BumbleBea

Mitglied
Sprechprobe
Link
Kennt ihr diese Menschen, die während sie existieren alles laut machen? Und auch generell laut sind?

Wir haben aktuell Bauarbeiten im Büro, daher haben wir sowieso schon nen krassen Lärmpegel. Dazu kommt ein sehr hochfrequentes piepen vom halb kaputten Drucker, dass nur ich und der Techniker hören, weil meine Kollegen einfach alt sind und teilweise Hörgeräte bräuchten (aber die wollen den baulärm ja nicht hören). Dann zieht meine Kollegin alle 5 Minuten Speichel durch ihre Zahnprothese, schmatzt, redet mit sich selbst und haut auf ihre Tastatur, als wäre es ein boxsack. Ich habe schon eine IBU 600 gegen meine Kopfschmerzen eingeworfen, bekomme davon jetzt aber Sodbrennen.

Am liebsten würde ich einfach in den Keller auswandern. Aber da kann ich nicht arbeiten. 🥺 wie überlebe ich diesen Tag?
 

BumbleBea

Mitglied
Sprechprobe
Link
Oh wow ja danke - den Gedanken hatte ich auch schon 😉 Kannst davon ausgehen, dass ich das auch machen würde wenn es ginge.
Ist verboten. Wurde mir von ganz oben verboten 🙃 love it - und ein einzelbüro oder homeoffice ist auch nicht möglich
 

Alefa

Nur-Hörer
Darf man das verbieten? Aufgrund welcher Basis? Oder habt ihr pausenlos Besuchsverkehr bzw. ständige Telefonbereitschaft?

Ich habe die hautfarbenen guten alten Ohropax aus der Apotheke. Die stecke ich mir einfach ungefragt ins Ohr. Denn ich kann leider Geräusche kaum filtern - es ist also im Sinne des Arbeitgebers, dass ich mich abschirme, um arbeiten zu können. Konzentrationsfähigkeit steigt um 300%! - vielleicht "zieht" dieses Argument bei deinem Chef?

Da höre ich trotzdem, wenn das Telefon klingelt und ich gehe eben ran - nur um gleich darauf das Ohr wieder zuzustöpseln. Wenn jemand im Zimmer steht, sehe ich das auch - ein unauffälliger Griff zur Brille - und ich entferne schnell den Stöpsel - alle sind zufrieden.
 

BumbleBea

Mitglied
Sprechprobe
Link
Wir haben von 8-16 Uhr ständige servicezeit und das Telefon klingelt in einer Tour. Kopfhörer anzuschließen die nicht von unserer Firma sind, oder geprüft etc. Ist aufgrund des Datenschutzes verboten.

Ohropax wären ein absoluter Albtraum weil alle 5 Minuten das Telefon mindestens klingelt
 

Spoony

Mitglied
@BumbleBea

Dazu kommt ein sehr hochfrequentes piepen vom halb kaputten Drucker, dass nur ich und der Techniker hören, weil meine Kollegen einfach alt sind und teilweise Hörgeräte bräuchten (aber die wollen den baulärm ja nicht hören). Dann zieht meine Kollegin alle 5 Minuten Speichel durch ihre Zahnprothese, schmatzt, redet mit sich selbst und haut auf ihre Tastatur, als wäre es ein boxsack.

Das ist ja wirklich gruselig o_O.
Halte durch .

Was die Geräuschempfindlichkeit angeht, kann ich da sehr gut mitfühlen.
Ich habe auch ein sehr empfindliches Gehör und höre oft Geräusche,
die außer mir niemand hört, bzw. woran sich andere nicht stören.
Dazu gehören halt bei mir auch so Dinge wie z.B. hochfrequent fiepende Netzteile
oder auch Klapper- oder Quietschgeräusche im Auto.


Aber die Art, wie du deine aktuelle Situation beschreibst, speziell das mit deiner Kollegin,
ist der Hammer. Ich habe am Boden gelegen vor lachen :ROFLMAO:.
Auch wenn es natürlich alles andere als lustig ist. Bitte nicht falsch verstehen.

