letzten Sommer noch war. Voller Energie, mitreißendem Optimismus, grandiosen Ideen, großen Plänen und einem unbändigen Tatendrang.

Nicht zuletzt deshalb gebe ich dieses Jahr den "bekennenden Feigling".

Es ist meine Entscheidung, entgegen anderes lautenden Zusagen nun doch nicht zu erscheinen.
Deswegen betrachtet meine bereits gezahlte Teilnahme-Gebühr als "Spende".
Das ist gerade mal ein kleines Symbol und ich werde mich dennoch sehr, sehr schlecht fühlen.
Wow, das klingt schon krass. Ich muss ehrlich sagen, dass ich persönlich Gott sei Dank noch gar nichts wirklich von Covid habe miterleben müssen, und das OBWOHL mein Mann auf der Corona-Station hier in Oldenburg arbeitet. Hier im Norden gibt's aber tatsächlich glücklicherweise gar nicht so die großen schlimmen Fälle (komischerweise). Aber wenn ich mit ansehen müsste, wie ein guter Bekannter durch Covid so krass beeinträchtigt ist, dann würde ich mir das mit dem IHW wohl zwei Mal überlegen.
Ich werde glücklicherweise bis Juli geimpft sein und fühle mich dadurch dann schon etwas sicherer. Aber du hast schon Recht. Da muss nur einmal etwas schief laufen und schon haben wir den Salat.
Hm.
 

Nelly Petrelli

einfach Neele.

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    82,9 KB · Aufrufe: 68

time-traveller

Mitglied
Für den Erstfall, können wir auuh gerne hier mal diskutieren, ob ein Online-IHW in Frage kommen würde und wie sich das gestalten ließe?
Ich befürchte, das wird nichts. Gut, ich war erst ein einziges Mal dabei, aber wenn ich an das letzte Jahr zurück denke, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass mein heimisches Wohnzimmer und das Starren auf einen Monitor in 20 andere Wohnzimmer mal so gar nicht das Gefühl wiedergibt, das ich damals hatte...

Ganz unbekümmert werfe ich mal meine Verwunderung in den Ring, warum bisher noch nicht die Idee nach einem Ausweichtermin z. B. im September aufgekommen ist. Der grenzenlose Optimist in mir sieht uns dann schon alle mindestens einfach geimpft, was das Infektionsrisiko ja schon stark senkt. Ja, es wäre dann halt kein echter Sommer mehr. Extreme Zeiten - extreme Maßnahmen. Lieber so als gar nicht, würde ich sagen. Was würde das denn organisatorisch bedeuten? Und fände diese Idee einen breiten Anklang, um überhaupt weitergedacht zu werden?
 

LunarWingz

Voice Actor und Hörspielautor
Sprechprobe
Link
Ich befürchte, das wird nichts. Gut, ich war erst ein einziges Mal dabei, aber wenn ich an das letzte Jahr zurück denke, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass mein heimisches Wohnzimmer und das Starren auf einen Monitor in 20 andere Wohnzimmer mal so gar nicht das Gefühl wiedergibt, das ich damals hatte...

Ganz unbekümmert werfe ich mal meine Verwunderung in den Ring, warum bisher noch nicht die Idee nach einem Ausweichtermin z. B. im September aufgekommen ist. Der grenzenlose Optimist in mir sieht uns dann schon alle mindestens einfach geimpft, was das Infektionsrisiko ja schon stark senkt. Ja, es wäre dann halt kein echter Sommer mehr. Extreme Zeiten - extreme Maßnahmen. Lieber so als gar nicht, würde ich sagen. Was würde das denn organisatorisch bedeuten? Und fände diese Idee einen breiten Anklang, um überhaupt weitergedacht zu werden?
Das mit dem Impfen wird mit jeder fallenden Priorisierung jetzt sowieso viel schneller gehen.

Ich werd diesen Samstag erstgeimpft. Hat geklappt beide Termine noch vor dem IHW zu haben :)

Das IHW sehe ich als meinen Zentralen Erholungspunkt aus dem ganzen Jahr und freue mich mit vielen tollen Menschen wieder entspannen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Will Sallers

Julian S.
Sprechprobe
Link
:)Ich befürchte, das wird nichts. Gut, ich war erst ein einziges Mal dabei, aber wenn ich an das letzte Jahr zurück denke, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass mein heimisches Wohnzimmer und das Starren auf einen Monitor in 20 andere Wohnzimmer mal so gar nicht das Gefühl wiedergibt, das ich damals hatte...

Ganz unbekümmert werfe ich mal meine Verwunderung in den Ring, warum bisher noch nicht die Idee nach einem Ausweichtermin z. B. im September aufgekommen ist. Der grenzenlose Optimist in mir sieht uns dann schon alle mindestens einfach geimpft, was das Infektionsrisiko ja schon stark senkt. Ja, es wäre dann halt kein echter Sommer mehr. Extreme Zeiten - extreme Maßnahmen. Lieber so als gar nicht, würde ich sagen. Was würde das denn organisatorisch bedeuten? Und fände diese Idee einen breiten Anklang, um überhaupt weitergedacht zu werden?
Ich fände diese Idee eigentlich garnicht schlecht. Zum einen wegen Covid und zum anderen weil ich im August oder September auch viel besser könnte:). Wäre der Aufwand denn so groß? Wäre da gerade mit dem Schloss nicht vielleicht etwas machbar?
 

Oliver Ilnicki

Klang, Kunst und KI
Sprechprobe
Link
Also ich habe mich nun ebenfalls angemeldet und überwiesen.

Natürlich finde ich es schade, dass ich dieses Jahr einige tolle Leute dieses Jahr nicht sehen werde, aber ich finde es stark und toll, dass die Gründe nochmal dagelegt (und dass diese so respektiert wurden). Und obowohl ich noch nicht lange dabei bin, genieße ich das an der Community hier!

Werde mich vorher testen lassen, aber Impfung kriege ich leider erstmal nicht (zu jung, gesund und arbeite nicht in kritischer Umgebung).
Bin gespannt und hoffe optimistisch, dass es klappt.
 

Neu

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
Oben Unten