Der Stimme „Raum“ geben

7klang

Musikus (semiprof.)/ Komponist/ MusikFX
Ich habe mal ne Versuchsanordnung gemacht:

Grandpiano direkt auf ein Conv.Reverb geroutet (100%wet)
 

Granpiano (Lautstärke halbiert!) mit 100% SEND auf das selbe Conv.Reverb
 

wer hört es?
 
G

Gelöschtes Mitglied 6038

Ich habe mal ne Versuchsanordnung gemacht:

Grandpiano direkt auf ein Conv.Reverb geroutet (100%wet)


wer hört es?
Ich frage mich gerade ernsthaft wo da der Unterschied liegen soll?
Ob ich den Effekt direkt auf die Spur lege oder ob ich die Spur auf die Effektspur route... ist doch eigentlich gehopft wie gedopft. Wir sprechen hier lediglich von anderen Workflows, die alle ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen und alle ihre Berechtigungen haben aber schlussendlich geht es hier doch nur um die persönliche Präferenz wie ich lieber arbeite.
 
G

Gelöschtes Mitglied 6038

@Killip Wo liegt da rein technisch der Unterschied? Du machst das ja anscheinend aus Überzeugung...
Mach uns mal ne Unterhaltung auf, sonst platzt dieser Thread bald vor Fachchinesisch ;-)
Nehmt mich gerne auch in die Unterhaltung mit rein.
Ist denke ich deutlich zielführender als hier das Gespräch über den Thread weiterlaufen zu lassen :)
Ich bin die nächsten Tage bis einschließlich Samstag nur eingeschränkt erreichbar aber ich würde gerne der Unterhaltung folgen.
@Killip @7klang
 

Nightblack

Meinhard Schulte
Sprechprobe
Link
Ich als Laiencutter bin aber auch interessiert. Verstehe nicht, warum da ein neuer Thread aufgemacht wird. Leute, die das nicht wirklich interessiert klinken sich aus denke ich.
Aber ok - macht mal. Ich hoffe, ich kann dann irgendwann das Ergebnis lernen. :) .
Die Pianoeispiele interessieren mich allerdings weniger - mein Interesse gilt mehr der Bewegung im Raum mit dem passenden Hall- Reverb- /Delayanteil.
 

Goylent Sreen

Schnittiger Manifestler und Katzen-Cutter
Ich find es total spannend, welche Dynamik der Thread hier angenommen hat. Ich glaube es muss keiner Angst haben, dass es hier irgendwie kippt.

Bitte meinen "Themenspeicher" auch nur als Anreiz verstehen bzw. als Versuch ein bisschen die Felder einzugrenzen in diesem "offenen Dialog". (Denke einige der Begriffe sind so eng miteinander verwandt, dass sie sich schnell miteinander klären lassen.)
 

Killip

Killip
Hey Goylent,

Ja ich kann das schon mit erklären, da es ja auch essentiel zu wissen ist, wenn man den Workflow als „laie“ verstehen will.
 

ROH

Ryan
Obwohl ich es bei reinen Audioproduktionen so viel wichtiger finde tiefenstaffelung hörbar zu machen, da das Bild ja fehlt. Ich frag mich warum es bei reinen Audioproduktionen so unüblich ist?

Das liegt am Medium. Modernes Sounddesign kommt vom Film. Die Entwicklung in reinen Audio-Medien kommt aber bzw. die gibt es ja schon. Aber so unabdingbar wie beim Film ist sie nicht. Du kannst in nem Hörspiel ein Sounddesign haben von 1930. Im Film geht das nicht mehr und deswegen kannst du das anders machen.

Und schön. Freut mich.

Ja! vor allem PARAPOL Polen - das ist eine Reise durch Klang-Räume. Nur fand ich auch hier - obwohl durchweg Profis - dass die Sprecher & Sprecherinnen sich noch zu wenig auf die Räume (offenes Feld/Kanalisation) oder Nähe/Distanz einlassen. :cool:

Boah^^...lol... Keine Gnade. Ich weiß was du meinst... aber auf was für nem Niveau hier noch nachgeschraubt wird.^^ Ja. Ich hab das auch mitgenommen, das liegt aber an den unspektakulären Kameraperspektiven, wo ich denke – das kann man vielleicht noch besser lösen. Das ist Regie/Mix.

Ob ich den Effekt direkt auf die Spur lege oder ob ich die Spur auf die Effektspur route... ist doch eigentlich gehopft wie gedopft. Wir sprechen hier lediglich von anderen Workflows, die alle ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen und alle ihre Berechtigungen haben aber schlussendlich geht es hier doch nur um die persönliche Präferenz wie ich lieber arbeite.

Nein, es geht um einen anderen Sound.
Du mixed wie sich ein Objekt im Raum verhällt ODER wie wir ein Objekt aus einer Perspektive wahrnehmen. Das ist nicht dasselbe und die Möglichkeiten sind auch andere.
Dazu ist diese Aufteilung nur das Grundgerüst und Hall nur eine Komponente, aber mit Sicherheit eine der wichtigsten.
 
Oben Unten