Sprechprobe Couchpirat

Couchpirat

Mitglied
Sprechprobe
Link
Hallo, ich bin Michael und ein (fast) blutiger Anfänger als Sprecher in einem Hörspiel. Bei der Geschichtenkapsel durfte ich zum ersten Mal eine Rolle in einem Kurzhörspiel sprechen. Wen es interessiert, ich spreche den Prackl im gleichnamigen Hörspiel auf Prackl (Hörspiel). Und wer mag, der kann mich auch auf meinem Blog couchpirat.de in selbst produzierten Podcasts anhören.

Nun möchte ich auch hier mein Glück versuchen, vielleicht mag ja jemand meine Stimme und könnte sie sich in einem kleinen Hörspiel-Projekt gut vorstellen. Ah ja, bayerisch kann ich übrigens auch, nur falls mal dieser Dialekt benötigt werden sollte.

Mein Equipment:
Mikrofon: Rode NT-1A
Interface: Steinberg UR22
Aufnahme: Steinberg Cubase Artist 8.5
Mastering: Steinberg WaveLab 9.5 Elements

Dann wünsche ich euch mal viel Spaß mit meinen Hörproben.

Hier meine Vorstellung:
 

Erzähler:
 

Verzweifelt:
 

Wütend:
 

Lachend:
 

Traurig:
 

Freudig:
 
 

Heavy

Schnitter (Sony Vegas PRO 17)
Sprechprobe
Link
Hallo @Couchpirat :)

Was mir als erstes an deinen Aufnahmen aufgefallen ist, du bist sehr nah am Mikrofon, dadurch wirken die Aufnahmen sehr basslastig und Plopplaute, hört man leider auch. Dem kannst du aber entgegenwirken, indem du seitlich vom Mikrofon einsprichst und deinen Abstand erhöhst :)

Und ein Rauschen (vermutlich Laptop oder Pc Lüfter hört man auch). Kannst du da irgendwas machen?

Nachtrag: Für eine interne Freigabe reicht es leider noch nicht, aber du kannst dich schonmal bei externen Produktionen bewerben ;)

Gruß
Gabriel ;)
 

Couchpirat

Mitglied
Sprechprobe
Link
Super, vielen Dank für das Feedback. Dann werde ich mich mal ranmachen und den optimalen Abstand suchen. Vielen Dank für den Tipp mit dem seitlich einsprechen. Das Rauschen kommt tatsächlich von meinem PC, das fällt mir schon gar nicht mehr auf. Da muss ich dann wohl auch noch eine Lösung finden :D
 

Heavy

Schnitter (Sony Vegas PRO 17)
Sprechprobe
Link
Das Rauschen kommt tatsächlich von meinem PC, das fällt mir schon gar nicht mehr auf. Da muss ich dann wohl auch noch eine Lösung finden :D

Du könntest dein Mikrofon weiter wegstellen und dir dann dort deine Festung der Einsamkeit bauen ;) oder aber Du könntest versuchen mal alles zu entstauben und den PC zu dämmen, mit Schaumstoff. Also ich höre meinen Pc nicht mehr seit ich ihn ab und an reinige.
 

Marco

Administrator
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hallo Michael....herzlich willkommen.
Danke für die Sprechproben.

Zu den Sprechproben.
Ich höre da Ploppgeräusche und Raumhall. Wie Gabriel schon schrieb, bist Du sehr nah am Mikrofon, so dass sich ein Nahbesprechungseffekt durch alle Proben zieht.
Dann glaube ich einen Rauschfilter zu hören.
Bitte alle Proben für die Beurteilung bitte hier ohne Filter oder Effekte einstellen.
Hier die Checkliste für die Aufnahmen von Sprechproben: Checkliste

Und das Video

 

Couchpirat

Mitglied
Sprechprobe
Link
Guten Morgen!
Meine Aufnahmesituation ist irgend etwas zwischen katastrophal und kompliziert @Gabriel
Seit wir ein zweites Kinderzimmer gebraucht haben und ich deswegen meinen Hobbyraum aufgeben musste, hause ich mit meinem Aufnahme-, Musik- und Computer-Equipment in einem etwa 6 qm großen Abstellraum.
Der einzige Vorteil an diesem Miniraum, den andere wahrscheinlich schon als Sprecherkabine haben :D, es gibt kaum reflektierende Wände, weil alles zugestellt ist. Aber wahrscheinlich könnte man auch da noch ordentlich optimieren.
Jetzt muss ich mir den Raum auch noch mit einem Server (lüfterlos, eher kein Problem) und einem PC teilen, was mich aber momentan vor die schwierige Aufgabe stellt, den Rechner Hörspielaufnahmetauglich leise zu bekommen.
Mal sehen ob ich in unserer Wohnung nicht doch noch irgendwo so etwas wie eine Kabine aufbauen kann oder den Miniraum umbaue.

