Sherlock Holmes – Die Abenteuer

Dieses Thema im Forum "Rezensionen und Kritiken" wurde erstellt von Poldi, 12. September 2017.

  1. Poldi

    Poldi Super-Hoertalker

    Beiträge:
    2.467
    Sherlock Holmes – Die Abenteuer



    Erster Eindruck: Neun Fälle für den bekannten Detektiv

    Sherlock Holmes hat sich längst einen Namen als erfolgreicher Detektiv gemacht, sodass er sich über Nachschub an neuen Fällen keine Gedanken machen muss. Denn immer wieder suchen ihn neue Klienten in seiner Wohnung in der Baker Street 221b auf, wo er sich gemeinsam mit seinem Freund Doktor Watson eine Wohnung teilt...

    Sherlock Holmes ist eine der bekanntesten Romanfiguren überhaupt und hat in den letzten Jahren noch einmal einen großen Popularitätsschub bekommen. Doch auch früher gab es schon viele Umsetzung der Klassiker von Sir Arthur Conan Doyle, was die neue Box vom Audio Verlag zeigt. Denn hier sind ganze neun (!) Produktionen verschiedener Radiosender versammelt, die zwischen 1962 und 1996 entstanden sind. Die Auswahl der Folgen beschränkt sich eher auf die kürzeren Geschichten, die zwar nicht sonderlich komplex sind, aber dafür jeder einen kleinen Kniff haben. Die Zusammenstellung ist so ähnlich bereits einmal in einer schlichteren Aufmachung erhältlich gewesen, allerdings ist „Das getupfte Band“ erstmals in dieser Version mit Peter Pasetti auf CD erschienen. Die Geschichte ist so ein Klassiker, der sehr ruhig erzählt ist und fast nur recht lange Dialoge enthält, dessen Auflösung beim ersten mal gar nicht so leicht zu durchschauen ist. Das ist sehr pfiffig und macht auch in dieser Version viel Spaß. Ebenso auch „Die Weihnachtsgans“, die während der festlichsten Zeit des Jahres spielt und dabei einiges an Stimmung einbringt, ist recht turbulent und spielt mit einer wendungsreichen Handlung. Schön auch, dass bekanntere Geschichten wie „Ein Skandal in Böhmen“ mit eher unbekannten Episoden wie „Das Beryll-Diadem“ kombiniert werden und so ein guter Überblick über das Schaffen des Autors gegeben wird. Eine wirklich lohnenswerte Box, die nicht zuletzt auch die Entwicklung des Mediums Hörspiel nachzeichnet.

    Wegen der unterschiedlichen Radiostationen und Produktionsjahren sind verschiedene Sprecher in der Rolle des Sherlock Holmes zu hören. Der bekannteste dürfte wohl der wunderbare Peter Pasetti sein, der die Rolle auch gleich in einem Drittel der hier vorhandenen Produktionen spricht. Seiner fast schon etwas knarrigen Stimme verleiht er einen scharfsinnigen Unterton und trifft so den Kern der Rolle. Rolf Henninger erreicht zwar nicht ganz seine Strahlkraft, spricht aber immer noch sehr präzise und facettenreich. Alexander Kerst punktet mit einer eingängigen Betonung und einer authentischen Sprechweise, wobei er insgesamt recht nüchtern klingt. Walter Renneisen wählt eine etwas lockerere Sprechweise und bringt noch einmal andere Facetten mit ein, sodass auch ein großes Spektrum an verschiedenen Interpretationen der Rolle zu hören ist. Als Dr. Watson sind Peter Fritz, Heinz Leo Fischer, Klaus Behrendt, und Heinz Meier zu hören.

    Natürlich ist auch die akustische Gestaltung der Hörspiele bei einem Abstand von über 30 Jahren sehr unterschiedlich. Während die Produktionen aus den 60er Jahren mit nur wenigen Geräuschen unterlegt sind, wirkt „Ein Skandal in Böhmen“ aus dem Jahr 1996 schon deutlich ausgefeilter. Zudem ist der Klang von den älteren Aufnahmen naturgemäß ein wenig blechern, was Freunde des gepflegten Krimis aber nicht abschrecken dürfte.

    Die Aufmachung der Box ist wirklich hübsch. Die fünf CDs stecken in einem ansehnlichen Pappschuber, der vorne in Schwarz, Weiß und einem dunklen Orange gestaltet ist und das Konterfei des Detektivs zeigt. Jede einzelne CDs steckt noch einmal in einem individuell gestalteten Jewel-Case, das mal mit geometrischen Formen und mal mit einer eigenständigen Zeichnung geziert wird. Zu jeder Folge gibt es eine kleine Zusammenfassung und eine ausführliche Auflistung der Mitwirkenden.

    Fazit: Nicht nur die Aufmachung der Box ist gelungen, auch die Zusammenstellung der Folgen hat mir gut gefallen. Die eher kurzen Geschichten werden meist temporeich umgesetzt und sorgen immer wieder mit kleinen Wendungen für Kurzweil. Die Sprecher sind engagiert, die Atmosphäre trotz der unterschiedlichen Produktionsjahren sehr dicht. Eine tolle Box!

    VÖ: 8. September 2017
    Label: Der Audio Verlag
    Bestellnummer: 978-3-7424-0199-1
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2017

Diese Seite empfehlen