Gruß
Andreas
 

pio

Autor, Audio Engineer (BA), Musiker
Sprechprobe
Link
Wir haben von 8-16 Uhr ständige servicezeit und das Telefon klingelt in einer Tour. Kopfhörer anzuschließen die nicht von unserer Firma sind, oder geprüft etc. Ist aufgrund des Datenschutzes verboten.

Ohropax wären ein absoluter Albtraum weil alle 5 Minuten das Telefon mindestens klingelt
Telefoniert ihr den nicht über Headset?
 

BumbleBea

Mitglied
Sprechprobe
Link
@pio Ja wir haben ein billig Headset mit ohrdingern die so halb auf dem Ohr sitzen. Aber ich darf da halt auch kein eigenes anschließen, weil die Irre viel Angst haben, dass da irgendwas installiert ist um Daten abzugreifen oder ins System zu kommen etc.

Das Headset ist so billig, dass ich den Kunden kaum höre, wenn andere sich im Raum unterhalten…

Und @Spoony ja wenn ich nicht hier sitzen würde, fände ich es wahrscheinlich auch witzig.😅 und diese hochfrequenten kack Geräusche gehen mir auch schon immer auf den Sack 😅
 

pio

Autor, Audio Engineer (BA), Musiker
Sprechprobe
Link
Oha...Behörde. Es gibt ja genug Headsets, die ohne die Installation weiterer Software auskommen. Aber die Arschkrampen, die euch mit diesem Elektroschrott ausstatten, müssen ja auch nicht darüber telefonieren. Mein Arbeitgeber hat mich mit einem "normalen" Jabra Headset (kabelgebunden und ohne Noise Cancelling) ausgestattet. Da ich aber gerne rumrenne beim Telefonieren und Lärm hasse, habe ich mir das Teil selbst zugelegt.
 

BumbleBea

Mitglied
Sprechprobe
Link
ich wünschte ich dürfte ey. Bin so kurz davor meine Kollegin anzumaulen sie soll einfach mal ihre blöden Hörgeräte reinmachen und leise arbeiten
 
  • Sad
Reaktionen: pio

pio

Autor, Audio Engineer (BA), Musiker
Sprechprobe
Link
Läuft bei dir...schon mal über ne Kariere als Sprecherin nachgedacht? Ja, ich weiß, ... doofer Witz. Arbeite ja selbst in einem normalen Job, weil ich von meiner "Kunst" nicht leben kann.
 

Melle Teich

Spricht, schreibt, schnippselt, wortwitzt
Sprechprobe
Link
Kurze Tangente zur eben erlebten Fahrt im überfüllten Eurocity:

War es falsch von dem britischen Pärchen, auf ihren Plätzen zu verharren, obwohl eine Gruppe Schüler:innen diese schon vor Monaten reserviert hatten?
Ja.

War es falsch von den (btw maskenlosen) Jugendlichen, sie daraufhin im Pulk wüst zu beschimpfen und drüber zu witzeln, ihnen Gewalt anzutun?
Ja.

Aber den Vogel abgeschossen hat der begleitende Lehrer, der erstmal garnicht in Erscheinung trat, und erst, als er von anderen Fahrgästen angesprochen wurde, auf das britische Paar zu ging, um sich zu entschuldigen... mit dem Worten "Als ich mal in England war, hab ich mir Schlimmeres anhören müssen" DUUUDE!!!
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
... dass ich immer noch Leute treffe, die behaupten, die Impfung nütze nichts.

