Die Playmos – 66. Detektive auf dem Campingplatz

GO TO ADMIN PANEL > ADD-ONS AND INSTALL ABSTRACT SIDEBAR TO SEE FORUMS AND SIDEBAR

Poldi

Super-Hoertalker
Die Playmos – 66. Detektive auf dem Campingplatz



Tobi ist zu Besuch bei Paul und nutzt die Gelegenheit gleich, mit seinen alten Freunden Kontakt aufzunehmen – die Playmos hat er ja mittlerweile an den Jungen verschenkt. Zwar kennen beide das Geheimnis der Figuren, die lebendig werden können, doch sie versuchen, dies vor dem jeweils anderen zu verbergen. Sam, Emil, Liv und Captain Tolle landen derweil auf einem Campingplatz, von dem zahlreiche wertvolle Armbanduhren gestohlen wurden...

Die Playmos haben sich als riesige Spielwiese für Florian Fickel entwickelt, der immer neue Einfälle einbringt und die Figuren in neue Situationen bringt. Und so ist das Thema der 66. Episode mal wieder ganz anders – nach vielen Aufsehen erregenden und betont spannenden Fällen ist „Detektive auf dem Campingplatz“ ein lupenreiner Krimi für Kinder. Nach der Schilderung der Tat werden verschiedene Beobachtungen gemacht, Befragungen durchgeführt und Ermittlungen angestellt, sodass hinterher ein ausgewählter Kreis aus Verdächtigen besteht. Eine hat ein Motiv, einer eine günstige Möglichkeit, einer weiterer verhält sich merkwürdig – das ist kindgerecht aufbereitet und wird noch einmal wiederholt und zusammengefasst, sodass die Kinder auch gleich zum Mitraten animiert werden. Schön ist, wie die Auflösung des Ganzen präsentiert wird und die einzelnen Hinweise noch einmal verdichtet werden. Die Szenerie auf dem Campingplatz ist dazu ein weiterer Reiz und kommt gut zur Geltung. Die vielen Hinweise auf einen fairen Umgang mit anonymen Bewertungen im Internet und was daraus alles resultieren kann, werden allerdings mit recht erhobenen Zeigefinger präsentiert – das kennt man so gar nicht von der Serie. Prächtig gelungen ist allerdings das kurze Comeback von Tobi, der nach einiger Zeit mal wieder auf die Playmos trifft. Ein sehr gelungener Einfall, der sich sehr gut in die Folge einfügt. Der zündende Humor und die liebevoll gestalteten Figuren sorgen auch hier wieder für eine sehr gelungene Stimmung.

Tobi kehrt mit der Stimme von David Wittmann zurück, die deutlich gealtert klingt, dennoch hat er nichts von seinem spitzbübischen Charme verloren und bringt die Aufregung und die Zuneigung zu den Playmos gut herüber. Bernd Rumpf ist als Uli Ohlsen zu hören, der eine sehr prägnante Sprechweise wählt und so die vielen Feinheiten des Drehbuches zu würdigen versteht. Kathrin Hildebrandt spricht in dieser Episode die Rolle der Heidi und bringt viel Energie und eine passende Ausstrahlung mit ein. Weitere Sprecher dieser Episode sind Mario Hassert, Ingo Albrecht und Karlo Hackenberger.

Anders als in einigen Action-betonten Vorgängern geht es in dieser Episode auch akustisch etwas ruhiger zu. Immer noch zieren viele Geräusche die einzelnen Szenen, allerdings mehr im Hintergrund und nicht ganz so laut gestellt. Musikalisch hält die Folge ganz am Ende bei der Wiederholung des Titelsongs noch eine sehr gelungene Überraschung parat und präsentiert diesen in einer ganz neuen Version.

Auf dem Cover gibt es dieses Mal so einiges zu entdecken. Während der Dieb im Vordergrund mit seiner Augenmaske und dem prall gefüllten Beutesack zunächst die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist im Hintergrund der Campingplatz sehr detailreich und mit vielen verschiedenen Motiven dargestellt – natürlich wieder alles von der Playmobil-Marke.

Fazit: Die Playmos machen auch als „Detektive auf dem Campingplatz“ eine gute Figur. Der kleine Krimi und die gestohlenen Armbanduhren weckt das Interesse der Zuhörer mit ganz unterschiedlichen Beobachtungen, die von der Zielgruppe erst einmal zusammengesetzt werden wollen, was durch die gelungene Erzählweise sehr erleichtert wurde. Die Handlung wird fluffig und kurzweilig erzählt, wobei wieder viel Charme versprüht wird.

VÖ: 12. April 2019
Label: floff
Bestellnummer: 4260229662595
 

About

Werde Teil einer freien Hörspielproduktion. Egal, ob Sprecher, Autor, Cutter, ob Einsteiger oder Profi - hier, kann jeder mitmachen oder sein eigenes Projekt starten.

Support

Die Onlineprojekte Hoerspielprojekt.de und Hoertalk.de können mit einer freiwilligen Spende unterstützt werden, dies hilft anfallende Kosten zu decken und die Projekte am Leben zu erhalten. Hier unterstützen

Social Media

Facebook Twitter Youtube
Oben