[Freigabe ausstehend] Sprechprobe: maoru

Dieses Thema im Forum "Männlich" wurde erstellt von maoru, 23. Juli 2016.

  1. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
    Meine Sprechproben:

    1. Kurze Vorstellung:
     

    2. Erzähler:
     

    3. Frierend und Unzufrieden
     

    4. Erfreut und dankbar:
     

    5.Knurriger Barbar-Zwerg-Ork:
     

    6.Alt:
     

    7.Es geht noch älter:
     

    8.Ängstlich:
     

    9.Anmache:
     

    10.Der fiese Frosch:
     

    11.Empört:
     

    12.Brummeliger Suppenlispler:
     

    13.Verletzt:
     

    14.Fern und Nah:
     

    15.Fidel und ein bisschen psycho im Abgang:
     

    16.Klingt etwas Jünger, als ich bin:
     

    17.Flüsterhehler:
     

    18.Tief Gesprochen:
     

    19.Traurig weil verlassen:
     

    20.Söldner:
     

    21.Pseudobayrisch:
     

    22.Pseudosüddeutschwienerischdialekt:
     

    23.Pseudoschweizerdialekt:
     

    24.Pseudoosteuropäisch:
     

    25.Pseudobildungsfernmigrationshintergrundtürstehergelaber:
     

    26.Musik-Werbung in eigener Sache und Verabschiedung:
     
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
  2. Gabriel

    Gabriel Schnittmeister

    Beiträge:
    737
    Hallo,

    WO GENAU nimmst du dewnn auf? MAn hört da ein Rauschen im Hintergrund? Das könnte vermutlich vom PC Lüfter herrühren. Also du die "eütende Sprechprobe" aufgenomemn hast, hat dein Mikrofon übersteuert. Das kann man aber gut in den Griff bekommen in dem man den Aufnahmepegel senkt :)

    Mit welchem Mikrofonb nimmst du denn auf und wie sind deine Aufnahmebedingungen?
     
  3. Marco

    Marco Autor

    Beiträge:
    1.424
    Mir gefallen die Sprechproben sehr, besonders der alte Mann und der von der EU-Kommission.
    Was die Technik betrifft, haben wir unsere Spezis hier :)
     
  4. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
    Ich benutze ein AKG D5 Mikro, ein Mischpult von Phonic und Reason Essentials als Software.
    Entweder ist der Lüfter vom PC zu laut (dann muss ich das Mikro ander stellen) oder ich habe die Endstufe angelassen (wäre dann meine eigene Blödheit...)
    Ich werde nochmal neue Sprechproben aufnehmen, wenn ich etwas mehr Zeit habe.
    Ich freue mich, wenn euch meine Stimme gefällt. Die Aufnahmen kann ich ja noch optimieren.
     
  5. jam

    jam Absolut

    Beiträge:
    1.575
    Hallo maoru, vielen Dank für die schon sehr umfangreichen Sprechproben!:)
    Das Rauschen ist mikrofonbedingt nicht besonders auffällig, und die Hintergrundgeräusche sind soweit im Rahmen. Raumhall scheint hier ebenfalls nicht das Problem zu sein.

    Vielleicht könntest du noch einmal sagen, welchen Abstand zum Mikro du während der Aufnahme hattest. Manche Mikros reagieren auf kurze Entfernungen ein wenig sensibel. Bei den jetzigen Aufnahmen klingt du etwas sehr "dicht am Mikro", auch bei den Pust-Lauten zu hören. Insgesamt klingen die Aufnahmen dadurch ein wenig hart.

    Du kannst auch zunächst mal nur eine Testaufnahme anfertigen und sie hier zwecks Beurteilung einstellen, damit du dir unter Umständen nicht zuviel Arbeit machst.:)
     
  6. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
    Hallo Jam,
    in der Tat war ich dicht am Mikro. Ich habe auch ein Kondensatormikro mit Popschutz. Ich bin ab dem 11.08. aus dem Urlaub zurück. Dann mache ich mal eine Aufnahme je Mikro zum Vergleich...und versuche etwas mehr Abstand zu halten.
    Der Raum ist Schallgedämmt, mit Teppich an den Wänden und Lärmdammplatten unter der Decke. Hall ist kein Problem, der Klang ist ziemlich trocken.
     
  7. jam

    jam Absolut

    Beiträge:
    1.575
    Wie sieht es denn aus mit der versprochenen Aufnahme?
     
  8. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
    Ich habe ein paar Aufnahmen mit dem Kondensatormikrophon gemacht, aber obwohl die Klangqualität gut ist, bin ich unzufrieden.
    Das Mikro nimmt durch seinen Nierenschallbereich alles auf. Wirklich alles. Das Rascheln der Kleidung, leises Rauschen am Computer, Schluckgeräusche usw.
    Ich habe den Pegel geringer eingestellt, aber das Ergebnis war kaum besser.
    Vielleicht sollte ich mal schauen, wie ich im Programm ein Gate oder so schalten kann.
    Hast Du irgendwelche Ideen? Einen Popschutz habe ich und weiter weg gegangen bin ich auch....Technik
     
  9. benkuly

    benkuly <nobody></nobody>

    Beiträge:
    382
    Bearbeiten solltest du deine Aufnahme nicht.
    Pegel runterstellen bewirkt meistens nur eine erhöhtes Rauschen, da man es später digital lauter machen muss.
    Vielleicht stellst du einfach eine neue Probe rein, damit wir dir noch besser Tipps geben können :)
     
  10. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
    Ich habe die Aufnahme nicht vergessen, mir jedoch die Bänder angerissen. Sobald ich wieder mobil pack ich sie hier rein.
     
  11. jam

    jam Absolut

    Beiträge:
    1.575
    Oha, gute Besserung! (hoffentlich nicht die Stimmbänder...:))
     
  12. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
  13. Der Waschbär

    Der Waschbär Raccoon Records da wo der Waschbär sprechen tut :)

    Beiträge:
    287
    Moin Maoru,
    Super Stimme echt Hut ab.

    Gruß
    Der Waschbär
     
  14. Marco

    Marco Autor

    Beiträge:
    1.424
  15. maoru

    maoru Super-Hoertalker

    Beiträge:
    54
    Danke für eure Rückmeldungen. Ich mache demnächst noch mal eine Aufnahme. Die pegle ich sorgfältiger aus und binde sie in den Post ein. Ich hatte ein bisschen Bammel, es könnte übersteuern und war ein bisschen zaghaft.
    @waschbär: Danke für das nette Kompliment. Ich bin ja noch dabei mich mit der Materie vertraut zu machen. Liebe Grüße.
     

Diese Seite empfehlen