"Wer daraus schließt, dass auch Geimpfte an Covid 19 erkranken können,
eine Impfung nütze nichts, müsste konsequenterweise auch meinen,
  • ein Sicherheitsgurt nützt nichts, denn 99% aller Schwerverletzten waren angeschnallt
  • zwei Flügel bringen nichts, denn bei 99% aller Flugzeugabstürze waren die Flügel noch dran
  • ein Torwart nützt nichts, denn bei 99% aller Tore war ein Torwart im Tor,“
Aus: maiLab „Impflicht ist OK“ ~ 8:22

Ich bin dreifach geimpft und hatte Covid. Durch die Impfung glücklicherweise nur eine Woche und noch leichte Probleme mit meinem Lungenvolumen. Ich bin froh über die Impfung. Für mich könnte so ein Mist den Tod bedeuten, da ich ein sehr schlechtes Immunsystem habe...
 

pio

Autor, Audio Engineer (BA), Musiker
Sprechprobe
Link
Kurze Tangente zur eben erlebten Fahrt im überfüllten Eurocity:

War es falsch von dem britischen Pärchen, auf ihren Plätzen zu verharren, obwohl eine Gruppe Schüler:innen diese schon vor Monaten reserviert hatten?
Ja.

War es falsch von den (btw maskenlosen) Jugendlichen, sie daraufhin im Pulk wüst zu beschimpfen und drüber zu witzeln, ihnen Gewalt anzutun?
Ja.

Aber den Vogel abgeschossen hat der begleitende Lehrer, der erstmal garnicht in Erscheinung trat, und erst, als er von anderen Fahrgästen angesprochen wurde, auf das britische Paar zu ging, um sich zu entschuldigen... mit dem Worten "Als ich mal in England war, hab ich mir Schlimmeres anhören müssen" DUUUDE!!!
Man möge mir das verzeihen....Lehrer......(wegduck und weglauf.....):ROFLMAO:
 

VictorScrooge

Geister und Ghoule, Wesen der Nacht!
Sprechprobe
Link
Was mir auf den Senkel geht...

Ich habe heute eine Mail von meiner Uni bekommen. Vor rund 10 Jahren hatte ich mein Studium von Philosophie auf Germanistik gewechselt. Im Zuge dessen hatte ich eine Beratung besucht, bei der mir gesagt wurde, dass meine Sprachnachweise soweit in Ordnung sind. Ich musste also nichts weiter tun als mein Studium in Angriff zu nehmen.

Die Odyssee beginnt etwas früher. Ich hatte meine Kurse in relativ kurzer Zeit abgeschlossen, was an einer rund 70 Stunden Woche lag aber das war es mir Wert. Muss ja alles schnell gehen... Dann hatte ich ein Thema und eine Forschungsrichtung aber... Prof geht in Ruhestand und darf keine Arbeiten mehr beaufsichtigen.... Gut, warte ich das halbe Jahr, so dachte ich ganz naiv, bis der neue Prof da ist. Besagter Nachfolger ist bis zum heutigen Tage nicht an der Uni... Der Unterrichtet an seiner alten Uni weiter.

Ich fand also nach fast 2 Jahren Wartezeit eine Professorin, mit anderem Hintergrund aber Berührungspunkten, die meine Arbeit übernommen hat. Soweit so gut. Dann bin ich mal wieder Krank geworden und in eine tiefe Depression gerutscht, was ich meistens nicht abschalten kann, wenn ich nicht mal vom Bett zur Couch laufen kann ohne vor Schmerzen zu heulen...

Auch dieses fing sich wieder, habe mit meiner Professorin ein anderes, schnelleres, Thema ausgemacht bei dem sie auch besser Urteilen kann und dann kam der nächste Klopper.

"Könnten Sie uns bitte noch einmal ihre Sprachnachweise schicken?" So tat ich, wie mir gehießen. "Ja, das tut uns Leid aber das reicht nicht aus. Das Niveau muss höher sein!" Ich hatte während des Abis Italienisch als zweite Fremdsprache... Ich habe diese aber seit dem Abi nicht mehr beansprucht, da ich die Kakophonie dieser Sprache nicht ertrage. Nichts gegen Italien, ist aber in MEINEN Ohren ein abgehacktes Gurgeln und Würgen. Folge dessen stehe ich auf A1 Nivea dieser Sprache, nach den 10 Jahren abstinenz.

Beratung zu dem Thema, wir können Ihnen als Mensch mit Einschränkungen nicht helfen, denn das würde andere Menschen mit Einschränkungen die höher eingestuft wurden deutlich Benachteiligen. Aber sie können doch noch eine neue Sprache lernen? Wie wäre es denn mit Zeichensprache? (Den Kurs gibt es an der Uni, ohne Anerkennung und Sprachnachweis.) Soviel zu der Beratung...

