Ich hab seit Jahren...

Dieses Thema im Forum "Hörspiel-Ideen" wurde erstellt von Raupenzaehler, 4. April 2016.

  1. Raupenzaehler

    Raupenzaehler Hoertalker

    Beiträge:
    11
    Halli Hallo,

    ich bin mal so frei und mag mal auch hier meinen Beitrag leisten.
    Seit Jahren plagt mich eine Fantasy-Geschichte die ich mit mir rumschleppe und die ich gerne mal zu Papier oder zu Wort bringen würde.

    Leider bin ich noch recht ungeübt, mag jemand mir dabei helfen und schauen ob sich daraus etwas interessantes machen lässt :)?
     
  2. Nee

    Nee Schokoladenvernichterin Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.305
    Moin,
    da bist du hier im Unterforum schon genau richtig. Stell doch einfach mal deine Idee vor und hol dir das Feedback der Community. ^^

    Oder zielt deine Anfrage mehr in den handwerklichen Bereich? Wie ein Skript aussieht, kannst du dir bei den Shortys ansehen. Kurzskripte eignen sich auch prima zum Üben. ;)
     
  3. Raupenzaehler

    Raupenzaehler Hoertalker

    Beiträge:
    11
    Also sagen wir mal beides ich hab mir so ein SKript mal angeschaut :) und das Gefühl glaub ich kriege ich hin.
    Vlt liegt das an knapp 20 Jahren täglichem Hörspiel hören xD

    Also meine Geschichte ist recht klassisch weil sie schon was älter ist.
    Sie spielt auf einem anderen Planeten, mit Menschen Dämonen und so, relativ nah also am Hauptgenre.

    Es dreht sich alles um einen Halbdämon der in einem Dorf aufwächst.
    In diesem Dorf findet ein Ritual statt, dass sich Ritual des Zwispalts nennt, dabei wird man in eine Traumreise zu seinem eigenenKörper geschickt, in dem man seine Zukunft und Vergangenheit sieht.
    Man muss in dieser Reise widerstehen seine eigene Zukunft zu sehen, da diese sich sonst abändert.
    Wenn man es sogar nur wagt einen kleinen Blick auf sein Ableben zu werfen, wird das gesamte Schicksal zerstört und der "Schatten" genauer Name steht in meinen Anfängen des Manuskriptes für ein Buch. Der aus einer unreinen Seele besteht die verdammt ist, nach dem Ableben seines Wirtes die Seele zu überführen um Reinheit zu erlangen. Kann sich auf der Erde wieder Manifestieren. Umso stärker die Verbindung des Wirtes zur Natur desto ein schrecklicherer Schatten begleitet diesen.

    Als der Protagonist, dies Ausversehen tut, wird er von seinem "Schatten" ausgetrickst und dieser gelangt nach draußen und tötet das Gesamte Dorf, bis auf eine Person für die er selbst durch sein "Schattendasein" Gefühle entwickelt hat.

    Seinen Wirt tötet er zunächst nicht, da er nicht genug fremde Seelen gesammelt hat um sich vollkommen zu manifestieren und somit beim ABleben des Protagonisten wieder gefesselt wäre.

    Dies ändert sich jedoch dann im Laufe der Geschichte und es treten 3 weitere Charaktere auf.

    Und die Geschichte endet nicht mit dem Tod des Schattens :p da hab ich mir was ganz besonderes überlegt.

    Das aber zu einem ganz anderen Zeitpunkt.

    Dann her mit dem Feedback xD
     
  4. Nee

    Nee Schokoladenvernichterin Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.305
    Gut so. :D

    Ich befasse mich auch gerade (oder eigentlich schon länger :D) mit dem klassischen Heldenplot. Ich hab meinen Plot nach Vorlage konstruiert. Wenn du auch danach vorgegangen bist oder vorhast, das zu tun, würd ich mich über einen Austausch freuen. ^^

    Was kennzeichnet denn Menschen, was Dämonen? Und welche Kreaturen/Völker gibt es außerdem und in welchem Verhältnis stehen sie zueinander?
    Wie sieht die Welt des Helden aus? Warum gerade ein (Halb-)Dämon? (Dämonen allgemein würde man ja ganz klassisch mehr als Antagonisten erwarten)

    Klingt recht willkürlich. Nach Heldenplot könnte man es als Ruf interpretieren. Was mir hier fehlt: Warum? Warum gibt's dieses Ritual? Welchem Zweck dient es?

    Das klingt nach Religion/Götterwelt. Hast du die auch schon durchdacht? Was passiert, wenn die unreine Seele reingewaschen wird? Was passiert, wenn sie keinen Bock hat, die neue Seele rüberzugeleiten? Wie werden die Seelen einander zugeteilt? Warum?

    Warum?

    Um wieder zum Heldenplot zurückzukommen, wäre das einfach eine Konfrontation mit der fiesen Fraktion. Eine von vielen. Irgendwie muss man die Hörerschaft ja überzeugen, dass sie es verdient haben, abgeschafft zu werden... :D

    Was bekommt er als Schatten von der Welt des Helden mit? Warum entwickelt er gerade Gefühle für diese Person?
    Und was macht die Person, während der Rest des Dorfes stirbt? Was danach?

    Wie erlebt der Wirt das mit und welchen Einfluss hat er?

    Vielleicht auch eine heldenplottypischer Mentorenfigur? :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2016
    Boris gefällt das.
  5. Raupenzaehler

    Raupenzaehler Hoertalker

    Beiträge:
    11
    Also ich würde sagen das sind mal viele Zitate und viele Fragen :D.
    Wie wäre es also wenn wir uns einfach mal per Teamspeak austauschen, ich find es immer einfacher, wenn ich alles durch Worte mehr mit Leben füllen kann :)
     
  6. FrankyMan

    FrankyMan Neuer Hoertalker

    Beiträge:
    2
    Hallo, dieses Script würde mich interessieren. Melde Dich doch mal wenn noch Bedarf besteht.
    Gruß FrankyMan
     

Diese Seite empfehlen