Sprechprobe (Intern) Brezelsnacker

Brezelsnacker

Brezelsnackender Brezelsnacker
Sprechprobe
Link
@Lupin Wolf Zu aller erst: Danke für diesen ehrlichen Beitrag und deine konstruktive Kritik :)

Popfilter ist vorhanden, ich denke mal, dass ich dann mehr am Mikrofon vorbeisprechen muss (?) und das Mikrofon ein wenig anders positionieren sollte. Den Tipp mit den Frotteehandtücher werde ich heute befolgen.

Hilfreich wäre auch mal ein richtig laut eingesprochener Brülltake,
Der "Wütende"-Take war schon ziemlich gebrüllt :-D Ich habe vorher nur den Pegel runter gedreht, damit ich nicht übersteuer.

Auf die Ratschläge und Hinweise zur sprachlichen Qualität bin ich dir sehr dankbar. Die werde ich heute nachmittag bei der Aufnahme der neuen Takes auf jeden Fall beachten.

.. die wenigen Resonanzen noch eliminieren und Puster und Ploppser vermeiden, dann bekommst Du auch Dein Upgrade auf Intern :).

Alles klar, dann kommen heute Nachmittag schon die neuen Aufnahmen und dann hoffe ich, dass es für das Upgrade reicht :p

Hoffentlich sind die Aufnahmen aus technischer Sicht "einwandfrei" und von der Sprachlichen Qualität ein wenig besser als die vorherigen :)

LG
Brezelsnacker
 

Brezelsnacker

Brezelsnackender Brezelsnacker
Sprechprobe
Link
So habe meinen Schrank jetzt bisschen mehr mit Frotteehandtüchern, Decken und Kissen ausgebaut.

Des Weiteren habe ich jetzt in einem 45° Winkel in das Mikrofon eingesprochen.

Erstmal nur den Erzählertext:
 
*Habe hier auch versucht was schneller zu reden und weniger Pausen zu machen*

Puster und Plopser sollten eigentlich nicht mehr drin sein. Aber ich denke mal ihr könnt das besser bewerten und auch noch auf die Resonanzen weiter eingehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Hui schon vom Zuhören allein steigt mein Blutzuckerspiegel in ungesunde Höhen! :D
Hast Du vielleicht noch einen herzhaften Text parat, gewürzt mit ein paar ernsthaften Emotionen? ;)
Ansonsten hast Du ne coole tiefe Stimme...kannste mir nicht was davon abgeben? :D
 

Brezelsnacker

Brezelsnackender Brezelsnacker
Sprechprobe
Link
Zum runterkommen esse ich immer ein gewisses Laugengebäck .. :p :D

Mir fällt momentan auf, dass ich es es ziemlich schwierig finde Emotionen richtig rüberzubringen..
Würde dir einen Hauch meiner Stimme abgeben, wenn du mir beibringen kannst wie man Emotionen besser aufs "Band" kriegt ;):D

Versuche mich gleich nochmal an paar ernsthaften Emotionen :rolleyes:
 

Phollux

Robert Kerick
Teammitglied
Sprechprobe
Link
Würde dir einen Hauch meiner Stimme abgeben, wenn du mir beibringen kannst wie man Emotionen besser aufs "Band" kriegt
Ich bin glaub ich weit davon entfernt Dir was über Schauspielerei mitzugeben, dazu fehlt mir die Kompetenz ;) Was ich aber immer wieder gehört habe, in Texten, in Interviews mit Schauspielern usw. ist eben die Vorstellungskraft zu bemühen und zu schulen....stell Dir vor...fühl Dich hinein...empfinde die Situation...lebe die Emotion..bleib ehrlich Dir selbst gegenüber...
Ich bin neulich erst über folgendes Video gestoßen, was mich schwer beeindruckt hat:
Ich finde es gibt eine gute Perspektive darauf, wie man sich einer Emotion nähern kann.
 

Brezelsnacker

Brezelsnackender Brezelsnacker
Sprechprobe
Link
@Phollux Alles klar vielen Dank!
Ich werde die nächsten Emotionalen Takes so angehen.

Mich freut es sehr, dass hier wirklich so viele Leute hilfsbereit sind :)
 

Brezelsnacker

Brezelsnackender Brezelsnacker
Sprechprobe
Link
Kommt mir irgendwie nicht natürlich vor.
Ich weiß, dass ich stimmlich noch was zu tun habe, aber Dankeschön für dein Feedback :)

Momentan geht es mir aber auch mehr um die technische Qualität. Der Rest kommt mit der Zeit, wenn ich einfach jeden Tag etwas übe und (bestimmt :p) besser werde.
 

Lupin Wolf

Klaus S. - The Evil Master of Deasaster
Sprechprobe
Link
@Brezelsnacker
Du bist nicht zufällig Konditor vom Beruf? :D
Wenigstens eines ist schonmal klar, bei dir geht's nie um die Wurst, aber um Kuchen :tearsofjoy:

So, was das technische angeht - bei dem improvisierten Erzähler klingt deine Stimme schon deutlich heraus. Kleine Holz-Resonanzen mögen noch da sein. Aber das sollte verschmerzbar sein. Von meiner Seite aus würd ich dir dafür schon die technische Freigabe geben. Aber das entscheiden hier Marco, Ellerbrok und Jam - nicht ich :)

Und zum Schauspiel: Ich bin auch kein Berufsschauspieler oder Stimmtrainer. Meine Anregungen sind da eher allgemeiner Natur.
Wütend nehm ich dir immer noch nicht ab, das klingt eher ... künstlich.
Dein neues Panisch? klingt eher nach hektisch Aufgeregt - nicht nach wirklicher Panik jedenfalls.

Überstürz nichts, wie dir von Robert, mir und anderen schon gesagt wurde: versuch dir vorzustellen das du einen normalen Dialog mit jemanden führst, obwohl du nur alleine vor dem Mikro stehst. das hilft - aber das braucht auch ein wenig Übung. Das geht nicht von heute auf Morgen oder in nur ein paar Stunden. Also keinen Stress, selbst wenn du die ersten Emotionen immer noch nciht völlig überzeugend oder perfekt hin bekommst. Ganz so genau ist das bei der Freigabe auch bei Einsteigern nicht (hoffe ich). Aber es sollte echt genug schon in die Richtung gehen.
Experimentier ruhig herum - und eines noch: du mußt auch nciht Stocksteif vor dem Mikro stehen bleiben. Solange du nicht wild um das Mikro umhertanzt, wild um dich schlägst oder ständig die Mund zu Mikro Entfernungen zu stark änderst oder zu häufig den Kopf beim sprechen drehst, kannst du ruhig mit den Händen fuchteln, die Schulter zucken usw. Auch sowas hilft. :)
 

Brezelsnacker

Brezelsnackender Brezelsnacker
Sprechprobe
Link
Du bist nicht zufällig Konditor vom Beruf? :D
Wenigstens eines ist schonmal klar, bei dir geht's nie um die Wurst, aber um Kuchen :tearsofjoy:
Nene :D Aber Essen ist immer gut :cool:

Aber das entscheiden hier Marco, Ellerbrok und Jam - nicht ich :)
Ja, da muss ich wohl auf einen der drei warten :)

Danke für die Tipps, ich denke mal mit mehr Übung wird das besser klappen. Ich habe manchmal auch das Problem, dass ich gar nicht so recht weiß, wie sich bestimmte Emotionen anhören sollen :D

Ich werde jetzt die nächsten Tage und Wochen damit verbringen die Emotionen zu üben und peu à peu dann diese zur schauspielerischen Bewertung hochladen.
 
Oben Unten