Kurzer Sprung nach vorne. Mittlerweile habe ich die erste Diagnose für meinen Platz auf dem neurodivergenten Spektrum. Die Feineinstufung ist noch nicht passiert aber das kommt, sobald ich den passenden Arzt gefunden habe. Meine Neueinstufung für den Behinderungsgrad liegt beim Versorgungsamt aber wer weiß wie lange das dauert. Meine Ärzte sind sich jedenfalls einig, der Mensch darf gerne mal etwas Hilfe bekommen. Bin ja keine 20 mehr.

Der nächste Knüller, da ich gefragt habe ob man mir mit dem Nachteilsausgleich den Sprachnachweis erlassen könnte, wurde mir heute vorgelegt. Man könne mir, auch mit Nachteilsausgleich keine Hilfestellung bieten, außer mehr Zeit. Es tut ihnen Leid das ich falsch beraten wurde, ist aber mein Problem und auch meine eigene Schuld, ich hätte mich ja informieren können... (das lasst euch kurz auf der zunge zergehen)

Was die Uni erreicht hat:
-Verlust eines möglichen Folgejobs
-Verlust sämtlicher Sparrücklagen, da ich keinen Job gefunden habe und ich nach wie vor die Sprachkurse bezahlen muss... Irgendwie.

Ich habe mittlerweile nichts mehr... Kann auch keine Stütze beantragen, denn ich bin ja Student... Ich will mein Studium aber auch nicht schmeißen weil eine unfähige... ihren Job mit eingeschlafenen Gesäß tätigt.

Wäre das ganze hier mein Fehler gewesen... Dann gut... Aber so habe ich dafür keine Verantwortung. Lediglich das ich geglaubt habe die Berater wüssten was sie reden... Nun.

Der Druck ist langsam wirklich etwas zu viel. Mit auch der Grund weshalb ich so an die Decke gegangen bin als mir gesagt wurde das ich im Chat weniger schreiben sollte, da sich Menschen die ihren Schnabel nicht aufkriegen können gestört von mir fühlen. Ich stehe durch den oben angesprochenen Mist vor dem Existenzaus. Kann nicht überall und als alles arbeiten... Keine Ahnung mehr.

Was das Suchen von psychischer Hilfe angeht, das klappt leider auch nur bedingt. Viele Therapeuten nehmen nur noch Kassenpatienten. Ich bin aber Privat versichert wegen meiner hohen Kosten. Blacklist für gesetzliche Kassen, denn ausgeben ist ja schlechter als behalten... Andere Story aber tolles Gefühl...
 

SeGreeeen

Meet 'n' Greeter
@VictorScrooge

Was sind denn jetzt die wirklich noch übrigen gangbaren Wege? Also, wie ich das jetzt aus deinem Post verstanden habe:
  • Du bist eigentlich fertig, brauchst aber die Sprache auf einem gewissen Niveau
  • Du brauchst die Nachweise über das Sprachniveau
  • Du machst bereits Sprachkurse
Dazu hätte ich jetzt ein Paar Fragen: Welche Sprache lernst du jetzt und auf welchem Level bräuchtest du die Sprache denn? "Muss höher sein" ist meiner Ansicht nach keine valide Definition. Du machst ja auch bereits die Kurse - wie weit bist du denn damit?

Klingt alles erstmal richtig mühsam, die Frage ist halt jetzt, was du machen kannst um das ganze irgendwie wieder in eine geordnete Bahn zu bringen. Soweit ichs verstanden habe arbeitest du ja schon an den Sprachkursen. Hast du ansonsten im Studium alles fertig? Eventuell ist alles gar nicht so schlimm wie es für dich aussieht. Du bist ja schon richtig weit. Noch die Sprachkurse durchziehen und fertig - oder?

Lg Felix
 
Hoerspielprojekt.de

Neu

Discord
Oben