Woher bekommt ihr eure Sounds?

Dieses Thema im Forum "Sprechschule" wurde erstellt von reditec, 30. Juni 2017.

  1. reditec

    reditec Felix

    Beiträge:
    257
    200kB/s finde ich sind bei 98mb Dateien ne Zumutung wenn man 15700kB/s gewohnt ist.
     
  2. Yüksel

    Yüksel Jan J. Münter

    Beiträge:
    1.957
    Ganz wichtig: Immer im Alltag aufpassen und hinhören. Ich habe ständig mein DR-05 dabei, um ggf. schnell etwas aufnehmen zu können, was mir auffällt.
    Ansonsten abgesehen vom irgendwo herunterladen: Selber machen. Ich habe mal spezielle Geräusche gebraucht wo verschiedene Getränke eingegossen werden - sowas macht man schnell selber. Herunterfallendes Porzellan - auch schnell selber gemacht. Kühlschrank auf und zu ... das geht auch schnell selber.
    Ich habe über Tage diverse Damen über unterschiedliche Oberflächen gescheucht um eben Schritte aufzunehmen.
     
    BarkersPinhead und Ellerbrok gefällt das.
  3. BarkersPinhead

    BarkersPinhead Der Schnitter Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.686
    Neulich zeigte mir Facebook nen uralten Post von mir an, als @Felsen und ich noch an "Die Angst in Dir" beschäftigt waren.
    Sinngemäß ging das damals:
    Felsen: Ich brauch ein Geräusch von zwei Schwerten, die übereinanderreiben.
    Ich: Sekunde.
    2 Minuten später...
    Felsen: Hey, das klingt nicht schlecht. Wie hast Du den gemacht?
    Ich: Zwei Schwerter übereinandergerieben...
    Felsen: Oh...

    :D
     
    oxytocinated, Masterofclay und Yüksel gefällt das.
  4. reditec

    reditec Felix

    Beiträge:
    257
  5. Eric

    Eric Hoertalker

    Beiträge:
    40
    FreeSound ist ein nonkommerzielles Projekt welches auf Spenden angewiesen ist.
    Das sollte man nicht vergessen.
    Die Server müssen bezahlt werden und FreeSound würde ohne das freiwillige Uploaden von Sounds von jedermann gar nicht existieren. Das nicht jeder Lust und Laune hat mehrere hunderte Euros in Equipment zu investieren, nur damit der Herr entsprechend nur das Beste vom Besten bekommt, sollte auch einleuchten.
    Witzigerweise werden alle Sounds moderiert freigeschaltet, das heißt jeder Sound wurde vom FreeSound Team einmal angehört.
    Ich selbst habe zwar auch den Anspruch nur sehr gute Aufnahmen und SFX auf FreeSound hochzuladen, aber es muss auch nicht immer die Qualitativ hochwertigste Aufnahme sein, in der Regel Schichtet man Sounds ja eh, um eine Dichte detaillierte Akustik zu schaffen, da geht dann etwaiges Rauschen sowieso unter.
    Ganz normale Schritte von quietschenden Turnschuhen nehmen, dann noch ein Faltungshall drüber, welcher dem einer großen Kathedrale entspricht. Fertig.

    Ich mache mittlerweile sehr viele Sounds auch selbst, bei Schritten kommt es immer drauf an um was es schlussendlich geht. Da ich hier Parkettboden habe, ist das Nachstellen von Steinboden relativ schwierig. So ein Foley-Studio mit unterschiedlichen "Stages" um verschiedene Böden bzw. Schritte aufnehmen zu können, wäre aber schon sehr Geil :D

    **Edit: Hauptquelle für mich ist auch FreeSound, die ein oder andere Soundlibrary habe ich aber auch...
    Vieles nehme ich aber auch selbst auf, geht meist viel schneller und der Sound passt dann schlussendlich auch zur Szene.***
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
    BarkersPinhead, Yüksel und benkuly gefällt das.
  6. Yüksel

    Yüksel Jan J. Münter

    Beiträge:
    1.957
    Eric, für Deinen Beitrag würde ich Dir gerne 3 "Daumen hoch" geben.

