Hör-Geschichte Broderick Twins und der Stein der Weisen

Dieses Thema im Forum "Eingesprochene Geschichten" wurde erstellt von Annis6, 3. Januar 2018.

  1. Annis6

    Annis6 Kari Fumiko

    Beiträge:
    62
    Hallo,

    meine Freundin und ich sind totale Harry Potter Fans und schreiben an einer Fanfiktion, bei der zwei Mädchen die sieben Schuljahr mit Harry Potter begleiten.
    Um ihr eine Freude zu machen, wollte ich die Geschichte gerne vorlesen.



    Leider wirkt es in meinen Augen nicht gut, aber ich kann nicht erfassen was.
    Demnach bitte ich um Verbesserung, damit ich das neu vorlesen kann. Ich benötige Feedback, um besser zu werden.
     
  2. charly

    charly (früher: oxytocinated)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    425
    Spontan fällt mir auf, dass es wirkt, als würdest Du Dich anstrengen besonders laut sprechen.
    Außerdem: Dass Du am Ende des Satzes mit der Stimme runtergehst ist schon super, allerdings habe ich das Gefühl, dass Du davor die meiste Zeit mit der Stimme sehr weit oben bleibst und darin wenig Spiel/Modulation ist.

    In den ersten 3 Minuten sind mir auch 2 Skriptfehler aufgefallen (Grammatik bzw. Formulierung); evtl. hast Du die beim Vorlesen auch bemerkt - und wenn auch nur unterbewusst - und bist dadurch etwas ins Stocken geraten?
     
  3. Annis6

    Annis6 Kari Fumiko

    Beiträge:
    62
    Mir fehlt ein Teil meines linken Lungenflügels... ich sitze immer, weil ich das Konstrukt von kasten und Mikro nirgends hinstellen kann.

    Ich kann es im Stehen probieren oder habt ihr noch eine bessere Idee, wo man noch gucken kann? Ich bin nicht faul, aber im Stehen werde ich unruhig.

    Was Skript angeht... keinen Betaleser gefunden... und ich bin in Deutsch mehr schlecht als recht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2018
  4. charly

    charly (früher: oxytocinated)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    425
    Es ist auch im sitzen möglich eine gute Aufrichtung zu erhalten, um gut zu atmen.
    Aber das sagt ja auch noch gar nichts darüber aus, ob Du versuchst laut zu sprechen oder in Deiner "normalen" Sprechlautstärke.
    Machst Du Dich vor dem Einsprechen mit Sprechübungen warm?
    Ich habe in diesem Thread einige Links zusammengestellt, die unter Anderem auf Videos mit Aufwärmübungen verweisen.


    Vor ein paar Wochen hat ein Seminarleiter eine Anekdote erzählt:
    Eine Tubistin bekam immer wieder kritische Anmerkungen zu hören, dass sie doch niemals "so richtig" gut Tuba spielen können würde, weil sie - als Frau - einfach nicht genügend Lungenvolumen hätte/zustande bekommen würde.
    Daraufhin wandte sie sich an einen weltberühmten Tubisten, um von ihm Ratschläge zu erhalten, was sie besser machen könnte. Dieser meinte bloß: "Lass sie reden, ich habe nur einen Lungenflügel. ;) "

    Natürlich weiß ich nicht, was an der Geschichte dran ist, aber ich denke, dass es vor allem drauf ankommt, wie Du Deine Atmung trainierst. Bei Atmung spielen ja viele verschiedene Faktoren eine Rolle: Aufrichtung (bzw. Haltung allgemein), wie trainiert das Zwerchfell ist, wie "locker" der Unterbauch (damit das Zwerchfell beim Einatmen die Organe zur Seite schieben kann, damit genug Platz für das Lungenvolumen ist), ...

    Wenn Du möchtest, kann ich es korrigieren.
     
    OldNick gefällt das.
  5. Annis6

    Annis6 Kari Fumiko

    Beiträge:
    62
    Wenn du Zeit hast, wäre ich dir furchtbar dankbar!

    Nun ich habe einen Kasten und stecke meinen Kopf darein, das heißt ich bin gebückt... im Sitzen, weshalb meine Luft weg bleibt. Wenn ich aber zu weit runter gehe, dann spreche ich nicht mehr richtig ins Mikro... Mhhh ich sollte die Position korrigieren.

    Nun Aufwärmübung schön und gut, aber ich merke es nicht, ob ich sie richtig oder falsch mache!
     
  6. charly

    charly (früher: oxytocinated)

    Zur Sprechprobe
    Beiträge:
    425
    Oh, gebückt ist wirklich schlecht. Optimal ist es, wenn Du auf den Sitzhöckern sitzt. Am Besten rutschst Du dafür relativ weit nach vorne auf den Stuhl, so dass die Oberschenkel ihn gar nicht mehr berühren. Die Beine sollten einen 90°- Winkel ergeben, beide Füße ca. Hüftbreit nebeneinander aufgestellt.
    Dann stell Dir vor, dass an der höchsten Stelle Deines Kopfes ein Faden befestigt ist, an dem Du leicht nach oben gezogen wirst. Dadurch bekommst Du (hoffentlich ;) ) eine gute, aufrechte Haltung.
    Wichtig ist auch, dass Du das Kinn nicht nach unten ziehst, weil das sonst den Kehlkopf einengt. (Der Kehlkopf ist der Knubbel am Hals, der bei Männern auch "Adamsapfel" genannt wird. Darin liegen die Stimmlippen.)

    Generell ist es gut, wenn Du den gesamten Körper etwas lockerst und aufwärmst vor dem Sprechen, so dass sich Verspannungen lösen. Bei den Videos im oben genannten Thread ist bestimmt was für Dich dabei. Falls Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst, empfehle ich Dir dieses.

    Bei Sprech- und Atemübungen gibt es eine ganz wichtige Sache, auf die Du achten solltest: Es darf niemals weh tun.
    Ich hab am Anfang bei Atemübungen teilweise Kreislaufprobleme bekommen und es hat sich sehr komisch angefühlt; das ist relativ üblich... einfach pausieren, falls sowas aufkommt, viel Wasser trinken und später vorsichtig weiterüben.
    Außerdem, genau wie bei einem neuen Sport: erstmal langsam anfangen und dann ebenso langsam steigern. Es bringt Dir nichts, wenn Du von Null auf Hundert gehst und Dich dabei direkt überanstrengst.

    Wegen des Skripts schreib mir doch einfach eine Nachricht oder verlinke es hier im Thread, dann setze ich mich dran.
     
    Synchron und Marco gefällt das.
  7. Annis6

    Annis6 Kari Fumiko

    Beiträge:
    62
    Gut! Ich sende dir Part 1 zu! Währendessen probiere ich mich beim Aufwärmen auf! Wenn du es fertig hast, dann probiere ich das aus, was du gesagt hast und nehme es auf, lade es hoch und tue es hier als Vergleich rein. Wenn Verbesserung da ist, habe ich es richtig gemacht und ich bin auf dem korrekten Weg!
     
    charly gefällt das.
  8. Annis6

    Annis6 Kari Fumiko

    Beiträge:
    62
    Noch irgendwelches Feedback von Anderen, um es zu verbessern? Das ist mir sehr wichtig!
     

Diese Seite empfehlen