Auf jeden Fall bin ich an die Sache Hoertalk viel zu naiv ran gegangen :oops:, was mir das von @Marco verlinkte Video nur noch bestätigt hat, und vielleicht sollte ich vorerst lieber einfach bei meinen Podcasts und externen Gelegenheitsproduktionen bleiben. Vielleicht reicht meine Stimme und meine Aufnahmesituation dafür ja aus. Hauptsache es macht am Ende Spaß :)

EDIT: Ach ja, meine Sprechproben werde ich demnächst gegen Anleitungsvideo-konformere Sprechproben austauschen. Ich arbeite schon daran ;)
 

Synchron

Mitglied
Sprechprobe
Link
Nicht den Mut verlieren! Das wird schon. Auch wenn die Suche nach optimalen Lösungen länger dauern kann lohnt sich der Weg :)
 

Couchpirat

Mitglied
Sprechprobe
Link
Nein, nein, den Mut verliere ich deswegen auch nicht. Nur gerade sieht das mit meinem "Aufnahmeraum" ganz und gar nicht umsetzbar aus und ich habe locker 120 Fragezeichen über meinem Kopf. Aber das muss ich jetzt erst mal setzen lassen und irgendwie gibt es immer eine Lösung :)

Ich habe vor kurzem erst gemerkt, dass ich wahnsinnig viel Spaß habe, etwas mit meiner Stimme zu machen. Ich will ja nicht berühmt werden oder gar Profi, sondern ich will einfach die Zuhörer unterhalten. Und Spaß an der Sache steht für mich an erster Stelle. Dafür investiere ich auch die nötigen Mittel und vor allem Zeit (mein Blog samt Podcasts verbrauchen auch schon einiges davon). Wenn ich dafür allerdings das halbe Haus umbauen muss, dann steht das wohl in keiner Relation mehr :D

Jetzt heißt es für mich halt mal Lösungen für meinen Mini-Raum zu finden und Pläne zu schmieden. Läuft dann schon irgendwie.
 

BJay

Mitglied
Sprechprobe
Link
Ich hätte noch die Idee ein paar Gobos (mobile Schallabsorber Wände) zu bauen (4 Stück vllt.). Ich habe davon auch 2 gebaut um meine Aufnahmeecke zu komplettieren. Dazu brauchst du nicht viel (bissel Holz, paar Schrauben, nen Tacker, bissel Steinwolle und Stoff).
 

Couchpirat

Mitglied
Sprechprobe
Link
@Gabriel So, Bilder aus der provisorischen und nerdigen Piratenhöhle. Seit einem guten halben Jahr hause und musiziere ich hier und hatte großes vor mit diesem Raum. Allerdings braucht das jede Menge Planung und viel Zeit, die man oftmals einfach nicht findet. Wenigstens steht der Umbau ganz weit oben auf meiner Agenda. Angedacht war im Urlaub, das Jahr weiß ich nur noch nicht ;)

Eigentlich wollt ich ja auch noch aufräumen vor dem Foto, aber ich weiß ja nicht wohin mit dem Zeugs. Also muss das so gehen. Und bessere Fotos gehen leider nicht, dafür ist der Raum zu winzig :D

Edit: Bevor die Frage aufkommt, was eigentlich auf der linken Seite steht: das sieht aus wie vorne. Vollgestellt mit Regale und jede Menge Kellerkram drin.
 

Anhänge

  • 2018-03-13 20.25.52.jpg
    2018-03-13 20.25.52.jpg
    478,1 KB · Aufrufe: 107
  • 2018-03-13 20.27.14.jpg
    2018-03-13 20.27.14.jpg
    440,5 KB · Aufrufe: 99

Couchpirat

Mitglied
Sprechprobe
Link
Ich habe mir jetzt richtig viele Gedanken gemacht, zig Dämmversuche und unzählige Probeaufnahmen wegen des Lüfter-Problems hinter mir und muss mit leider eingestehen, dass dieses PC-Ventilator-Problem nur mit einem Komplett-Umbau meines Piratenkellers zu lösen ist.

Das geht aber erst im Sommerurlaub. Daher könnt ihr, wenn es denn sein soll, meine Sprechproben erst mal löschen und ich versuche es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Mittlerweile höre ich dieses Brummen auf den Aufnahmen selber dauernd und kann durchaus verstehen, warum das Cutter nervig finden könnten.
 
Oben Unten