    Zum Thema Geräusche selber machen würde ich einfach mal Youtube durchwühlen, da gibts sehr viele Beiträge mit praktischen Hinweisen. Ansonsten kann die Suche nach entsprechender Literatur in Universitäts- oder Stadtbüchereien hilfreich sein (Jaaaa, Papierbücher - ich weiß, nicht mehr zeitgemäß, aber sicher vor Computerviren und Verschlüsselungstrojanern)

    Ich mag übrigens wetten, daß wir hier einige Geräuschemacher im HT haben. vielleicht sollte man einfach mal einen entsprechenden Suchthread starten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
    BarkersPinhead und Eric gefällt das.
  7. Gabriel

    Gabriel Schnittmeister (Samplitude PRO X 3 + Audacity)

    Beiträge:
    1.230
    Also, wenn du mal Geld übrig hast :D
     
  8. Gabriel

    Gabriel Schnittmeister (Samplitude PRO X 3 + Audacity)

    Beiträge:
    1.230
  9. Eric

    Eric Hoertalker

    Beiträge:
    40
    Ich hatte mir tatsächlich schon überlegt mir eine Art Holzrahmen zu bauen, mit ungefähr einem Quadratmeter Fläche indem ich dann entsprechend Steine bzw. Steinplatten / Fliesen aber auch Dreck, Stroh, Kieselsteine und Holz bei Bedarf platzieren kann... Allerdings weiß ich nicht so recht wie realistisch das Schlussendlich klingt wenn ich Steinplatten in ein Holzunterbau reinsetze... ob das dann immer noch authentisch nach Steinen klingt?
    Aber um richtig Foley Aufnahmen machen zu können braucht man sowieso 2 Leute, einer der Mischt und einer der lustige Klänge produziert.

    Da man in Deutschland die Anzahl der Foley Artisten eigentlich an zwei Händen abzählen kann, wäre es schon beinahe Zufall wenn sich davon einer in Hoer-Talk tummelt. Also damit meine ich die, die damit tatsächlich ihr täglich Brot verdienen.
     
    Yüksel gefällt das.
  10. Yüksel

    Yüksel Jan J. Münter

    Beiträge:
    1.957
    Das habe ich tatsächlich ausprobiert, und es klingt erstaunlich realistisch. Ich bilde mir allerdings ein, zu hören, wenn jemand nur auf der Stelle tritt. Wenn irgendwie möglich würde ich zusehen, das wirklich jemand geht. Kritisch ist die Umgebung, wo man aufnimmt. Idealerweise ist es ein schallarmer Raum, sehr gerne länglich.
     
    Eric gefällt das.
  11. BarkersPinhead

    BarkersPinhead Der Schnitter Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.686
    Würd ja zu gern mal ein Wochenende in den heiligen Hallen des WDR frei zur Verfügung haben und da mal rumgeräuschen. :)
     
    Yüksel gefällt das.
  12. Eric

    Eric Hoertalker

    Beiträge:
    40
    Es gibt wohl in USA sogenannte "Runners" (ich glaube so wurden die genannt... ist schon eine Weile her als ich das gelesen hatte) aber da scheint es tatsächlich auch Foley Artists zu geben die speziell nur Schritte aufnehmen und das geht dann tatsächlich auch soweit das Sie die Strecke im Studio quasi 1 zu 1 nachlaufen.
    Allerdings meine ich von einigen Interviews zu Foley Artist auch die Allgemeine Meinung durchschimmern gehört das man Schritte am besten immer im Sitzen macht, dabei schleift man den Fuß auch mal quer über den Boden, jedenfalls hat man im Sitzen wohl mehr Kontrolle... wobei das sicherlich auch wieder Geschmackssache ist.
    Die Begründung das man während dem Sitzen aber noch andere Sounds parallel mit den Händen machen kann, ist natürlich nicht von der Hand zu weisen. Ich durchforste eigentlich jedes Jahr das Internet nach neuen Informationen rund um Foley Artist, ich freue mich auch immer neue Videos zum Thema zu sehen und vielleicht den ein oder anderen Kniff für mich rauszuziehen. Es ist einfach nur mega cool. :)
     
    Yüksel gefällt das.
  13. Yüksel

    Yüksel Jan J. Münter

    Beiträge:
    1.957
    Bin gerade in Gedanken meine Schritt- und Laufaufnahrm nochmal durchgegangen, die ich tatsächlich verwenede und die nicht nur auf der Platte Platz belegen. Das sind ausnahmslos Aufnahmen, wo Personen auf unterschiedlichen Materialien mehrere Meter gegangen oder gelaufen sind - ich auf Socken mit meinem DR-05 nebenher. Diese Aufnahme finde ich am realistischsten. Wenn man die doch mal loopen mus, ist genug "Fleisch" da, so das das nicht gleich auffällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
  14. Yüksel

    Yüksel Jan J. Münter

    Beiträge:
    1.957
    Pinni, das wäre ein absoluter Traum!
     
    BarkersPinhead gefällt das.

Diese Seite empfehlen